Rezension: Die dunklen Mächte: Seelennacht von Kelley Armstrong

5:45:00 PM


Autor: Kelley Armstrong
Titel: Seelennacht - Die dunklen Mächte
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: Pan Verlag 
ISBN-10: 9783426283424 
ISBN-13: 978-3426283424
Preis: 14,99 € 
Originaltitel: The Darkest Power - The Awakening
Genre: Urban Fantasy
Themen: Geister; Nekromantik; Geheimnisse; Flucht
Kaufen?

Inhalt:
Ich hatte recht. In Lyle House gehen tatsächlich erschreckende Dinge vor sich. Ich bin keineswegs hier, weil ich verhaltensauffällig, sondern weil ich eine Nekromantin bin. Ich kann mit den Geistern von Toten reden. Ich kann Tote auferstehen lassen. Und ich kann noch viel mehr. Meine Kräfte sind unberechenbar. Denn ich bin das Ergebnis eines fehlgeschlagenen genetischen Experiments. Meine Schöpfer, die Edison Group, haben Angst vor mir – und vor den anderen Jugendlichen in Lyle House ebenso. Wir sind tickende Zeitbomben. Daher haben sie beschlossen, ihr Experiment endlich zu einem Ende zu bringen. Und uns bleibt nur noch eins: um unser Leben zu rennen.

Erneut fliehen Chloe und Tori, um sich aus den Fänger der Edison Group zu befreien. Gemeinsam mit Liz, die durch die Hände der Wissenschaftler gestorben ist und nun als Geist auf der Erde wandelt, machen sich die Mädchen auf die Suche nach Derek und Simon, die es geschafft haben unterzutauchen. Die Edison Group jedoch ist ihnen dicht auf den Fersen...

Schreibstil:
Wieder hat Kelley Armstrong mich direkt ins Geschehen ziehen können, sodass ich kaum überlegen brauchte, was noch einmal genau geschehen ist. Allerdings kann ich nur wieder sagen, dass ich von ihrem Schreibstil nicht unbedingt angetan bin. Er ist simpel gestrickt und durch die Jugendsprache teilweise auch nicht gerade schön zu lesen. Vorallen Dingen das Wort "Yeah" hat mich, wie auch schon in Band 1, ziemlich gestört. Dennoch ließ sich das Buch flüssig und schnell lesen, ohne das langatmige Passagen aufgetreten wären.

Meinung:
Wie schon beim ersten Teil der Reihe hat die Autorin es geschafft einen Roman zu schreiben, der schaurige und gleichzeitig witzige, spannungsreiche und unheimliche Stunden verspricht und dieses Versprechen auch einhalten kann. Wieder lauern gruselige, paranormale Ereignisse auf den Leser, während Chloe und ihre Freunde sich auf der Flucht befinden. Zusammen mit ihnen begibt man sich auf eine Verfolgungsjagd der etwas anderen Art und lernt viele neue Dinge kennen, entschlüsselt grausame Geheimnisse und sieht die grausamsten Dinge.

Doch nicht nur das - man lernt auch die verschiendenen Figuren der Reihe besser kennen, sodass man sich auch in die zickige Tori hineinversetzen, Tante Lauren wieder vertrauen und dafür Rae hassen kann. Viele Geheimnisse werden aufgedeckt, während andere für den Leser noch unentdeckt bleiben, wodurch das Buch spannend bleibt. Besonders interessant finde ich es, wie die Autorin eigenständige Charakter entworfen hat, die nicht mit dem derzeitigen Strom mitschwimmen - d.h. nicht der Schöne, undurchschaubare Typ oder das naive, schwache Mädchen. So kann man sich auch viel besser mit den unperfekten Charaktern identifizieren, wobei ich zugeben muss, dass ich Derek immer noch nicht besonders viel abgewinnen kann. Ich finde ihn zwar interessant und geheimnisvoll, aber sein Äußeres schreckt mich dennoch etwas ab. In diesem Teil kommen sich Chloe und Derek auch näher und langsam scheint sie ihn besser zu verstehen und auch lieben zu lernen. Sehr ans Herz gewachsen ist mir auch Liz, die jedoch leider nicht mehr am Leben ist, dennoch agiert sie in Seelennacht des Öfteren als Hilfe für Chloe.

Viele Fragen bleiben gegen Ende dennoch offen, denn nach der spannenden Verfolgung tritt jemand neues ins Geschehen: Andrew, ein Freund von Simons Vater, der scheinbar ein Gegner der Edison Group ist und den Jugendlichen helfen will. Nun fragt man sich natürlich, was geschehen wird und ob Chloe und die anderen Simons Vater finden werden und der Edison Group entgehen können.

"Seelennacht" knüpft genau da an, wo der erste Teil aufgehört hat und ist ebenso rasant und spannend, wie sein Vorgänger, wobei ich sagen muss, dass mir der erste Teil dennoch besser gefallen hat, da er geheimnisvoller und gruseliger war. Ich bin nun sehr gespannt auf den letzten Teil und die Antworten auf alle meine Fragen, die sich mir aufgetan haben.

Mit Seelennacht begibt man sich auf eine Reise mit spannenden Geheimnissen, einer unvorhersehbaren Geschichte, die Lust auf mehr macht und liebevoll ausgearbeiteten, glaubwürdigen Charaktern, die einem sehr schnell ans Herz wachsen. Eine gute Fortsetzung und auf jeden Fall eine Leseempfehlung.


Autor: Kelley Armstrong
Titel: Die dunklen Mächte: Seelennacht
Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
Verlag: PAN (1. Dezember 2010)
Originaltitel: The darkest Power: The Awakening.

Herzlichen Dank für die Bereitstellung des Buches an

Schon gelesen?

1 Wortmalerei(en)

  1. Achja, wie immer eine sehr schöne Rezension! :) Und du scheinst wirklich viele Bücher durch Verlage zu bekommen..wie du das nur machst? Ich wünsche noch einen schönen Sonntag!

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]