Rezension: Überleben von S.A. Bodeen

7:25:00 PM


Autor: S.A. Bodeen
Titel: Überleben
Gebundene Ausgabe: 283 Seiten 
Verlag: Oetinger; Auflage: 1 (Februar 2010) 
ISBN-10: 9783789147432 
ISBN-13: 978-3789147432
Preis: 16,95 €
Originaltitel: The Compound
Genre: Thriller; Psychotriller
Themen: Wahrheit; Wahnsinn; Lügen; Geheimnisse
Kaufen?


«Dieses Mal fühlte ich es. Ich fühlte es in meinem Herzen. Dads Lösungen waren falsch. Und ausnahmsweise würde ich nicht das Falsche tun. [...] Ich war nicht Eddy. Das wollte ich auch gar nicht vorgeben. Aber trotzdem konnte ich, wenigstens einmal im Leben, das Richtige tun.»
[Überleben; S. 162-163]

Erster Sätze:
T.S. Eliot lag falsch. Meine Welt endete mit einem Knall - in der Minute, als wir in den Bunker kamen und sich die silberne Tür hinter uns schloss.

Inhalt:

Atemberaubend: ein grandioser Endzeitthriller um Wahrheit, Wirklichkeit und große Lügen. Seit sechs Jahren lebt Eli mit seiner Familie in einem Bunker, den seiner reicher Vater hat bauen lassen kurz bevor die USA einem nuklearen Anschlag zum Opfer fielen. Zwar sind er und seine Schwestern jetzt in Sicherheit. Aber ohne jeglichen Kontakt zur Außenwelt wird Eli das Eingesperrtsein zunehmend unerträglicher. Die Lage spitzt sich zu, als die Lebensmittel knapp werden und Eli immer häufiger mit seinem Vater aneinander gerät. Welches Geheimnis verbirgt er? Und stimmt es wirklich, dass es außer ihnen keine Überlebenden gibt? [Quelle: Amazon]

Schreibstil:

Der Schreibstil ist sehr einfach und flüssig zu lesen, was gut zu der Geschichte passt. Er ist nicht besonders ausgeschmückt, allerdings auch nicht unbedingt flach. Die Autorin versteht es jedoch Spannung aufzubauen und den Leser mitfiebern zu lassen. Meistens verwendet sie kurze, aber prägnante Sätze, sodass man das Buch problemlos verschlingen kann.

Meinung:
Ich habe etwas völlig anderes erwartet, als ich letztendlich bekommen habe und ich bin absolut positiv überrascht. Die Annahme, dass es sich bei Überleben um eine Dystopie handelt war falsch, denn die Autorin serviert uns hier einen Thriller ganz besonderer Art. Ich muss dazu sagen, dass ich eigentlich kein großer Thrillerfan bin, aber dieses Buch war derart irreführend und fesselnd, dass ich es nur jedem empfehlen kann. Immer wieder wird der Leser verwirrt und in andere Richtungen gelenkt und eine ganze Zeit lang, weiß man nicht, was denn nun wirklich los ist.

Die Autorin verstreut Misstrauen, wo sie nur kann, was das Buch von der ersten Seite an spannend macht. Wir lernen Eli kennen, dessen reicher Vater einen Bunker gebaut hat, in welchem man theoretisch im Falle eines Atomangriffs fünfzehn Jahre lang überleben könnte. Und an einem Tag ist es dann soweit. Die Familie wird in den Bunker gelotst, wobei Eddy, Elis Zwillingsbruder es nicht rechtzeitig schafft. Mit der Grausamkeit des Atomangriffs und dem Verlust des Bruders konfroniert, stellt sich der Leser auf ein Science Fiction Abenteuer ein, das durchaus aktuelle Züge aufweist und wird letztendlich völlig überrascht. Denn nach und nach gehen die Nahrungsmittel zur Neige und der Vater, der immer Elis Held gewesen ist, scheint Dinge zu verbergen.

Die Charakter sind gut ausgearbeitet, auch wenn sie einen nur eine kurze Zeit über begleiten. Der Protagonist Eli ist eigentlich eher egoistisch und, wie er einst genannt wurde, "der böse Zwilling". Er ist abweisend und lässt sich von keinem berühren. Durch den Verlust seines Bruders ist er auf sich allein gestellt, was er nicht kennt, da er immer Eddy an seiner Seite hatte. Nach und nach erlebt man aber eine deutliche Veränderung und sieht dabei zu, wie Eli den Geheimnisse seines Vaters auf die Sprünge kommt. Eine wahnsinnig spannende Rätselsuche beginnt und man fiebert mit, zweifelt und misstraut mit Eli. Doch nicht nur Eli selbst, auch die anderen Figuren haben mir sehr gut gefallen. Allen voran seine Schwester Lexie, sowie Terese, die von Anfang an an ihrem Vater zu zweifeln scheint. Sehr unheimlich und unnahbar ist auch Elis Vater, Rex. Er wirkt emotionslos und man misstraut ihm von Anfang an, weil man immer das Gefühl hat, dass er etwas verheimlicht, was letztendlich auch der Fall ist. Durch ihn und sein Verhalten und Auftreten wird die Spannung noch einmal gesteigert. Seine Skrupellosigkeit ist erschreckend und mehr als einmal bleibt man völlig ungläubig zurück.

Die Auflösung des Ganzen ist unglaublich. Es ist eine Wendung, wie ich sie niemals erwartet hätte, zumal ich das Buch ja mit der Gewissheit las eine Dystopie in den Händen zu halten, doch das ist diese Geschichte sicherlich nicht. In jedem Kapitel erfährt man Unglaubliches, sodass das Buch nie an Spannung verliert und man konstan unterhalten und mitgerissen wird. Die Geschichte hat eine sehr beklemmende Atmosphäre, die sich immer mehr verdüstert.

Fazit:

Eine wahnsinnig spannende und erschreckende Geschichte über Wahrheit und Lügen, Geheimnisse und Rätsel. Erwartet man zuerst ein Science Fiction Abenteuer, wird man überrascht, denn man findet hier einen Thriller der ganz besonderen Art und wie man ihn sicherlich noch nie gelesen hat. Düster, beklemmend und einfach sehr empfehlenswert, wenn man auf der Suche nach einem irreführenden, wahnsinnigen Thriller ist.


Zum Autor


S.A. Bodeen wuchs auf einer Farm in Wisconsin/USA auf. Sie unterrichtet Kreatives Schreiben und veröffentlichet seit zehn Jahren Bilder- und Kinderbücher, die mit Preisen geradezu überhäuft wurden. Drei Jahre lang lebte sie auf Hawaii, bis vor Kurzem war sie im Nordwesten der USA heimisch. Hier entstand ihr erster Jugendroman "Überleben", der sich ales Senkrechtstarter erwies und in Amerika bereits auf der Auswahlliste für die besten Bücher für junge Erwachsene 2009 steht.






Vielen Dank für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars an

Schon gelesen?

11 Wortmalerei(en)

  1. Wahhhh! Deine Rezension hat mich jetzt total neugierig auf das Buch gemacht. Will auch lesen. ^^

    Liebe Grüße
    Tenshi

    ReplyDelete
  2. Schöne Rezension. Muss ich auch ganz bald mal lesen :)

    :-*

    ReplyDelete
  3. Super geschrieben! Das hört sich schon wieder total spannend an ... und Thriller sind zwischendurch auch mal gern gesehen. Danke schon wieder für den Tipp. :D

    ReplyDelete
  4. @all - Danke :) kann das Buch auch wirklich nur empfehlen. Super spannend, verwirrend und einfach gut :)

    ReplyDelete
  5. Danke für die spannende Rezi, das Buch steht schon lange auf meiner Wunschliste. Jetzt wird es auch gekauft :-)

    ReplyDelete
  6. na toll, jetzt will ich wegen dir nur wieder ein Buch kaufen :P
    KLingt echt super. Wandert mal auf den Merkzettel...
    lg

    ReplyDelete
  7. Hey^-^
    ICh hab das Buch gelesen und möchte ein Buchreferat darüber halten so gut fand ich es xD
    Die Seite hatt mir sehr geholfen (jetzt weiß ich sachen darüber die ich noch nicht wusste ;D...)

    ICh kann das buch auch nur weiter empfehlen ^^

    L.G. Jule

    ReplyDelete
  8. @Anonym - Hey, das freut mich aber, dass ich dir helfen konnte :) Viel Erfolg mit deinem Referat!

    Liebe Grüße,
    Marie

    ReplyDelete
  9. Ich hab das Buch auch gelesen, das buch hat mir echt gut gefallen. Leider muss ich jetzt ein Französisch referat darüber halten, ich hab nur kein Plan wie...

    Kann mir jemand helfen ???

    lg,
    Lisa

    ReplyDelete
  10. Bin gerade beim lesen dieses Buches für meine Buchvorstellung in der schule ( ich bin 11 Jahre alt und finde dieses buch richtig cool )

    ReplyDelete
  11. Es ist ein düsteres und beklemmendes Buch, aber einfach gut zu lesen und informativ.

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]