[Stöckchen] Leseroutine

1:12:00 PM

Ich habe jetzt schon auf so vielen Blogs das Leseroutinestöckchen gesehen, dass ich nun auch mitmachen möchte. Es sind auf jeden Fall einige interessante Fragen dabei, obwohl ich bei manchen schon etwas nachdenken musste.


1. Wann liest du?
  • Immer dann, wenn es die Zeit zulässt und wenn ich mich danach fühle. Das kann leider zu den ungüstigsten Momenten der Fall sein und zwar in solchen Zeiten, in denen ich eigentlich eher lernen oder Hausaufgaben machen sollte. Meistens lese ich also eher dann, wenn ich es nicht sollte. Zeitlich gesehen bevorzuge ich den Abend, wenn ich schon im Bett liege, weil ich dann einfach keinen Stress habe. In den Ferien lese ich aber auch öfters Morgens oder Nachmittags.
2. Wo liest du? 
  • Überall, wo man lesen kann eigentlich. Im Bus, im Bett, auf dem Sofa, im Strandkorb, auf einer Liege, auf einer Decke, auf dem Boden...
3. Wieviele Bücher liest du auf einmal?
  • Ich bin eher der "Ein-Buch-auf-einmal" Typ. Ich komme sonst durcheinander oder hab die andere Geschichte im Kopf, während ich ein anderes Buch lese. Wenn ich das tue, habe ich eine absolute Leseunlust oder bin vom dem anderen Buch dermaßen gelangweilt, dass es gar nicht anders geht. *Hust* Schaut jetzt nicht zur rechten Spalte, bitte...
4. Machst du zwischendurch Pausen beim lesen?
  • Ich muss gestehen: Ja. Ständig. Ich weiß nicht, warum, aber irgendwie brauche ich das. Bei manchen Büchern brauche ich Nachdenk-Pausen, in denen ich dann über das Gelesene nachdenken muss und auf mich, die Welt, andere Menschen beziehe. Ich brauche das irgendwie. Dann lege ich das Buch auf meinen Bauch und stelle mir das alles vor. Das habe ich sehr oft bei Skinned, Die Tribute von Panem und Harry Potter gemacht. Ich muss das alles einfach auf mich wirken lassen - so kann ich Bücher besser verstehen. Lese ich allerdings Bücher, die dermaßen spannend und leicht zu fassen sind, kann es auch passieren, dass ich mal nicht zum Essen runterkomme oder dass ich um 3 Uhr nachts denke: "Noch ein Kapitel, dann musst du schlafen gehen" und schließlich um 5 Uhr Morgens das Buch durch habe, obwohl ich zur Schule muss.
5. Überfliegst du Bücher? (Querlesen)
  • Ja, ja, ja. Mach ich. Manchmal sind einige Textstellen so überflüssig und zäh, dass ich sie entweder ganz überblättere oder nur ein paar Worte und Satzfetzen lese. Komischerweise hat es der Geschichte bisher auch noch nie geschadet. Zum Beispiels bei "Zwischen Himmel und Liebe" habe ich teilweise ganze Kapitel nicht gelesen und die Geschichte habe ich trotzdem gut verstehen können und hat mich auch emotional erreicht.
6. Wie lange brauchst du für ein Buch?
  • Das kommt halt immer drauf an, wie gut mir das Buch gefällt, wie spannend es ist, wie dick/dünn es ist, wieviel Zeit ich habe, wie ich mich fühle, was ich nebenbei eigentlich machen müsste, in welcher Jahreszeit ich das Buch lese... Alles mögliche. Ich kann ein Buch innerhalb von einer Nacht/Tag durchlesen, wie beispielsweise den letzten Harry Potter, den ich wirklich innerhalb von 24 Stunden durch hatte. Und ich kann auch wochenlang an einem Buch sitzen, wie bei Nachtlilien, was einfach ein langsames Buch ist, wie ich finde. Nicht langweilig oder so, einfach nur langsam. Ich kann aber auch nur wenige Stunden brauchen, wie bei Gut gegen Nordwind. Kommt immer drauf an!
 
Söderle, das ist meine Leseroutine. Ich werfe das Stöckchen jetzt einfach mal jedem zu, der es machen möchte und noch nicht gefangen hat, weil ich irgendwie keinen Überblick darüber habe, wer es schon hat und wer nicht (:

Schon gelesen?

2 Wortmalerei(en)

  1. Hi, hab deinen blog gerade neu entdeckt, gefällt mir sehr gut, verfolge ihn ab jetzt
    liebe grüsse Nadja

    ReplyDelete
  2. "Schaut jetzt nicht zur rechten Spalte, bitte"? *g* Das klingt ja eher weniger gut.
    Ich überfliege auch manche Textstellen, wenn zu viel gefaselt wird oder etwas einfach nicht zur Handlung beiträgt und ich hoffe, so schneller "fertig zu werden". ;)
    Ich finde, es fehlt so ein bisschen die Fragen, wann man -nicht- liest. Gibt es ja auch, dass man sich irgendwie manchmal gar nicht danach fühlt ...

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen