[Ich lese...] dann auch endlich mal wieder und kleine Lebenszeichen

7:38:00 PM

Ihr Lieben,

nachdem ich jetzt wirklich schon seit Monaten kein brauchbares Buch mehr in die Hand genommen habe, beziehungsweise selbst das brauchbarste Buch für mich irgendwie reizlos war, melde ich mich heute endlich mal wieder mit der absolut umwerfenden Nachricht: Ich lese! Und das Unglaubliche: Ich habe erst heute angefangen und schon die Hälfte des Buches durch. Also, wenn das mal nicht ein Erfolg ist, dann weiß ich auch nicht. Ich hoffe, ich habe hier nicht allzu viele Leser verloren und ich kann leider auch nicht versprechen, dass hier demnächst mehr los sein wird und ich wieder regelmäßig lese, aber ich strenge mich natürlich an. Das Problem ist nur, dass Lesen mir Spaß machen muss, damit ich produktive Rezensionen schreiben kann und das ist momentan oder besser gesagt in letzer Zeit einfach nicht der Fall gewesen.

So, aber nun zu dem Buch, was mich zur Zeit in seinem Bann hat. Ich hatte mir einen Stapel von Büchern zurecht gelegt, die ich eventuell anfangen könnte und wollte in jedes einmal reinlesen, aaaaber es blieb eben nicht beim "eben mal kurz reinlesen", sondern führte dazu, dass ich mich plötzlich dabei erwischte, wie ich die Seiten nur so umblätterte, um zu wissen, wie die Geschichte weitergeht. Und welches Buch meine ich? 


Image and video hosting by TinyPicImage and video hosting by TinyPic


Es geht um Sophie Jordans Firelight (in Deutschland mit dem Nebentitel "Brennender Kuss" erschienen, den ich wirklich überkitschig finde, aber das ist ja Gang und Gebe bei den deutschen Buchtiteln), welches ja noch gar nicht so lange in den Buchhandlungen zu bekommen ist. Um ehrlich zu sein, habe ich auch keine großen Erwartungen an das Buch gehabt und wenn man es genau nimmt, erfindet Sophie Jordan bis jetzt auch das Rad nicht neu. Die Geschichte ist ähnlich aufgebaut, wie viele andere Urban Fantasy Abenteuer und dennoch schafft Jordan es, das Interesse des Lesers aufrechtzuerhalten.

Worum gehts eigentlich?
Als sie Will zum ersten Mal sieht, flieht Jacinda vor dem Jungen mit den haselnussbraunen Augen. Denn sie hat ein Geheimnis: Sie ist eine Draki, ein Mädchen, das sich in einen Drachen verwandeln kann. Nur in ihrem Rudel, hoch oben in den Bergen, glaubt sich Jacinda sicher. Sicher vor den Drachenjägern, die es auf ihre schillernde Haut und ihr purpurfarbenes Blut abgesehen haben. Doch im Rudel braut sich Unheil zusammen. Hat es damit zu tun, dass Jacinda den gut aussehenden Cassian, den zukünftigen Leitdrachen, heiraten soll? Ihre Mutter verschweigt ihr etwas, als sie bei Nacht und Nebel das Dorf verlassen. Todunglücklich beginnt Jacinda ein neues Leben. Da trifft sie Will wieder und Hals über Kopf verliebt sie sich in ihn. Aber ihre Liebe darf nicht sein denn Will ist ein Drachenjäger. [Amazon]

Erste Leseimpressionen:
Jaja, ich weiß. Das klingt alles mal wieder nach dem selben Keu und die Inhaltsbeschreibung bei Amazon klingt als könnte jedes Urban Fantasy Buch damit gemeint sein, aber ganz ehrlich? Bisher ist das Buch wirklich sehr gut. Wie schon gesagt, ist es jetzt nicht neu oder total umhauend, aber es ist spannend, gut geschrieben und scheint endlich mal nicht nur von dem naiven, schüchternen Mädchen zu handeln, obwohl es kleine Ansätze gibt. Die sich anbahnende Liebesgeschichte gefällt mir auch wirklich gut, weil sie etwas prickelndes hat und eine gewisse Gefahr von ihr ausgeht, aber das muss jeder selbst herausfinden und wird später in meiner Rezension sicherlich noch einmal angeschnitten.

Habt ihr das Buch schon gelesen oder liegt es bei euch auf dem SuB?

Schon gelesen?

6 Wortmalerei(en)

  1. Schön, dass man wieder mal was von dir hört :) Und hoffentlich bleibt dir die Leselust erhalten! :D

    ReplyDelete
  2. Freut mich, dass du wieder liest. :) Firelight liegt noch auf meinem SuB und ich weiß absolut nicht, wie lange dieses Buch da noch liegen wird. :D
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
  3. Drück dir die Daumen dass deine Leselust jetzt wieder voll da ist!!

    ReplyDelete
  4. Herzlichen Gückwunsch zum wieder-lesen! So Durststrecken kenn ich auch, wo einen kein Buch begeistern kann. Aber irgendwann findet sich dann was :)

    ReplyDelete
  5. Hey Marie, Leseflauten sind wohl normal, aber bei DEM Buch könnte es dir so richtigen Spass machen ;-) Ich fand Firelight super!! Dein neues Profilbild finde ich übrigens total schön!!
    LG,
    Damaris

    ReplyDelete
  6. Hi, schön das du deine Leseflaute überwunden hast. Firelight habe ich schon gelesen und mir hat es wirklich sehr gut gefallen. Will und Jacinda sind so ein super süsses Pärchen. XD

    glg Nadja

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]