Rezension: Daughter Of Smoke and Bone 1 - Zwischen den Welten von Laini Taylor

9:03:00 PM


Autor: Laini Taylor
Titel: Daughter of Smoke and Bone 1 - Zwischen den Welten
Teil einer Reihe? 1. Teil einer Reihe
Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Verlag: Fischer FJB
ISBN-10: 3841421369 
ISBN-13: 978-3841421364
Preis: 16,99€
Originaltitel: Daughter of Smoke and Bone
Genre: Urban Fantasy; Jugendbuch; Fantasy
Themen: Hoffnung; Krieg; Wünsche; Erinnerungen; Freundschaft; Familie; Mythologie; Liebe
Kaufen?

«Magie wird uns nicht retten. Die Macht, die notwendig wäre, um einen Zauber dieses Ausmaßes zu bewirken, würde uns zerstören. Die einzige Hoffnung... ist die Hoffnung. [...] Man braucht keine Symbole dafür - die Hoffnung ist im Herzen oder nirgendwo. Und in deinem Herzen, Kind, war sie stärker, als ich es jemals erlebt habe.»
[aus "Daughter of Smoke and Bone: Zwischen den Welten" von Laini Taylor; S. 475]

Erster Satz:
Als sie über das schneebedeckte Kopfsteinpflaster zur Schule stapfte, hatte Karou keinerlei finstere Vorahnung, was den bevorstehenden Tag anging.

Inhalt:
Blaue Haare, merkwürdige Tätowierungen auf den Handflächen und eine innere Leere bestimmen das Leben der siebzehnjährigen Karou, die in Prag Kunst studiert. Aufgewachsen bei dem ungewöhnlichen Brimstone, einem Mischwesen aus Mensch und Widder, der mit Wünschen handelt und den Karou, wie auch die drei anderen merkwürdigen Geschöpfe aus dem Wünscheladen, als ihre Familie ansieht. Karou weiß, dass sie nicht normal ist, doch sie weiß auch nicht genau, wer sie wirklich ist. Nach und nach geschehen merkwürdige Dinge: Überall auf der Welt erscheinen schwarze Handabdrücke auf den Portalen, die zu Brimstones Laden führen und als Karou auf einer von Brimstone aufgegebenen Mission in Marrakesch unterwegs ist, begegnet sie einem jungen Mann, der Antworten auf all ihre Fragen zu haben scheint und bald findet sie heraus, dass hinter ihrem Namen, der "Hoffnung" bedeutet, noch viel mehr steckt, als sie jemals gedacht hätte.

Schreibstil:
Laini Taylor hat die seltene Gabe einer Geschichte Leben einzuhauchen. Ihr Schreibstil ist phantasievoll, wortgewandt und so voller Bildhaftigkeit, dass es dem Leser leicht fällt, in ihre phantastische Welt abzutauchen. Durch ihre lebhaften Beschreibungen, die teilweise beinahe schon poetisch sind, hat sie die düsteren, aber faszinierenden Straßen Prags und die bunten Basare Marrakeschs in meinem Zimmer erscheinen lassen und mich mitgerissen in ein Abenteuer der ganz besonderen Art. Taylors Schreibstil bewegt sich auf einem hohen Niveau und ist gleichzeitig so leicht zugänglich, dass die Seiten nur so fliegen. Nebenbei schafft sie es auch den Dialogen Leben einzuhauchen, sodass diese glaubwürdig wirkten.

Meinung:

Der Sticker "Die besten Serien der Welt" prangte auf der Schutzfolie des Buches und obwohl ich solchen Aussagen immer ziemlich skeptisch gegenüberstehe, kann ich mir sehr gut vorstellen, dass diese Serie sehr viele begeistern wird.

Oft fehlen einem die Worte einer Geschichte voll und ganz gerecht zu werden und obwohl ich in meinen Rezensionen meist versuche die Grundstimmung eines Buches einzufangen, gelingt mir das nur in seltenen Fällen. Ich habe deswegen auch länger überlegt, wie ich mit der Rezension zu "Daughter of Smoke and Bone" beginnen soll, denn diese - im wahrsten Sinne des Wortes - phantastische Geschichte hat mich komplett überraschend in seinen Bann gezogen und mich beeindruckt und erwartungsvoll zurückgelassen. Womöglich ist es vorerst wichtig zu sagen, dass ich vor dem Lesen eher skeptisch war und eine paranormale Romanze im Bereich der Engel erwartete, die - im schlimmsten Falle - eine Dreiecksgeschichte umfasst und eine naive Protagonisten mit bedeutungslosem Hintergrund. Einzig die Kulisse Prags hat mich von Anfang an interessiert, da ich einen Teil meines Lebens in dieser wunderschönen Stadt verbracht habe und nun natürlich gespannt war, wie die Autorin die verwunschen wirkende, goldene Stadt einsetzen würde.

Während des Lesens fällt einem vor allen Dingen die bildhafte Sprache auf, die ich schon beim Schreibstil angesprochen habe. Dadurch bekommt die Geschichte eine derart zauberhafte Atmosphäre und eine gewisse Magie, die bewirkt, dass man sich fühlt, als würde man selbst durch die Gassen Prags huschen oder auf dem Markt Marrakeschs um Waren feilschen. Dass die Autorin bereits zweimal in Prag war, fällt auf, denn sie fängt die charakteristischen Merkmale der Stadt einfach sehr gut ein und schafft es, das für ihre Geschichte zu benutzen. Die düstere Stimmung und die Geheimnisse, die sich um Karou ranken werden dadurch einfach noch einmal verstärkt und machen die Geschichte noch glaubwürdiger.

Mit der ersten Seite baut sich eine besondere Spannung auf, die sich nach und nach immer mehr verknotet und zu einem Netz aus Geheimnissen und Neugierde entwickelt. Es ist keine nervenaufreibende Spannung, sondern eine stete Neugierde auf die Antworten der Fragen, die sich ergeben und die häufen sich mit jedem Kapitel. Der Reiz weiterzulesen ist daher enorm groß und das Buch entwickelt sich zu einem absoluten Pageturner, den man kaum noch aus der Hand legen kann. Dabei bleibt die Spannung auch bis zum Ende erhalten, welches überraschend und sehr gut war.

Besonders essenziell für die Geschichte sind die Charaktere, die trotz ihrer teilweise phantastischen Wesenszüge realitätsnah und dreidimensional wirken. So ist Protagonistin Karou nicht das naive, einfach gestrickte Mädchen, das ich erwartet habe, sondern eine beeindruckende, starke Persönlichkeit, die man im Laufe der Geschichte immer besser kennenlernt und dem Leser so sehr schnell ans Herz wächst. Obwohl man zuerst nicht viel über sie erfährt, außer die Dinge, die sie selber weiß und das Wissen, dass etwas fehlt, weiß man, dass sie ein sehr komplexer Charakter ist und dies bestätigt sich gegen Ende. Neben Karou ist auch Akiva, der zwar meine Erwartungen bestätigte und sich als Engel entpuppte (dazu komme ich aber später noch einmal), eine ganz besondere Persönlichkeit mit viel Gefühl und Tiefgründigkeit. Besonders gefreut hat mich hierbei die Tatsache, dass die beiden Protagonisten aus dem klischeehaften, stereotypischen Bild von Jugendfantasycharakteren ausgebrochen sind und gezeigt haben, dass es auch in diesem Genre komplexe Charaktere gibt. Auch die weniger menschlichen Figuren überzeugen auf ganzer Ebene und waren für mich besonders faszinierend - allen voran Brimstone, ein sogenannter Chimär (Mischwesen), der eine erzieherische, beinahe väterliche Rolle in Karous Leben eingenommen hat. Und ebenso wirkt er auch auf den Leser: Weise, stark und irgendwie sicher. Das hat ihn trotz seiner Geheimnistuerei und seiner grimmigen Art von Anfang an sympathisch gemacht.

Auch die zwischenmenschlichen (oder eher zwischen"wesen"lichen) Beziehungen unter den Figuren waren komplex und nachvollziehbar. Die Emotionen und Reaktionen der Charaktere sind sehr verständnisvoll und real dargestellt, wodurch die Geschichte logisch sehr durchdacht wirkt und an Glaubwürdigkeit gewinnt. Außerdem wird sie vielschichtiger und komplexer, was einen großen Pluspunkt ausmacht. Daher kann und möchte ich das Buch auch nicht auf eine paranormale Romanze beschränken, die zwar durchaus vorkommt, aber vielmehr als nur Schwärmerei ist. Die Liebesgeschichte, die hier beschrieben wird, entsteht vor dem grausamen Hintergrund eines Krieges zwischen zwei verfeindeten Rassen, die sich eigentlich gar nicht so unähnlich sind. Es ist eine Liebe, die eigentlich verboten und lebensgefährlich ist und eben das fesselt und baut Spannung auf.

Sehr auffällig für die Geschichte ist außerdem die andersartige Darstellung von Engeln, die mir sehr gut gefallen hat. Die Grenzen zwischen Gut und Böse sind nicht festgemacht und verwischen immer wieder, denn im Krieg sind letztendlich alle gleich. Die Engel oder auch Seraphim, unter ihnen Akiva, der, wie viele andere auch, von Kindesbeinen an zum Soldaten erzogen wird, zeigen, dass die Seraphim nicht nur rein sind, so wie sie sonst meistens beschrieben werden und somit zeigen sich einige interessante Aspekte. Im Gegensatz dazu werden auch die Chimäre, die von den Engeln als "Bestien" betitelt werden, von ihren guten Seiten gezeigt und waren mir teilweise näher als die Engel.

Fazit:

Wenn ihr ein paar Zähne übrig habt, solltet ihr unbedingt Brimstones Wunschladen besuchen und euch einen Scuppie (ein niederer Wunsch) kaufen, um euch damit "Daughter of Smoke and Bone" zu wünschen, denn dieses Buch nimmt euch mit auf eine unglaubliche und phantastische Reise in die Gassen Prags. Gemeinsam mit Karou begebt ihr euch auf die magische Suche nach einem fehlenden Puzzlestück und könntet dabei durch ein Portal in einer völlig anderen Welt landen, in der sich eine ganz besondere Liebesgeschichte vor dem Hintergrund eines grausamen Krieges abgespielt hat, die womöglich noch nicht ganz zu Ende ist... Eine epische Geschichte, die mich wahnsinnig fasziniert hat und die mir durch ihre Vielschichtigkeit noch lange im Gedächtnis bleiben wird. Jetzt heißt es nur noch: (sehr lange) Warten, bis zum nächsten Teil!


Trailer zum Buch

weitere Interessante Videos zum Buch: *klick*, *klick* & *klick*

Zum Autor

und

Schon gelesen?

9 Wortmalerei(en)

  1. Eine wundertolle Rezension meine allerliebste Marie.
    Ich werds lesen.

    ReplyDelete
  2. @Jessy - Ohhhh, wie süß! Solltest du auch echt machen :):*

    ReplyDelete
  3. Wow, ziemlich überzeugende Rezension. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat.
    Ich war leider nur mäßig begeistert, aber na ja :/

    Aber steht vorn in dem Buch nicht eigentlich drin, dass die Rezi erst am 23. Februar veröffentlicht werden darf? Oder ist das bei den Exemplaren von "Bloggdeinbuch" nicht so? :S

    ReplyDelete
  4. Du wurdest getaggt =) http://wondersbuecherkiste.blogspot.com/2012/02/tag-nochmal-11-fragen.html

    ReplyDelete
  5. @captain cow - Danke :) Was hat dir denn an dem Buch nicht gefallen?

    Also ich hab wegen dem Erscheinungstermin bei BdB nachgefragt, weil ich mir eben auch nicht sicher war, aber man hat mir gesagt, dass ich die Rezi schon hochladen dürfte. :)

    ReplyDelete
  6. Ui, das klingt ja toll. Ich kann das Buch auch bald lesen - nach deiner Rezension freue ich mich nun schon sehr darauf.

    ReplyDelete
  7. Hey,
    Ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen, aber ich finde ihn echt toll :) Deswegen hast du jetzt einen Leser mehr :P
    Vielleicht hast du ja Lust auch auf meinem Blog vorbeizuschauen ;)

    LG Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    ReplyDelete
  8. Ich habe ein Stöckchen für dich... http://buecherkaffee.blogspot.com/2012/02/stockchen-11-fragen.html

    Viele Grüße, B_Jones

    ReplyDelete
  9. Tolle Rezi!

    Dieses Buch hat mir auch so super gut gefallen...meine Rezi ist aber noch nicht online!
    Ich warte jetzt schon sehnsüchtig auf den nächsten Teil ;-)

    Du hast einen schönen Blog...bin neue Leserin bei dir geworden!

    Vielleicht magst du mich ja auch mal besuchen kommen!

    LG Luminchen

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]