[Kleine Buchgedanken] Einmal um die Welt per Buchstabenexpress, bitte!

10:00:00 AM


Indien, London, Paris und Italien - Das kennt man ja, wenn man Lesender und damit auch Reisender ist. Tagtäglich besuchen wir ferne Länder und Städte und reisen in einem Monat einmal quer durch die Welt. Ja, es hat schon so seine Vorteile, wenn man von zu Hause aus kostengünstig alle Länder dieser Welt bereisen kann und dabei auch noch Abenteuer jeder Art erlebt. Wer reist schon nach Indien und trifft dabei auf einen verwunschenen Tiger oder besucht London und fällt durch die Zeit? Natürlich nur jene Reisende, die per Buchstabenexpress reisen - Selbstredend eine Reise erster Klasse mit gratis Tee und Schokolade! Nachteile? Souvenirs kann man leider nicht mitnehmen!


Für mich ist das eine der großen Besonderheiten am Lesen. Man reist, man lernt, man fliegt und fährt und muss dafür nicht einmal das Haus verlassen. Manchmal kommt es einem so vor, als wäre man wirklich dort, wo einen das jeweilige Buch hinführt und es würde einen nicht wundern, wenn man plötzlich den Duft vom Orient in der Nase oder den Geschmack eines frischen Croissants auf der Zunge schmeckt. Ich liebe es vor allen Dingen die orientalische Seite dieser Welt zu erkunden, denn dort tummeln sich so viele Geheimnisse und Abenteuer, dass sie mich geradezu anziehen. Und da es momentan eher utopisch ist, eine solche Reise wirklich anzutreten, kann ich mir die Zeit bis ich es denn wirklich irgendwann einmal tu, mit dem Reisen per Buchstabenexpress vertreiben.


  Allein dieses Jahr war ich bereits mehrmals in Paris (auch in der Realität übrigens), zweimal in Indien und einmal in China, mehrmals in England, einmal quer durch die USA, einmal in Venedig, einige Male in Deutschland, einmal in Prag und natürlich in vielen ausgedachten Ländereien unterwegs - ein weiterer Vorteil der Reise mit dem Buchstabenexpress: Das Unmögliche wird möglich! Ich habe mir überlegt, eine kleine Liste anzufertigen und jedes Mal, wenn ich ein Buch ausgelesen habe, aufzuschreiben, in welches Land (bzw. in welche Stadt) mich dieses Buch gebracht hat. Ob ich das auf dem Blog mache oder in ein kleines Büchlein schreibe, weiß ich allerdings noch nicht so genau.

Was ist euer Lieblingsreiseziel mit dem Buchstabenexpress? Welches Ziel habt ihr bisher am meisten besucht und reist ihr ebenso gerne mit Büchern einmal um die Welt?

Schon gelesen?

19 Wortmalerei(en)

  1. Hallo du,

    ich finde deinen Blog so unglaublich toll aufgebaut und wunderschön mit den kleinen Gedanken zwischendurch, dem schönen Design und verspielten Bildern zwischendurch! Mach weiter so *-*

    Mit dem Buchstabenexpress (das Wort alleine macht schon Lust auf mehr ;) ) reise ich am liebsten ins Feenland ;D Ich lese momentan extrem gerne Elfen- und oder Feenbücher. Heute kam gerade Plötzlich Fee Sommernacht an.

    Am meisten besucht hab ich Orte, wo ich teilweise nicht mal weiss wo die sind^^ Aber viele Bücher spielen in grossen Metropolen wie Paris, London und New York.

    Liebe Grüsse,
    Manu

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey,

      vielen Dank für dein liebes Kompliment - das freut mich so sehr zu hören!

      Ins Feenland reise ich dann und wann auch gerne! Plötzlich Fee habe ich jetzt auch schon eine Weile auf dem Nachttisch liegen. Die letzten 30 Seiten bekomme ich irgendwie nicht weg :D

      Liebe Grüße,
      Marie

      Delete
  2. Hallo,

    deinen Artikel finde ich richtig toll, denn er macht gleich Lust darauf wieder in eine fremde Welt einzutauchen.

    Eines meiner Lieblingsziele ist sowohl in der Realität als auch literarisch Las Vegas. Aber auch alle anderen Ziele mag ich sehr. Viel wichtiger als das Reiseziel ist es für mich, dass der Autor es schafft, die Stimmung und Atmosphäre der Stadt zu vermitteln. Ich finde z.B. dass dies Rachel Cohn und Davit Levithan sehr gut gelingt. In der Realität mag ich New York nicht, aber wenn ich ein Buch der beiden lese, bekomme ich sofort Lust auf New York.

    Liebe Grüße,
    Jai

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, das freut mich :)

      Ja, das sehe ich wie du! Natürlich muss es einem Autoren auch gelingen, die Atmosphäre einer Stadt einzufangen - ich finde, Zafón, Laini Taylor und Colleen Houck schaffen das bisweilen sehr gut!

      LG

      Delete
  3. Dazu gibts ne Challenge :D an der ich selbst sogar teilnehme ;)
    Weltenbummler-Challenge: http://bookparadies.blogspot.de/p/weltenbummler-challenge.html

    ReplyDelete
  4. Hab ich schon mal erwähnt wie schön und kreativ ich deine Grafiken immer finde? Die sind so toll! Und ich bewundere es, dass dir immer wieder Buchthemen einfallen, über die du ein wenig plauderst, das mag ich total gern.

    Der Orient als Setting gefällt mir übrigens auch total gut. Habe letztens erst Castle in the Air gelesen, samt Wüste und fliegenden Teppichen, das war toll. Ich finde so fremde Kulturen sehr spannend, weil ich davon in Europa kaum etwas mitbekomme und es für mich oft etwas ganz Neues ist, obwohl es im Orient (oder in China zum Beispiel) ganz alltäglich ist und zum Kulturgut gehört.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hast du, glaube ich, noch nicht erwähnt, aber dafür freue ich mich umso mehr über die Erwähnung ;P Danke!

      Ui, fliegende Teppiche und Wüsten klingen toll. Dschinnland von Kai Meyer soll ja auch ziemlich gut sein, aber bisher habe ich mich noch nicht rangetraut, weil ich "Arkadien erwacht" abgebrochen habe... Ja, dieses Neue mag ich auch - einfach mal Bekanntes hinter sich lassen - obwohl man natürlich damit rechnen kann, dass die Realität in vielen Fällen doch ganz anders aussieht, als man liest.

      Delete
    2. Die Dschinnland-Reihe habe ich gelesen, die vermittelt auf jeden Fall auch ein tolles Orient-Gefühl. Was anderes außer Arkadien hast du vermutlich noch nicht von Kai Meyer probiert oder? Was hat dir daran nicht gefallen? Ich würde sagen der Schreibstil ist nicht großartig anders, aber die Figuren sind sehr unterschiedlich und das Setting und die Story natürlich.

      Delete
    3. Nein, habe ich wirklich nicht. Das Buch hatte mich dann doch irgendwie abgeschreckt. Ich mochte vor allen Dingen die Protagonistin nicht und irgendwie wurde ich mit der Geschichte einfach nicht warm - ich weiß auch nicht so genau, woran das lag. Kannst du mir die Dschinnland-Reihe denn empfehlen?

      Delete
    4. Rosa ist in der Tat eine schwierige Protagonistin, mir fiel es auch nicht so leicht einen Zugang zu ihr zu finden. Bei Kai Meyers anderen Charakteren fiel mir das leichter. Die Dschinnland-Reihe kann ich dir auf jeden Fall empfehlen, sie ist erwachsener als Kai Meyers andere Bücher (vergleichbar mit Arkadien ;D), seine Wellenläufer und Merle Trilogie richtet sich z.B. mehr an jüngere Leser. Den letzten Band fand ich zwar nicht mehr ganz so toll, aber insgesamt habe ich die Trilogie als sehr spannende, total kreative Reise in Erinnerung.

      Delete
  5. Wow was für eine wundervolle Idee für einen Post. Ich finde es auch genial, immer wieder mit Büchern durch die Welt zu reisen und kann mich gar nicht richtig entscheiden, was mein liebster Reiseort ist. Generell mag ich reelle Orte lieber als fantastische und Amerika ist mir mittlerweile schon etwas zuu oft untergekommen und fasziniert mich deshalb eher seltener. Ich glaube, Amerika habe ich schon ziemlich häufig besucht, aber auch England... und Hogwarts natürlich!!! :D Generell mag ich eine bunte MIschung aber sehr gerne und selbst die seltsamsten Orte faszinieren mich, wenn der Autor sie interessant und überzeugend darstellen kann.
    Tolle Grafik übrigens :]

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh, danke :) Schön, dass es dir gefällt.
      In Amerika bin ich auch viel zu oft und die seltsamsten Orte mag ich meistens am Liebsten! :)

      Delete
  6. Ich liebe es mit Büchern nach England zu reisen.

    Ich finde englische Bücher haben oft eine Art und einen Schreibstil, der ihn von amerikanischen Büchern unterscheidet.

    Es ist ein bisschen, wie mit den englischen und amerikanischen Filmen. Ich weiß nicht genau, wie ich es beschreiben soll, aber englische Filme und Bücher scheinen für mich eine andere Tiefe zu haben.

    ReplyDelete
  7. Ein wirklich toller post.
    Ich Liebe es ja nach Amerika zu reisen und verschlinge daher sehr gerne Bücher in denen jemand einen Road Trip durch Amerika macht. Fast ist als wäre man dort.
    Aber auch Irland zieht mich immer wieder magisch an und ich überlege gerade wie viele Bücher ich habe die in Irland spielen. So um die 50 sind es bestimmt.
    Das mit dem Büchlein finde ich eine wirklich tolle Idee. Du hast doch nichts dagegen wenn ich sie dir klaue ????
    LG Jessi

    ReplyDelete
    Replies
    1. Klar, kannst du dir auch so ein Büchlein anlegen :)

      Delete
  8. Hallo,

    ich bin fasziniert von deinem Blog. Schon seit längerer Zeit verfolge ich ihn und lese fast täglich alles auf Google Reader. Da fällt mir immer wieder das schöne Design deiner Posts auf und auch dein gesamter Blog ist einfach wundervoll gestaltet.
    Es ist unglaublich, wie viel Mühe du dir machst (danach sieht es nämlich aus!) Und ich hoffe, dass du so weiter machst, damit ich immer mal wieder etwas richtig Schönes für meine Augen hab (:
    Das wollte ich dir einfach mal sagen!

    Und der Bücherexpress ist ´ne richtig coole Idee! Ich habe mir dank der Idee auch schon so ein kleines Heftchen angelegt und kann jetzt allen erzählen, dass ich einen coolen Roudtrip quer durch die USA gemacht habe (:

    Viele Grüße
    Mel

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hach, ich glaube, ich habe diesen Kommentar jetzt bestimmt schon 10x gelesen und freue mich immer noch wie ein kleines Kind darüber! Danke!! Es freut mich total, das alles zu hören und dass dir mein Blog gefällt und ich habe jetzt auch direkt wieder Lust kleine Grafiken zu erstellen und Posts zu schreiben! Da bloggt man doch direkt 4000x lieber, wenn man solch tolle Kommentare bekommt! Vielen Dank :)

      Ui, das ist ja toll! Ich habe zwar noch kein Heftchen angelegt, aber ich werde es die Tage auf jeden Fall in Angriff nehmen und euch das dann vielleicht auch hier präsentieren!

      Liebe Grüße,
      Marie

      Delete
  9. Vielen Dank für diesen informativen Artikel! Gut zu wissen!

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]