[Monatsrückblick] September 2012 oder auch: Blieb Wärme im August fern, der September bringt sie nicht gern.

7:06:00 PM


Rezensionsexemplare: 
  • Jenny-Mai Nuyen - Noir
  • Ellen Alpsten - Halva, meine Süße
  • Ursula Poznanski - Die Verratenen
http://4.bp.blogspot.com/-0TbqBdj5msY/T5lNiyhHVhI/AAAAAAAACBY/8t440zJkIBQ/s1600/57.jpg
Gekauft/Gewonnen/Geschenkt/Getauscht:
  • Lauren Barnholdt - Die verrückteste Nacht meines Lebens
  • Kai Meyer - Die Sturmkönige: Dschinnland
 
Nicht genug, dass die Bauernregel aus dem Titel stimmt (es ist arschkalt!) - man kann sie auch auf vielerlei Anderes beziehen. Auf meine monatlichen Leseerfolge zum Beispiel, denn wie ihr wisst, will es mir bei mir gerade nicht so richtig. Auch der September kam eher schleichend in Bewegung und als die Tropfen gerade Wellen geschlagen hatten, war der Monat auch schon vorbei und die Uni hat begonnen, was bedeutet, dass so viel Neues auf mich einströmt, dass es lesetechnisch einmal mehr mau aussieht. Zwar habe ich das ein oder andere Buch gelesen, doch noch hatte ich keine Möglichkeit Rezensionen dazu zu verfassen - was ich aber in diesem Monat auf jeden Fall nachholen will. Im Zug nach Aachen habe ich nun zumindest viel Zeit zum Lesen und hoffe, dies auch ausnutzen zu können. Auch Top/Flop war im September eine eher schwere Angelegenheit, denn ich habe kein Buch gelesen, dass ich mich vollends vom Hocker gerissen hätte. "Solange die Nachtigall singt" war zwar gut, aber eben nicht atemberaubend. Dennoch würde ich es als Septemberhighlight bezeichnen. Demnächst wird dann auch endlich mal wieder ein bisschen was geschehen hier, auch wenn ich auf der Frankfurter Buchmesse leider nicht dabei bin!

Schon gelesen?

5 Wortmalerei(en)

  1. Bei mir hat ja auch gerade die Uni angefangen und da sieht das mit dem Lesen nicht so bombastisch aus. Zumindest die Lektüre von Unterhaltungsliteratur. Bei Fachtexten bin ich schon voll dabei. Ich hoffe aber, dass wir beide künftig wieder mehr zum Lesen kommen werden :)
    Auf "Solange die Nachtigall singt" bin ich schon sehr gespannt.
    Deine Neuzugänge haben sich aber auch echt in Grenzen gehalten... Das ist ja schon mal sehr, sehr gut! :P

    ReplyDelete
  2. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  3. Wenn du jetzt regelmäßig Zug fahren musst, kommst du da sicher auch irgendwann zum regelmäßigen Lesen :) Und auch der ganze Unikram wird irgendwann 'alltäglicher', so dass man sich wieder an ein normales Lesepensum herantasten kann ;)Die ersten Uniwochen haben auch etwas für sich und ich wünsche dir eine schöne Zeit!
    PS: 'Die verrückteste Nacht meines Lebens' ist nicht so gut? Ich habe das noch auf der Wunschliste... Da habe ich die Rezi irgendwie verpasst. Gleich mal nachlesen.

    ReplyDelete
  4. Hey,
    was studierst du denn? Ich hoffe ich darf eine schöne Zeit an der Uni wünschen :-).
    Ich nutze die langen Zugfahrten immer zum Hörbuch hören. (So merke ich schnell, welches Buch wirklich spannend ist und was eher eine nette Unterhaltung zum "vor sich hin dösen" ist).
    Ich drück dir die Daumen, dass das mit dem regelmäßigen Lesen klappt.
    liebe Grüße deine Emma

    ReplyDelete
  5. Bei mir läufts in letzter Zeit auch nicht richtig rund, aber da muss man einfach durch und abwarten, bis bessere Zeiten kommen. Besser als sich zum Lesen zwingen.. Wünsch dir dann mal viel Erfolg an der Uni :D

    Liebe Grüße, Diti

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]