|Rückblicksmalerei| Oktober 2013

1:04:00 PM




























Der Oktober sollte eigentlich unter dem Zeichen des Unibeginns stehen, aber irgendwie habe ich es doch geschafft aus dem Oktober einen erfolgreichen Büchermonat zu machen. Insgesamt habe ich zwölf Bücher und ein eShort (Zerstöre mich von Tahereh Mafi) gelesen (das zähle ich im Übrigen als ein halbes Buch) und das Beste daran: Keines davon war schlecht. Ganz im Gegenteil, diesen Monat wurde ich mit guten Büchern geradezu überhäuft und daher fällt es mir auch schwer ein einziges Highlight heraus zu suchen. Rein von der Bewertung her steht "Days of Blood and Starlight" der erste Platz zu, aber der Gewinner meines Herzens ist definitiv "Gebannt: Unter fremdem Himmel", denn ich habe mich einfach in die Geschichte verliebt - trotz Schwächen. Doch auch "Ashes: Brennendes Herz" hat mir wahnsinnig gut gefallen und mich auf eine vielversprechende Reihe gebracht, die ich in den nächsten Wochen weiter verfolgen werde.
 

























Auch die mittelmäßigen Bücher waren irgendwie kleine Highlights - was komisch ist, weil sie keine Highlights sind, aber mich irgendwie trotzdem berühren konnten, teils gerade rückblickend. Besonders zu empfehlen für High Fantasy Einsteiger ist "Frostblüte", aber auch der erste Teil von "Flavia de Luce" ist eine niedliche und auch spannende Geschichte. Richtig aufgebracht diesen Monat hat mich "Halva, meine Süße" - ein Buch voller Schwächen, aber dennoch nicht schlecht. Ein wenig enttäuscht war ich von "Wen der Rabe ruft", weil ich mich mit dem ersten Drittel enorm schwer getan habe - dennoch bin ich sehr gespannt, da ich der Meinung bin, dass es da noch viel Luft nach oben gibt.

Gelesene Bücher: 12,5
davon bereits rezensiert: 10,5
Gelesene Seiten: 5250
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 175
Durchschnittliche Bewertung: 4,04
Stapel ungelesener Bücher: 352

 Buchkaufverbote sind doof - und das nicht nur, weil ich sie nicht einhalten kann. Sie sind eine Lebenseinschränkung. Und was haben wir über das Leben gelernt? Nein, nicht, dass es manchmal ganz schön sinnlos und übermäßig anstrengend sein kann (obwohl es das auch ist). Es ist kurz! Das heißt wiederum, dass man die schönen Dinge achten muss: den Nachtisch zuerst essen, jeden Tag so leben, als wäre es der Letzte und (natürlich) Bücher kaufen, egal, ob man sie braucht oder nicht. Und deswegen breche ich mit den Buchkaufverboten. Ja, sie sehen gut aus und ja, sicherlich sind sie auch nützlich, aber nicht (mehr) für mich. Ich werde lediglich beibehalten, dass ich jeden Monat ein (oder mehr) absolute SuB-Leichen lese, aber der Rest kann mir gestohlen bleiben, denn Bücher sind mein Hobby und ich stecke mein Geld gerne in das gedruckte Wort!

Wie war euer Oktober und wie viele Bücher habt ihr gelesen? Was ist für euch viel und was wenig? Lest ihr ebenso gerne im Herbst wie ich?

Schon gelesen?

11 Wortmalerei(en)

  1. Wow, so viele Bücher und dann auch noch viele davon so fette Türstopper. Hut ab :D
    Finde deinen letzten Absatz zum Buchkaufverbot übrigens sehr interessant :D Ich könnte das irgendwie auch nicht - für ein paar Wochen vielleicht, wenn ich gar keine Lust hab, Bücher zu kaufen, aber sonst ginge es nicht. Trotzdem kann ich aber auch verstehen, wenn man sich das selbst auferlegt, um den Stapel runterzukriegen, damit man dann in Zukunft immer kaufen und gleich lesen kann. Das Gefühl ist doch auch immer schön, ohne Stapel im Hintergrund einfach zugreifen und gleich verschlingen zu können. Nur mit Verbot würde ich das, glaub ich, nicht schaffen. Eher mit Bücherkauffasten :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Fette Türstopper :D Genial!

      Ich kann auch verstehen, warum man sowas macht, aber für mich ist es einfach nix! Ich kaufe gerne Bücher, weil es einfach glücklich macht und warum sollte man das auch nicht tun? Andere geben ihr Geld für (für mich) sinnlosere Sachen aus und es ist eben mein Hobby. Und ja, das Gefühl ist bestimmt schön, aber andererseits mag ich es auch, dass ich immer die Entscheidungsfreiheit habe, was ich als nächstes lese :D

      Delete
  2. Du mochtest den Raben nicht so richtig? Och, das ist aber schade :( Aber immerhin hat dir Ashes gefallen ;)
    Ich konnte dafür nicht so viel mit Gebannt und noch weniger mit Flavia anfangen. Mochte bei beiden die Grundlagen, aber gepackt hat es mich nicht so recht.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, irgendwie wurde ich nicht warm damit :P Werde die Folgebände aber dennoch lesen, weil Stiefvater eine tolle Autorin ist und ich "Rot wie das Meer" so vergöttert habe.

      Oh echt nicht? Gebannt fand ich ganz toll! Hat mich seit Langem mal wieder so richtig umgehauen. Flavia fand ich süß, aber ich denke da ist auch noch Luft nach oben.

      Delete
    2. Das ist gut, dass du trotzdem weiterliest. Vielleicht nimmt es dich ja dann plötzlich doch noch gefangen :)

      Also ich fand Gebannt ganz nett, aber halt nicht beeindruckend. Mich hat auch gestört, dass er "Perry" heißt, das passte irgendwie gar nicht, fand ich. Peregrine wäre da viel besser gewesen.
      Und Flavia an sich fand ich auch total süß, da war mir aber die Erzählweise zu schleppend.

      Delete
  3. Perryyyy! <3 *kreisch* Ich muss mich total zusammenreißen, um mir nicht Band 2 zu schnappen und zu lesen. :D

    ReplyDelete
  4. Ich lese total gerne im Herbst! Aber bei mir hat auch wieder die Uni angefangen und daher hab ich leider auch nur 5 Bücher gelesen. das ist okay, aber ich würde auch gerne mal 8,9,10 schaffen;) Meine Highlights waren diesen Monate The Darkest Minds und Smaragdgrün. Deine Highlights sind auch nicht schlecht - die meisten stehen bei mir noch auf der Wunschliste. Aber ich halte mein Kaufverbot bis jetzt eisern durch;)

    Liebe Grüße,
    Eli

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh ja, die Uni ist ein böses Ding :D Die schlägt bei mir auch gerad wieder gnadenlos zu. Fünf Bücher ist doch auch super! Gibt Monate da schaff ich nicht mal 2 :D The Darkest Minds interessiert mich auch total, hoffe das wird schnell übersetzt!

      Viel Erfolg bei deinem Buchkaufverbot ♥

      Delete
  5. Hallo liebe Marie,

    Ashes und Days of Bloof and Starlight stehen auf meiner Leselieste für den nächsten Monat. Diesen Monat habe ich neun Bücher gelesen, obwohl die Uni angefangen hat...
    Mein Highlight war diesen Monat "Das Schicksal ist ein mieser Verräter". :)

    Liebe Grüße,
    Fanny von lesemomente.blogspot.de

    ReplyDelete
    Replies
    1. Uhh, die musst du auch ganz unbedingt lesen! Richtig tolle Bücher, bin gespannt, wie du sie finden wirst. Das Schicksal ist ein mieser Verräter fand ich auch sehr toll!

      Delete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen