|Lesefutter| ...oder so etwas in der Art: Medimops vs. Rebuy

3:20:00 PM


Mein Freund ist an allem Schuld. Das ist eine Tatsache. Ohne ihn würde es diesen Post sicherlich nicht geben. Ohne ihn würde es auch diese Bestellungen nie im Leben geben. Hätte er mir nicht vor einigen Tagen einen Link mit der Osteraktion von Medimops geschickt, hätte ich nicht im Traum daran gedacht, irgendwo irgendetwas zu bestellen. Und vor allen Dingen nicht in dieser Menge. Dass es jetzt doch dazu gekommen ist, schreibe ich daher allein ihm zu, aber Schluss mit den Ausreden - heute soll es ein kleines verbildlichtes Unpacking meiner Medimops und meiner Rebuy-Bestellung geben. An dieser Stelle möchte ich aber lieber noch einmal betonen, dass jeder der buchkaufgefährdet ist, nicht auf Medimops gehen sollte, da es da momentan eine Osteraktion gibt, bei der ausgewiesene Artikel für je nur einen Euro zu haben sind. Da sind zwischenzeitlich sogar relativ aktuelle Bücher dabei - man muss eben zeitweise ein wenig suchen, aber von mir habt ihr das nicht.





Ich gebe es zu, ich habe sogar zwei Mal bestellt. Warum? Ich habe den Fehler gemacht, am nächsten Tag noch einmal zu schauen, ob es etwas Neues gibt - und siehe da, es gab etwas Neues. Wäre nicht so viel von meiner verstaubten Wunschliste dabei gewesen, ich hätte wirklich nicht bestellt, aber irgendwie gönnt man sich ja sonst nichts und weil der März ohnehin ein ganz doofer Monat war, gebe ich es jetzt ganz nüchtern zu: ich habe ca. 50 Bücher bestellt. Über den Preis kann man sich an dieser Stelle tatsächlich nicht beschweren, denn der entspricht der Anzahl der Bücher. Ob man sich allerdings über die Bücher beschweren kann? Ich werde nicht jedes Buch einzeln vorstellen, das würde den Rahmen dieses Posts dann doch sprengen, aber die Bücher, die ich zu beanstanden habe, werden auf jeden Fall näher beleuchtet. Alle anderen waren in einem - für mich akzeptablen Zustand, wobei ich vielleicht dazu sagen sollte, dass ich relativ genügsam bin. Wenn ich gebrauchte Bücher kaufe, dann muss ich damit rechnen, dass nicht alle aussehen, als wären sie gerade erst gekauft, zumal auch die Zustandsbeschreibungen in den meisten Fällen nicht zutreffen. Dennoch: der Großteil der Bücher ist in einem sehr guten Zustand, hinzu kommt die Tatsache, dass viele der Bücher schon uralt sind und allein daher schon ein wenig vergilbt sind - auch das stört mich nur geringfügig.




















































Neben kleinen Schätzen gab es durchaus auch Bücher, die mich etwas enttäuscht haben - manche mehr, andere weniger. Meine Top 3 bekommt ihr hier, der Rest war nämlich wirklich ansehnlich und kann kaum bemängelt werden. Auf Platz Nummer 3 befindet sich "Das Bernstein-Teleskop" von Philip Pullman. Auf Medimops wurde das orangefarbene Cover vom Carlsen Verlag gezeigt und auch die ISBN stimmte damit überein, als ich diese bei Amazon eingab. Hier kam leider diese Version an, die gar nicht zu dem ersten Teil passt. Sehr schade, denn nun werde ich mir den dritten Band wohl irgendwann noch einmal in der richtigen Variante kaufen müssen. Platz Nummer 2 belegt "Snowwhite and the Huntsman", ein Buch, das ich sicherlich nie gekauft hätte, wenn es nicht nur einen Euro gekostet hätte. Der Film hatte mir gut gefallen und deswegen landete es schließlich doch im Warenkorb. Ein paar Lesenrillen finde ich nicht schlimm, aber das Buch hat einen krassen Wasserschaden, was ich dann doch nicht sonderlich toll finde und mich ziemlich enttäuschte, zumal es mit "gut" betitelt war. Den Höhepunkt der Frechheit belegt dann aber doch "Der Wolkenkratzerthron". Dasselbe Problem hatte übrigens die liebe Sarah, die von Rebuy dieselbe Ausgabe bekommen hat - eine Leseprobe. Nach ca. hundertfünfzig Seiten heißt es dann: "Weiterlesen? Dann fordern sie doch ihr persönliches Leseexemplar an". Das ist schon ziemlich ernüchternd und geht einfach nicht in Ordnung, zumal bei Medimops die richtige Ausgabe angegeben wurde. Allerdings lohnt es sich in meinen Augen nicht, die Bücher zurückzuschicken. Ich habe für jedes einen Euro bezahlt - wäre es viel mehr, sähe das sicherlich anders aus, aber so siegt dann doch die Faulheit und die Tatsache, dass es sich eben für 3€ nicht lohnen würde. Medimops habe ich - gerade auf letzteres - aber dennoch hingewiesen, ob das was bringt bleibt aber natürlich fraglich.


Was passiert, wenn mein Freund und ich Lust auf Endzeitromane à la "Der Schwarm" haben? Richtig, wir recherchieren ein wenig im Internet und finden schließlich einige interessant klingende Bücher, die wir auch sogleich mal bei reBuy nachschlagen. Und siehe da: Alle kosten unter einem Euro. Da mein Freund sich auch noch eine Blu-ray bestellen wollte, stand relativ schnell fest, dass wir bestellen würden (d.h. mein Freund wird sicherlich auch einige der Bücher lesen, letztendlich werden sie aber in meinem Regal landen). Insgesamt wurden es dann acht Bücher (fünf davon gehen in Richtung Endzeit und "Der Schwarm", die anderen drei standen auf meinem Wunschzettel und haben sich in den Warenkorb geschmissen - fies sowas!) und eine Blu-ray - wie diese aussehen, seht ihr hier...

Bei reBuy sind die Zustandsbeschreibungen ja irgendwie immer gleich. Ob das unausgereift oder ein Fehler ist, weiß ich nicht, aber bei den Artikeln steht stetig "gut". Bisher kann ich das auch unterstreichen, gerade, was diese Bestellung angeht, gab es keinen Artikel, den ich schlechter als "gut" bezeichnen würde. Das ist gerade darumerfreulich, weil auch hier alle Bücher relativ alt sind - dafür ist "Nachrichten aus einem unbekannten Universum" sogar ungelesen und fast wie neu, "Der Rote" dafür schon an den Ecken ziemlich angeschlagen und durch den Sticker ist der "Überlack" ein wenig abgeblättert. Schade ist, dass "Der Zorn" als Hardcoverausgabe angegeben war, hier aber ein Taschenbuch ankam - das stört mich aber nur bedingt. Auch die Blu-ray ist in einem guten Zustand, die Hülle ist etwas dreckig, die CD sieht dafür unbenutzt aus. Enttäuscht hat mich nichts so richtig, ich bin sehr zufrieden mit dem Zustand der Bücher und den Ausgaben. Über die Preise kann man sowieso nicht meckern - jedes Buch hat ca. 90 Cent bis 1€ gekostet, die Blu-ray lag ungefähr bei 6€, dafür ist es aber auch eine Steelbookversion.

...kann man sagen, dass ich mit beiden Bestellungen zufrieden bin, wobei ich sagen muss, dass ich die reBuy Bücher vom Zustand her besser finde - wobei man hier prinzipiell kaum vergleichen kann. Schließlich habe ich bei Medimops viel mehr Bücher bestellt und im Gesamtbild gleicht sich das eigentlich ziemlich gut aus. Ich für meinen Teil kann beide Verkaufsseiten empfehlen, da ich weder mit reBuy noch mit Medimops jemals wirklichen Ärger hatte. Bei Medimops gibt es in meinen Augen öfter aktuellere Bücher, die dafür aber auch teurer sind, während bei reBuy die guten Bücher meistens ausverkauft sind, dafür sind sie im Vergleich meistens auch günstiger. Einziges reBuy-Manko: Die Versandkosten, die niemals wegfallen, egal für wie viel man einkauft. Und sie sind bei ca. 4€ auch nicht unbedingt günstig. 

Habt ihr schon einmal bei einem der beiden Shops gebrauchte Waren gekauft und mit welchem kommt ihr besser klar?

Schon gelesen?

36 Wortmalerei(en)

  1. Hallo,
    ich habe mich auch sofort an Sarah erinnert, als ich gesehen habe, dass du nur eine Leseprobe bekommen hast. Da fragt man sich doch was die für eine Kontrolle haben! Aber ich bekomm es auch nicht in den Kopf, was das für Menschen sind die überhaupt versuchen ihr Leseprobe bei solchen Portalen zu verkaufen (und leider damit noch durchkommen)... -.-
    Bisher habe ich ein paar mal bei reBuy bestellt und bin auch sehr zufrieden gewesen, zumal ich teilweise noch eingeschweißte Bücher oder ungelesene bekommen habe. Aber Bücher mit Wasserschaden zum Glück noch nie. Sowas fällt auch nicht mehr unter gut.

    Auf jeden Fall wünsch ich dir viel Spaß mit dieser Flut an Büchern, auch wenn ein paar Ärgernisse dabei waren.

    Liebe Grüße und einen schönen Start ins Wochenende
    Katja

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich musste auch sofort an Sarah denken, als ich die Leseprobe gesehen habe :D Sowas ist echt schade, und muss einfach nicht sein. Aber ja, das frage ich mir auch, wer da so dreist ist und seine Lps VERKAUFT! Frage mich, was derjenige dafür bekommen hat.

      Eingeschweißte Bücher habe ich auch schon bekommen. Das freut einen immer total :)

      Danke :) Ich freue mich auch schon total drauf :)

      Delete
  2. Wow das sind ja mal einige neue Bücher :D Viel Spaß beim Lesen!
    Bisher habe ich noch nie bei reBuy bestellt, weil es anscheinend meine Wunschbücher dort nie auf Vorrat hat :-/ Aber bei Medimops habe ich schon einige Male bestellt. Und bei diesen Bestellungen war ich mal zufrieden und dann wieder extrem unzufrieden. Eines meiner bestellten Bücher der Kategorie "Wie neu" hatte einen ganz rundgelesenen Buchrücken mit Leserillen und einigen eingerissenen Seiten. Das war echt eine herbe Enttäuschung.
    Ganz gerne kaufe ich auch Bücher auf eBay, wenn die Bücher gescheit fotografiert sind, dann erwartet einen wenigstens keine unangenehme Überraschung.

    Liebe Grüße
    Carly

    ReplyDelete
    Replies
    1. Daaanke :)

      Bei ebay habe ich bisher nur einmal bestellt - Die unendliche Geschichte. Hat mir aber auch sehr gut gefallen. Bei eBay bestelle ich ohnehin ganz gerne:)

      Delete
  3. Also wie man in meinem gestrigen Post sehen konnte, haben mich die 1€ Osterdeals auch "überzeugt" eine große Bestellung aufzugeben:P Deine 50 Bücher kann ich allerdings nicht toppen^^ Das muss ja wie Ostern und Weihnachten zusammen sein;D Für diese Menge sind die Enttäuschungen ja dann doch überschaubar. Die ungenauen Zustandsbeschreibungen stören mich auch immer, aber alles andere wäre wahrscheinlich zu arbeitsaufwendig. Und subjektiv bleiben die Beurteilungen ja doch immer...leider!
    Viel Spaß mit deinen Büchern! Vor allem auch mit "Die fließende Königin";) Ich hab mir bei meiner Bestellung dieses Mal Band 2 und 3 gekauft:)

    Liebe Grüße,
    Eli

    ReplyDelete
    Replies
    1. Haha, gerade gesehen. Da hast du ja echt schöne Bücher gekauft :) Auf die Fließende Königin bin ich dank dir jetzt noch gespannter :)

      Delete
  4. Ich muss selbst zugeben, dass ich früher keine gebrauchten Bücher bestellen wollte. Mir war einfach der Gedanke zuwider, dass andere Leute die Bücher angegrabscht haben :D
    Aber irgendwann habe ich mich überwunden und bei Medimops bestellt. Seitdem bin ich hängengeblieben, denn Preis und Qualität waren bei mir immer einwandfrei. Alterflecken und Knicke im Buchrücken kamen schon öfters vor, aber das finde ich nicht schlimm, da die Bücher ja schließlich gebraucht sind.
    Bei Rebuy habe ich auch schon reingeschnuppert, allerdings nie etwas bestellt. Zwar ist der Preis deutlich niedriger und man bekommt auch den ein oder anderen Schatz, den Medimops nicht zu bieten hat, dafür ist die Auswahl sehr gering.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ganz ehrlich? Ging mir früher genauso :D Wollte immer alles neu haben, aber wer kann sich das schon leisten :D

      Ja, ich finde sowas auch nicht schlimm. Was mich nur wirklich stört ist, wenn Bücher muffen. Das finde ich ganz grausig. So nach Rauch und sowas. Urghs

      Delete
    2. Ich habe mir gedacht, wenn ich manches aus der Bücherei überlebt habe, dann überlebe ich auch gebrauchte Bücher. Und die Meisten waren auch besser als die aus der Bücherei. Ich habe bisher nur bei rebuy bestellt, habe mir zwar mehr erwartet, aber nur bei einem Buch hatte ich richtig was zu meckern, aber wegen 3€ schicke ich nichts zurück.

      lg Florenca

      Delete
  5. Du bist echt verrückt, so viele Bücher zu bestellen :D Ich hätte gar nicht mehr den Platz für solche Massen! Und jetzt muss ich doch wieder gucken gehen...(aber eigentlich bin ich zu faul die 1000 Seiten durchzuklicken)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Wir sind beide verrückt, so einen hohen SuB zu haben :D

      Delete
  6. Wow :D
    Da sind ein paar richtig tolle Bücher dabei, meine Favoriten sind Rotkäppchen muss weihnen, Dream und Das Leben ist keine Pralinenschachtel.

    Genutzt hab ich glaub ich noch keinen der Shops. Gebrauchte Bücher bestelle ich höchstens bei Arvelle und da hat man ziemlich oft Glück und die Büchern haben noch eine ziemlich gute Qualität.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hihi, auf die bin ich auch ganz besonders gespannt :) Gerade von der Pralinenschachtel hat der Captain ja auch schon so geschwärmt!

      Bei Arvelle habe ich auch schon bestellt, hat mir auch gut gefallen :)

      Delete
  7. Eine tolle Gegenüberstellung!
    So eine riesige Bücherbestellung würde ich auch gerne mal machen *--*
    Meine Mutter ist da nicht so begeistert davon :'D
    Deine Gegenüberstellung fand ich richtig gut, die Bilder sind klasse und jetzt hat man einen richtig guten Eindruck.
    Was mich bei deinem Artikel doch etwas nachdenklich gemacht hat, war der Schluss. Bitte sag nicht das 4€ Versandkosten viel sind, da du doch so ein großes Paket bestellst mit so vielen günstigen Büchern. Da ich Österreicherin bin müsste ich 15€ für eine Bestellung bezahlen, unabhängig von der Stückzahl - weshalb ich auch Medimops vorziehe da sind die Versandkosten Stückzahl abhängig und bei 2 Stück liegen sie bei 3€ aber bei über zehn Büchern liegen sie schon auf 12€. 4€ für so viele Bücher sind also wirklich nicht viel.

    Ich hoffe du bist mir wegen meiner Kritik nicht böse, aber ich wäre richtig glücklich wenn ich nur 4€ für den Versand bezahlen müsste. Leider kann ich es auch nicht nach Deutschland senden lassen und dann abholen, da es bis zur Grenze doch einige Stunden sind :/

    Liebe Grüße,
    Jasi ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Jasi,

      deine Kritik verstehe ich in dem Fall gut. Mir ging es auch eher darum, dass diese Versandkosten nie wegfallen, ganz gleich, wieviel man bestellt. 15€ ist natürlich krass, aber wenn man beispielsweise eh für 100€ bestellen würde, finde ich die 4€ Versandkosten einfach sinnlos - mir gehts da gar nicht so sehr um den Preis selbst, sondern darum, dass man ihn immer bezahlen muss.

      Das ist ja echt doof, dass das nach Österreich so schwer ist. Gibt es da nicht vllt eigene Seiten bei denen man bestellen könnte?

      Liebste Grüße,
      Marie ♥

      Delete
    2. Stimmt da hast du natürlich recht. (:

      Bei mir wäre nur Arvelle eine Lösung, da würde die Versandkosten dann nur 6,70 kosten was eigentlich ganz okay ist und wenn man dann mal eine größere Bestellung macht lohnt sich das wirklich.

      Danke übrigens das meine Kritik nicht übel genommen hast, war auf keinen Fall auf dich gerichet. Bin wahrscheinlich nur ein bisschen gefrustet weil sie nach Österreich so teuer sind :)

      Liebe Grüße,
      Jasi ♥

      Delete
  8. Heilige Sch... :O Wo willst du das unterbringen? :D Mein Gott, ich liebe Pakete auspacken, das muss doch himmlisch gewesen sein, oder? :D:D Heftig, aber das war echt ein Schnäppchen. Davon kriegt man, wenn man neue Bücher kauft, nur zwei Hardcovers und ein Taschenbuch. Kann man sich also echt nicht beschweren. :D

    :*

    Wie stehts mit April? Weißt du nun endlich, ob du dahin kommst oder nicht? :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Jaa, ich liebe Pakete auspacken auch. Das war schön :)

      Ja, war letztens in der Mayerschen und habe mir zwei Hardcover und eine broschierte Ausgabe gekauft - 51€. :D Für den Preis habe ich hier 50 Bücher bekommen :D

      :*

      Delete
  9. Erinnert mich an eine Aktion vor ein paar Monaten :'D Da hab ich kräftig zugeschlagen, war bei Medimops und auch bei Rebuy. Die beiden werden noch mein Ruin sein, ich sehe es kommen :D Die scheinen echt einen guten Zustand zu haben!
    Übrigens muss ich sagen, dass meiner Erfahrung nach (schön öfter bei beiden bestellt), preislich wie qualitativ Rebuy die Nase etwas weiter vorne hat. Aber das ist meine persönliche Meinung, andere haben das ja wiederum anders erlebt.

    Jetzt muss ich nur mich zwingen, dass ich nicht wieder in einen Shoppingwahn verfalle!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Mein Ruin sind sie leider auch, zu doof. Halt dich bloß fern, sonst musst du auch kaufen :D

      Delete
  10. Ich bin ein ganz großer Fan von Medimops und Momox, was ebenfalls zu ihnen gehört. Kaufe dort gerne, verkaufe aber auch genauso gerne dort. Die Preise sind immer fair und ich hatte nur selten eine Enttäuschung.
    Einmal habe ich mir dort einen Schuber bestellt, aber leider nur den dritten Band erhalten. Als ich das bemängelt habe, hat man mir erzählt, dass das Cover, also der Schuber verwirrend war und man nur den dritten Band angeboten hat, ich jedoch die ersten beiden Bände kostenlos zugeschickt bekomme, was auch zwei Tage später geschah.

    Von rebuy bin ich dagegen eher enttäuscht, habe da zweimal gekauft und habe zweimal nur Mist bekommen. Das fing mit Leseproben an und hörte mit durchgetrennten DVDs auf.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bei Momox habe ich auch schon öfter mal was verkauft Obwohl ich es da ja manchmal schade finde, dass man für ein relativ gutes Buch oft nur noch wenig bekommt.

      Das mit dem Schuber ist natürlich doof, da hätte ich auch meine Sorgen. Aber wenn die dir die Bücher zugeschickt haben, ist es ja ok :)

      Delete
  11. Hallo,

    da hast du ja wirklich einiges gekauft. Dann viel Freude beim Lesen :)
    Ich hab noch nie bei Medimops oder rebuy bestellt, weil ich zwar die Namen mal gehört, aber die Seiten noch nie angeklickt habe. Wenn ich jetzt so deinen Post lese.... Aaaaah, ich sollte mir vorsorglich die Seiten sperren :D
    Was mir positiv auffällt, ist das alle Bücher in einem Karton kommen, ohne großen Verpackungsmüll. Ich habe bei Internetbestellungen öfter die Erfahrung gemacht (auch wenn ich recht selten im Internet bestelle - egal ob Bücher oder Kleidung oder Geschenke usw), dass die Artikel einzeln versandt werden, auch wenn man beim gleichen Händler zu einem Zeitpunkt bestellt. Dann sind auch viele Artikel in Unmengen Plastik und Papier eingewickelt, was ich ziemlich blöd finde. Ich hab mal einen Topfhandschuh für meinen Bruder gekauft, der kam in einem Paket an, dass ungefähr so groß war wie dein rebuy Karton. Ein popeliges Ding. Fand ich unmöglich.

    Wie ist das bei medimops mit den Versandkosten? Das ist ein Punkt, weshalb ich Bücher lieber im Laden kaufe (oder neuerdings als eBook), wenn ich zusätzlich 4€ oder 5€ Versandkosten bezahle, kann ich mir genauso gut ein 2€ teureres, aber dafür neues Buch kaufen. Ich bin weniger der Typ der sich viele Bücher auf einmal kauft (schlechtes Gewissen, arme Studentin :P und so), weshalb sich dann medimops oder rebuy Bestellungen wahrscheinlich nicht so lohnen.

    Liebe Grüße
    j125

    ReplyDelete
    Replies
    1. Bei Medimops ist der Versand ab einem Warenwert von 20€ frei. Das ist halt das Gute bei Medimops, dass die Versandkosten irgendwann wegfallen :) Also, solltest du auf den Wert kommen, lohnt es sich definitiv bei Medimops zu bestellen!

      Oh ja, so unnötiges Verpackungszeug finde ich auch doof. Bei Medimops im Karton war ein wenig Papier drin und bei ReBuy waren so Plastikpolster drin, was ich schade finde. Früher hatten die geschredderten Karton als Schutz, jetzt sind sie auf Plastik umgestiegen. Verstehe nicht wirklich warum, aber gut, muss jeder selbst wissen. Habe mal ein Poster bei Amazon bestellt und das kam in einem so enorm großen Karton - da hätte ich drin stehen können. Fand ich auch sehr unnötig.

      Liebe Grüße,
      Marie

      Delete
  12. Hast du ein Glück, dass du so 'genügsam' bist. Ich hatte aus meiner ersten und einzigen Bestellung bei Medimops ALLES zurückgeschickt, weil der Zustand für mich nicht akzeptabel fand - und ich hatte nur Bücher bestellt, die angeblich neuwertig sein sollten. Dabei habe ich nicht einmal Perfektion erwartet, Vergilbungen stören mich nicht einmal. Das mit der Leseprobe würde ich mir aber nicht bieten lassen! Die darf man sicher gar nicht verkaufen.

    Und beim Medimops Lagerverkauf in Berlin gibt's so gut wie keine Jugendbücher, schon gar keine aktuellen.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Was soll ich denn deiner Meinung nach machen? Ich hab denen schon geschrieben, aber ich finde es Quatsch den Artikel zurückzuschicken und mir 1€ überweisen zu lassen. Natürlich ist es doof, mehr als das, gerade wenn mich das Buch mehr gekostet hätte, aber wie gesagt - bei dem Preis wäre das irgendwie lächerlich, mir jetzt unnötigen Stress zu machen und mich dumm und dämlich zu ärgern.

      Was hat dich denn an den Büchern gestört? Vergilbungen finde ich persönlich z.B. schlimmer, als kleine Risse im Schutzumschlag. Du hast einen Lagerverkauf bei dir? Das ist cool! Ich habe hier in Aachen den Lagerverkauf der Mayerschen, da gibts manchmal richtige Schnäppchen, auch Jugendbücher.

      Delete
    2. Ich würde es zurückschicken, schon aus Prinzip, aber das ist ja deine Entscheidung. Auf jeden Fall würde ich den Euro zurückverlangen, auch wenn es nur 1 Euro ist.

      Also Vergilbungen sind mir 1000mal lieber als Risse im Schutzumschlag. Aber die Bücher, die ich bekam, waren alle Mist. Am Buch festgeklebte Schutzumschläge, Risse, Knicke, so stark angestoßene Kanten, dass das Buch da richtig "offen" war, etc. Furchtbar.

      Der Lagerkauf von Medimops ist aber, wie gesagt, alles andere als cool. Die Auswahl ist sehr begrenzt und an Jugendbüchern haben sie im Prinzip nichts da. Der Lagerverkauf der Mayerschen wäre mir lieber!

      Delete
  13. Wow. Das nennt man mal eine Großbestellung. Oder sogar zwei Großbestellungen. Ich bin grade so froh, dass ich in Österreich wohne und mich die Aktion wegen der Versandkosten dann doch nicht angesprochen hat. Ich könnte da auch nicht widerstehen und würde dann auch solche Bücherstapel begrüßen wie du :P
    Und jetzt muss ich mal in Ruhe durch deine Neuzugänge stöbern...

    ReplyDelete
    Replies
    1. Haha, das stimmt und würde ich bei den Versandkosten aus Ö wahrscheinlich auch nicht machen :D

      Delete
  14. Ich kann gar nicht sagen, welches der beiden ich besser finde. Ich denke mal das es Zufall ist wer wo seine Bücher verkauft und was für ein zustand sie haben. Wie es scheint nehmen sie ja wirklich beide alle Bücher an.
    Ich wechsel mich immer mal mit den Bestellungen ab. Je nach dem wer grad die passenden Bücher auf Lager hat. Allerdings finde ich Rebuy billger. Dafür hat medimops versandtkostenfrei ab einer bestimmten bestellungswert.
    Ich finde beides gut! Und liebe es :D

    LG Maike :)

    ReplyDelete
  15. Ich bin jetzt erst mal 10 Minuten am Boden rumgekrochen um meine Augen zu suchen...die sind mir nämlich rausgefallen xDD

    Auf jeden Fall mal danke für den Post, ich finde solche Berichte immer sehr, sehr hilfreich!
    Da sind echt tolle Bücher dabei, "BZRK" ist manchmal schon etwas krass, aber ich liebe das Buch! Es ist zwar schon länger her, jedoch kann ich mich noch daran erinnern, dass mir "Die Teeprinzessin" wirklich gefiel. Von "Zicke" und "Das Leben ist keine Pralinenschachtel" brauch ich gar nicht reden, die sind super und ich hoffe wirklich, dass sie dir auch so gefallen! :)

    Liebe Grüße,
    Bramble

    ReplyDelete
  16. Ohje Ohje.... Leider verfalle ich regelmäßig Rebuy... Meine Merkliste umfasst dort über 500 Artikel.. gestern war ich praktisch wieder gezwungen dort zu bestellen... Gerade gibt es eine 55cent Aktion und somit habe ich bald 36 Bücher mehr auf meinem Sub... :(
    Liebste Grüße,
    Deborah

    ReplyDelete
  17. Also bei Medimops habe ich bisher immer sehr gute Ware erstanden, was bei Arvelle nicht ganz so der Fall war.
    Bei Rebuy habe ich noch nicht bestellt :)

    ReplyDelete
  18. Ich habe wirklich alles gegeben, die Osteraktion von Medimops zu ignorieren, als der Newsletter ins Postfach flatterte. Und jetzt sehe ich all diese tollen Bücher und denke mir nur "Buhuhuuu, will auch.". Verdammt, jetzt muss ich tatsächlich auch noch stöbern. Ich will doch gar nicht. Doch ich will. Ach mist.

    ReplyDelete
  19. Ich hab letzten Monat auch 2x bei rebuy bestellt, aber hauptsächlich DVDs. Ich mag Medimops nicht, weil ich da die Bücher meist zu teuer finde, bestelle dafür aber sehr oft bei rebuy. Wenn du mit einem Artikel nicht zufrieden bist, kannst du rebuy auf facebook anschreiben. Ich musste immer nur ein paar Minuten auf eine Antwort warten und hab dann entweder das Geld auf mein Kundenkonto erstattet bekommen oder einen neuen Artikel zugeschickt bekommen. Bis auf ein paar Ausnahmen bin ich auch meist mit dem Zustand zufrieden. Nur die Versandkosten nerven (obwohl ich ohne wohl noch mehr bestellen würde XDD)

    ReplyDelete
  20. Ich habe rebuy nun auch schon ein Mal genutzt und war sehr zufrieden damit. Das Interesse, auf diese Weise Bücker kaufen und verkaufen zu können, steigt immer weiter an.

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]