|Rezension| "Make it Count: Dreisam - Jake & Julie" von Ally Taylor

5:28:00 PM

| CreateSpace | eBook | 356 Seiten | 2,99€ | Amazon |

Stille.

Julie arbeitet gemeinsam mit ihren Freunden während der Sommerferien in dem Ort Oceanside und alles könnte wie immer sein, wenn sie nicht kurz zuvor mit ihrem besten Freund Kyle geschlafen hätte. Und wenn sie Jake nicht kennengelernt hätte. Denn Jake löst all das in Julie aus, was sie bei Kyle niemals gefühlt hat und auch niemals fühlen wird. Bis Julie schließlich rausfindet, wer Jake wirklich ist und der Sommer zu einem Chaos der Gefühle wird - begleitet von dem bedrohlichen Sturm, der immer näher kommt...

Manche Bücher ziehen an einem vorbei wie Sommerstürme, um einen dann genauso unvorbereitet und unverfälscht zu erfassen, wie ein solcher. Zugegeben: Ich war bisher nie wirklich bereit für einen Kurzurlaub in Oceanside - vermutlich, weil mich das Genre New Adult letztlich so gelangweilt hat, dass ich einfach Angst hatte, die Bücher nicht zu mögen. Aber wie Sommerstürme nun einmal so sind, warten sie nicht darauf, ob man bereit ist oder nicht, und so hat mich auch "Dreisam" überrollt wie eine Welle, mich wachgehalten und verliebt gemacht. Da war es ganz vorteilhaft, dass die Geschichte um Julie & Jake nicht dem typischen Schema des Genres folgt, sondern doch etwas ganz eigenes ist - es wirkt authentisch, prickelnd und sorgt für klopfende Herzen und verliebte Seufzer. Wer Simone Elkeles mag, ihre Sexszenen aber etwas zu keusch findet, wird hier definitiv seinen Spaß haben, denn "Dreisam" hat mich durchweg unterhalten können und kleine Makel habe ich gerne verziehen.

Die kleinen Makel sollten aber dennoch nicht unerwähnt bleiben, auch wenn sie - gerade im Lesefluss - nicht weiter stören. Aufgefallen sind sie zwar, doch ich muss ehrlich zugeben, dass ich getrost darüber weg gelesen habe, dass die Kennenlernphase zwischen Jake & Julie so gut wie nicht vorhanden ist und die Beziehung sich eher auf die sexuelle Anziehung der beiden fokussiert. Ebenso etwas zu überzeichnet war das Ende in meinen Augen, gerade weil es dann zum Schluss ziemlich schnell ging und ich gerne noch ein wenig mehr erfahren hätte. So viel Drama hat die Geschichte gar nicht nötig gehabt, denn ich war schon von der ersten Seite an durchweg gefesselt von Jake und Julies Beziehung zueinander. Dennoch: Wirklich gestört haben mich diese Fakten nicht, denn die Geschichte bleibt spannend und fesselnd.

via *klick*
Was man nämlich ohne weiteres über "Dreisam" sagen kann, ist, dass die Geschichte süchtig macht. Man kann einfach nicht mehr aufhören zu lesen, wenn man einmal angefangen hat, wird immer wieder magisch angezogen zwischen den prickelnden Momenten zwischen Jake & Julie und wartet eigentlich die ganze Zeit nur darauf, dass die beiden sich wiedersehen und es zu irgendwelchen unvorhergesehenen Situationen kommt - und die kommen nicht zu wenig. Ally Taylor hat hier eine unglaublich unterhaltsame und prickelnde Sommergeschichte geschrieben, in der man versinken kann und die noch dazu gut geschrieben ist. Endlich mal ein Buch, das in die Richtung New Adult geht und dabei nicht die starren Regeln befolgt, sondern individuell bleibt und gerade dadurch zu begeistern weiß.

Neben dem Plot wissen auch die Figuren zu begeistern, auch wenn man nicht allzu viel von ihnen erfährt. Der Fokus liegt ganz deutlich auf der Beziehung zwischen Jake und Julie und das ist auch gut so. Schließlich schließt man die verschiedenen Personen dennoch schnell in sein Herz und kann sich gut auf den Perspektivenwechsel einlassen, der immer sinnvoll ist und die Spannung noch besser halten kann. Eine kurzweilige, unglaublich lesenswerte Geschichte, die süchtig macht und Herzklopfen auf jeden Fall garantiert. "Make it Count" ist eindeutig meine neue Sucht!

Drei ist einer zu viel - wer das nicht glaubt, sollte sich schleunigst "Dreisam" schnappen und schmökern was das Zeug hält. Gerade, wenn man einen kleinen (und zugegebenermaßen recht kurzen - man liest einfach so schnell) Urlaub braucht, ist dieses Buch eine absolute Leseempfehlung, denn man bekommt prickelnde und süchtigmachende Unterhaltung vom Feinsten inklusive liebenswerter Figuren und Strandfeeling. Kleine Makel verzeiht man hier definitiv gerne - wenn sie denn überhaupt auffallen. Wer also urlaubsreif ist, sich mal wieder so richtig in eine Figur auf dem Papier verlieben will und prickelnde Unterhaltung sucht, wird hier auf jeden Fall fündig und wird zwischen Strand und Sturm wunderschöne Lesestunden verbringen.


Wenn Ally Taylor nicht gerade an ihren epischen Liebesomanen arbeitet, schreibt sie für ein total angesagtes Magazin in New York City und scheucht eine Armee an Praktikanten durch die Gegend. Sie hat einen super Stil und eine eigene Meinung, trägt immer Nagellack und steht totaaaal auf Kenzo-Stoffe. Am liebsten mag sie Unikate und für die gibt sie gut und gerne auch einige Dollar aus. Sie liebt Filme und Serien, braucht Musik wie der Fisch das Wasser, trinkt ihren Espresso schwarz und bitter (so wie das Leben) und ist mit einem Kerl zusammen, der sie filmreif liebt und ihr jeden Abend die Füße massiert. Sarkasmus ist ihr zweiter Name und Klischees sind nur Teil ihrer fiktionalen Welt. Oder aber sie ist nur eine weitere Identität der deutschen Autorin Anne Freytag. [via Amazon]

...mehr? *klick*


Schon gelesen?

1 Wortmalerei(en)

  1. Hallöchen Liebchen!
    Wenn du dich schon aufraffst eine Rezension zu tippen, dann will ich natürlich auch kommentieren ;) Ich muss auch unbedingt noch was von den Beiden (Anne Freytag und Adriana Popescu) lesen. Ich habe bisher die Bücher von Adriana geliebt, die ich gelesen habe und werde mich wahrscheinlich im Urlaub mal an eines von Anne Freytag heran wagen. Wenn mir das auch so gut gefällt, dann werde ich mich mal nach Oceanside begeben! ;)
    Tolle Rezi, du hast es mir auf jeden Fall schmackhaft gemacht, Liebchen.

    Liebst, Lotta

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]