|5 gute Gründe gegen...| "Addicted to you: Atemlos" von M. Leighton

4:04:00 PM

  Auf einem Junggesellinnenabschied lernt die Studentin Liv den coolen Clubbesitzer Cash kennen, einen Bad Boy, wie er im Buche steht. Eigentlich hat Liv genug von Typen wie ihm, zu oft hat sie sich in der Vergangenheit schon die Finger verbrannt. Per Zufall lernt sie seinen Bruder Nash kennen und ist verwirrt – die beiden sind Zwillinge, könnten aber nicht unterschiedlicher sein. Nash verkörpert alles, wonach sie bei einem Mann immer gesucht hat, ist charmant, intelligent und zuverlässig. Liv ist hin- und hergerissen, und auch die beiden Brüder können ihr Verlangen nach ihr nur schwer bändigen. Es entspinnt sich ein Liebesreigen mit ungeahnten Folgen ... [via Amazon]

..."Addicted to you: Atemlos" ein weiteres dieser Bücher ist, in denen es um eine, von jedem Mann bewunderte, Frau geht, die auf schüchtern und unschuldig tut, letztendlich aber nichts von alledem wirklich ist (dennoch wird immer wieder betont, wie unglaublich unschuldig diese Frau ist, nicht zu vergessen: ihr Aussehen, ihr kurvenreicher (! auch der wird unzählige Male betont) Körper, ihre Intelligenz, ihr Verständnis...). Zeitweise hatte ich das Gefühl eine Lobeshymne auf eine einzelne Person zu lesen. Urghs!

...es in dieser Geschichte eigentlich wirklich nur um Sex und körperliche Anziehung geht, was ja in Ordnung wäre, wenn man auch dazu stehen würde. Stattdessen wird das ganze natürlich wieder in eine platte, unglaubwürdige und ziemlich dämliche Geschichte gehüllt, um zu kaschieren wie plump dieses Buch eigentlich wirklich ist.

...ich manchmal meinen Kopf gegen eine harte Wand hauen wollte. 1. Cash und Nash - so heißen die (attraktiven, natürlich) Zwillinge, um die es geht. Lasst euch das bitte auf der Zunge zergehen. Cash (!) und Nash (!). Na, wenn da nicht wieder alles trocken wird... 2. Das beste Stück des Mannes wird da auch schon einmal als "riesiges Instrument" (S. 177) bezeichnet. Hrr, heiß! 3. Mitten in der Nacht kommt irgendein Typ in die Wohnung der Protagonistin und vögelt (sorry) sie und sie ist derart rollig, dass es ihr völlig Banane ist, wer diese Person ist. Och nee...

...die Sexszenen wirklich unkreativ sind. Ok, es ist ganz ordentlich geschrieben, das muss man der Frau lassen, aber die Worte "Komm für mich, Baby" haben wir doch nun wirklich oft genug gehört, oder? 

...es (das schlussfolgere ich aus dem ersten Band!) wieder eine dieser endlosen Reihen ist, in denen der BAD BOY (dieses Wort fällt im Laufe des Buchs an die 253 Mal) mit jeder Seite und aus unerfindlichen Gründen gezähmt wird und sich unendlich verliebt.

...ergibt dieses plumpe Buch eine Geschichte, die ich nicht weiter verfolgen möchte, einfach, weil es neben einer größeren Wendung nicht viel zu bieten hat. Statt atemlos, war ich sprachlos, weil mich dieses Buch oftmals zum Lachen gebracht hat - einfach, weil es so unfassbar lächerlich, gestellt und unecht auf mich wirkt. New Adult muss man mögen, klar, und dass es um Sex geht, war mir auch bewusst, aber warum muss man von der schönsten Nebensache der Welt denn immer so unfassbar platt erzählen? Bei 'Cash' und 'Nash' (als wäre einer der beiden Namen nicht schon dämlich genug) kann ich nur müde und ernüchtert die Augenbrauen heben und ganz abgesehen davon: Diese Geschichte ist in meinen Augen nicht einmal prickelnd!

Schon gelesen?

19 Wortmalerei(en)

  1. Hi :)

    deine Meinung zu Addicted to you ist wirklich sehr amüsant zu lesen. Deine 5 Gründe haben mich einfach nur darin bestätigt, dass es absolut richtig war diese New Adult Reihe zu ignorieren. Allein für die unheimlich kreative Idee (Ironie!), die beiden männlichen Protagonisten Cash & Nash zu nennen, kann ich nur mit dem Kopf schütteln :) Außerdem wer würde schon mit irgendeinem Typen schlafen, der sich einfach mal schnell in die Wohnung geschlichen hat? Das könnte ja sonst wer sein...

    Liebe Grüße
    Sarina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, liebe Sarina :) Ja, ignoriere die Reihe ruhig weiter, da verpasst du wirklich GAR NIX :D

      Liebste Grüße,
      Marie

      Delete
  2. Uff, mein Beileid, dass du das gelesen hast. Ich hoffe Cash ist wenigstens auch der reiche der beiden Zwillinge ;)
    Ich finde es sehr schade, dass man unter New Adult fast nur solchen Quatsch findet. Entweder platt oder übertrieben dramatisch.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Cash ist genauso reich wie Nash... und man sieht sie nie zusammen. Wenn du verstehst, was ich dir damit sagen will :D:D

      Ja, das finde ich auch schade. Das Genre bietet eig kaum was anderes...

      Delete
    2. Oh mein Gott, was? Das klingt so schrottig, dass ich es fast zu Unterhaltungszwecken lesen möchte xD

      Delete
    3. Ja, genau :D Ich schicke es dir gerne zu, wenn du mal so richtig lachen willst :D

      Delete
    4. Haha, ich glaube, wenn ich das nachmittägliche Fernsehprogramm einschalte, komme ich auch auf meine Kosten ;P

      Delete
  3. Ich glaube, mein Kommentar wurde grade gefressen, daher schreibe ich das Ganze jetzt nochmal - sollte er doch angekommen sein, einfach ignorieren ;)

    Ich bin so, so froh, dass endlich einmal jemand dieses Buch genauso schlecht fand wie ich! Ich kann über die durchschnittlichen Bewertungen auf Amazon und Goodreads von circa 4,~ nur den Kopf schütteln. Ich meine, wie kann man denn allein diese Charaktere gut finden, bei deren Aufbau so viele Klischees eingeflossen sind, dass es einem schon bald zu den Ohren rauskommt?! Und diese Szene, in der sie einfach mal willig mit irgendwem Sex hat, da wäre ich fast an meinem Lachen erstickt und gleichzeitig fand ich es einfach nur traurig, wie plump solcherlei Szenen eingebaut werden.
    Die Auflösung hat dem Ganzen dann ja sowieso den Rest gegeben - so etwas unlogisches und lächerliches! Ich bin noch immer entsetzt. Dieses Werk ist eines meiner Hass-Bücher schlechthin, das kann ich dir aber sagen :D

    Danke für deine Rezension, jetzt muss ich nicht mehr an meinem Verstand zweifeln! ;)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Böses Blogger! Ich hau es dafür!

      Ich war auch ganz baff über die ganzen 5-Sterne-Bewertungen. Kann mir kaum vorstellen, wie jemand zu Hause sitzt und total geflasht dieses Buch liest und sich danach sagt: WOAH!!! WAS EIN LITERARISCHER LECKERBISSEN! 5 STERNE! :D

      Ich habe ja gehört, wie es in den Folgebänden weitergehen soll und das ist noch schlimmer :D

      Delete
  4. Hallöchen :)

    Eigentlich wollte ich schon lange mal wieder bei dir Kommentieren :D bei "Das nachtblaue Kleid", "Rückblicksmalerei" Neuzugänge etc...aber ich habs leider nie geschafft :/
    also nun hier xD

    Wow, ich hab noch keine so schlechte Meinung zu dem Buch gelesen, aber das sind genau die Punkte, die ich bei diesem Buch befürchtet hätte. Ich muss sagen, es mag keine YA/NA Bücher. Wirklich nicht. Die ganze platte Erotik, die dominanten Kerle und die dämlichen Mädels, die nichtvorhandene Storyline und ein Schreibstil zum heulen sind nicht das, was ich von einem buch erwarte. Naja, mein erster Versuch mit dem Genre hat mich auch gleich schreiend wieder weglaufen lassen. "Rush of Love" *würg*. Naja, mit Noah und Echo ist dann das Genre wieder etwas interessanter geworden, aber momentan lese ich als ausgleich für solche "leichte Lektüre" Contemporary und Coming-out-of-Age-Romane, sodass ich einen Bogen um dieses Genre machen kann, auch, wenn ich natürlich öfters mal schaue, ob mal wieder was gutes dabei ist. Bei "Atemlos" war ich immer sehr skeptisch. Ich meine "Cash" und "Nash"???? Wie du schon sagst, noch dämlicher und unkreativer hätten die Namen kaum sein können. Dann auch noch Brüder, Liebesdreieck, plattte Erotik...Nein Danke! Deine Rezension bestärkt mich darin nur noch.
    Punkt 1: Urgh, ich hasse solche Protagonistinen. Ich meine, wie kann man sich nur solche Komplexe haben? Warum können Frauen in solchen Büchern nicht mal WIRKLICH Selbstbewusst, Fehlerhaft, Sympathisch und Klug sein? Warum müssen wir denn immer nur als minderbemittelte, notgeile Schl**** mit Minderwertigkeitskomplexen verkauft werden? Das geht mir so auf die Nerven momentan, das glaubst du nicht! Ah!
    Punkt 2: Ja, das ist einfach nur....oh man, ich sag nichts mehr dazu!
    Punkt 3: WAS?! :D Nein, nicht im Ernst oder???? Sie schläft einfach mit irgendeinem Typen, der nachts durch ihr Fenster kommt? wo ist die Wand, gegen die ich meinen Kopf schlagen kann???
    Punkt 4: Tja....dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. ("Oh Wand, ich komme!")
    Punkt 5: Hast du gezählt? xD

    also...definitiv NEIN! Sowas kann ich echt nicht gebrauchen. Tut mir echt leid für dich, dass du deine Zeit an dieses Buch verschwendet hast. Ich geh dann mal weiter nach einem guten NA Buch suchen (Haha....)

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Kücki :)

      Danke für deinen Kommentar. Ja, ich springe gerne mal aus der Reihe - mochte es aber auch eben wirklichnicht.

      Ignorier die Reihe ruhig, du vepasst NIX :D

      Liebste Grüße,
      Marie

      Delete
  5. Vielen Dank für den Post. Das Buch ist gerade hochkant von meiner Wunschliste geflogen. Cash und Nash sind darin nicht unbeteiligt (was für sinnlose Namen)!

    Liebe Grüße,
    Jani

    ReplyDelete
    Replies
    1. Sehr schön, da freue ich mich doch direkt, dass ich jemandem helfen konnte, seine Zeit nicht für so einen Dung zu verschwenden. Cash & Nash haben mich auch direkt auf den ersten 10 Seiten abgeschreckt :D

      Liebste Grüße,
      Marie

      Delete
  6. Hallo,

    ich möchte das Buch auch noch lesen (trotz Deiner Meinung :-) ) Die übrigens genial dargestellt wurde. Mir ging es so bei dem Buch "Pretty Lies". Platt und langweilig........
    Welches New Adult Buch würdest Du denn empfehlen? Ich lese die Sparte ansonsten gerne mal zwischendurch.
    Liebe Grüße
    Andrea

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huhu Andrea,

      das ist auch gar nicht verwerflich :) Ich drücke die Daumen, dass es dir besser gefällt als mir. Du kannst mir ja mal schreiben, wenn du es gelesen hast.

      Gute Frage. Also ich fand "If You stay" von Courtney Cole gar nicht einmal so schlecht. Ansonsten, wenn es mehr in Richtung Jugendliche gehen soll: Simone Elkeles ist top (auch wenn der Sex hier sehr keusch ist & kaum beschrieben wird), die Make it Count Bücher von Ally Taylor und Carrie Price sind toll! (Dreisam musst du lesen!) und vielleicht noch Kati McGarry :)

      Liebste Grüße,
      Marie

      Delete
  7. Hey Marie

    Oje .... bisher habe ich ja nur begeistere Meinungen zu diese Reihe gesehen und habe es deshalb der Bibliothek empfohlen :-o
    Na mal schauen ....

    lg Favola

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hey Favola,

      ach das heißt ja nix! Ich bin auch wirklich eine der wenigen, die das Buch nicht mochte und da ich sowieso teils zu kritisch bin, kann es sein, dass andere die Bücher richtig toll finden!

      Liebste Grüße :*

      Delete
  8. "Lasst euch das bitte auf der Zunge zergehen. Cash (!) und Nash (!). Na, wenn da nicht wieder alles trocken wird... "

    HAHA, was musste ich grad lachen!!! :-D

    Ich muss peinlicherweise gestehen, dass ich es eigentlich ganz gut fand, aber bei solchen Büchern schalte ich meinen Kopf auch meist aus, sonst würde ich mich über arg viele Sachen aufregen. Bei den Rush-Büchern war das aber in Teil 2 nicht mehr möglich, und da habe ich dann auch abgebrochen.

    Hm, ich hatte eigentlich nicht den Eindruck, dass Olivia als dieses reine, unschuldige Mädchen dargestellt wird, dazu hat sie sich ja schon viel zu oft auf Bad Boys eingelassen. Aber beim Rest muss ich dir schon grinsend zustimmen :-D

    ReplyDelete
  9. Sehr schän geschrieben! Ich kann da so einiges nachvollziehen.
    Ich war zugegebenermaßen aber auch etwas enttäuscht nach dem Klappentext. Der berichtet ja von einem absoluten Skandal. Fand ich jetzt nicht so ...
    Cash und Nash - die sind ihren Eltern für die Namen sicherlich auf ewig dankbar ;)

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]