Rückblicksmalerei | im Februar 2015

4:07:00 PM









 Gelesene Bücher: 15
davon bereits rezensiert: 7
davon eBooks: 1
Gelesene Seiten: 6221
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 222,17
Durchschnittliche Bewertung: 3,93
 Stapel ungelesener Bücher: 813




Was man im Leben unbedingt braucht: Radiergummis in Eisform... // und Einhornkotze und Schokolade!
Glückliche Marie nach einem guten Buch und der Aussicht auf Spaghetti! // und Teetesterin geworden!
Bücher machen glücklich. Noch mehr: gelbe Bücher machen glücklich // aber Regenbogenbücher sind auch nicht zu verachten!

Zur Bücherfotographie braucht man nicht nur eine Kamera! // Der Freund weiß, was man einer Frau zum Valentinstag schenken muss!

  Mehr Momentaufnahmen? *klick*


"Es kann sein, dass ich enorm viel lese oder aber auch gar nichts" - das waren meine Worte Ende Januar. Ende Februar kann ich nur sagen: Recht hatte sie, denn ich habe wirklich viel gelesen und damit Klausuren und Hausarbeit erfolgreich aus meinen Gedanken gedrängt. Jetzt ist alles geschafft und ich sitze auf einem großen Berg gelesener Bücher. Schöne Sache! Meine absoluten Lesehighlights im Februar waren natürlich alle Percy Jackson Bücher, die ich innerhalb einer Woche verschlungen habe, "Der Name des Windes", der mich völlig eingesogen hat und (leider) "After Passion" von Anna Todd, auch wenn ich es eigentlich hassen wollte - es kam ganz anders und ich habe es verschlungen. Mein absolutes Monatsflop ist ohne groß darüber reden zu wollen "A little too far", dieses Buch war wirklich grausam und bekommt ein einziges Herz. Ansonsten war der Februar eher ruhig und endet mit völlig neuen Erkenntnissen...


... denn der März wird der letzte Monat sein, in dem ich zu Hause wohne. Ist das nicht unheimlich? Ich finde es völlig unheimlich und habe den gestrigen Tag mit gemischten Gefühlen verbracht. Einerseits bringt es einige Vorteile mit, andererseits kann ich mir jetzt schon vorstellen, wie es sein wird, wenn meine Eltern weggezogen sind und sechs Autostunden von mir entfernt leben - das wird eine verheulte Zeit! Sowieso passiert gerade einfach unfassbar viel auf einmal und ich fühle mich ein wenig verloren in dem Strudel von Ereignissen. Das Leben geht mir gerade zu schnell, ich würde am liebsten kurz anhalten und eine Pause machen, aber es hält einfach nicht an! Lesetechnisch übrigens auch nicht, denn mein Lesefluss ist immer noch unverändert stark. Im März ist auf jeden Fall der zweite Band von "Der Name des Windes" an der Reihe - und mal sehen, was es dann noch so in meine Leseliste schafft. Jedenfalls werde ich versuchen diese letzten Wochen in meinem zu Hause zu genießen. Ganz bewusst. Und die Anwesenheit der Menschen, die ich liebe genauso.

Euch wünsche ich einen wundervollen und sonnigen März voller Liebe, Glück und guter Bücher! Genießt die Zeit und stresst euch nicht!

Schon gelesen?

11 Wortmalerei(en)

  1. Woaah, nicht schlecht :) Und ich liiiiiiiiiebe dein Design so sehr, das ist jedes Mal ein Augenorgasmus, wenn ich auf deinen Blog kommen. :D :D Hast du das alles selbst gemacht? O.o

    Oh man, alle sagen so viel gutes über After Passion, da kommt man doch glatt in Versuchung...Aber ich hab echt Angst, dass ich es wie die Pest hassen werde. :D

    Dein Insta-Bild mit der Einhornkotze hab ich gleich wieder erkannt. Sowas bleibt im Gedächtnis :D :D

    Ich wünsche dir einen tollen Lesemärz und hoffe, dass dein Umzug nicht so anstrengend wird und dass natürlich auch die Heimweh nicht so groß werden. :)

    Alles Liebe <3 <3
    Kim

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ohhh, danke, Kim :) Das freeeeut mich total :)) Was genau meinst du denn mit selbst gemacht? Die Blumenranken an der Seite hat zB mein Freund für mich gemacht :) Aber ansonsten mache ich das meiste selbst!

      Haha, ich würde sagen, wenn du mit geringen Erwartungen rangehst & viel Lust auf eine richtige Bad Boy Geschichte mit Sex hast, dann solltest du es lesen. Mich hat es auf jeden Fall süchtig gemacht!

      Danke dir, ich hoffe auch, dass es nicht allzu schlimm wird.

      Ganz liebe grüße,
      Marie

      Delete
    2. Hach, insgesamt :D Deine ganzen Grafiken sind einfach der Burner! <3

      Okay, okay, das hört sich gut an. Ich glaube, ich gebe mich geschlagen und hole es mir. :P

      Delete
  2. Hey, das war wohl echt ein guter Monat für dich :D
    Liebst, Lara.

    ReplyDelete
  3. Hey!
    Und ich habe gedacht, dass ich einen guten Monat mit neun Büchern hatte, aber fünfzehn Bücher...WOW! Nicht schlecht!
    Ich hoffe für dich, dass der März wieder so erfolgreich wird :D
    Liebe Grüße, Theresa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Nicht wahr? :) Hoffe ich auch,

      allerliebste Grüße,
      Marie

      Delete
  4. Tolle Lesestatistik! Und die Bilder sind ebenfalls klasse.

    Ansonsten: Veränderungen sind vielleicht am Anfang komisch. Aber wenn etwas komisch ist, fühlt es sich danach doch meist richtig an. Und auch wenn es ein großer Schritt ist - du wirst es überleben und dran wachsen. :) Und zur Ablenkung kannst du dich dann einfach auf deinen Blog stürzen - wir freuen uns immer etwas von dir zu lesen!

    Liebste Grüße,
    Nazurka

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke, das ist gaaanz lieb. Dein Kommentar hat mich wirklich zum Lächeln gebracht! :)
      DANKE!!

      Liebste Grüße,
      Marie

      Delete
  5. Ein schöner Lesemonat :) Deine Bilder sehen toll aus! Der gelbe Buchstapel gefällt mir besonders gut.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Dankesehr :) Gelb ist auch eine tolle Farbe - gerade um gegen das launische Wetter anzugehen!

      Delete
  6. Da hast du ja wirklich so einiges geschafft. Ich beneide dich auch ein bisschen um den Percy Jackson Schuber, denn ich finde ihn so schick anzusehen und die Bücher wollte ich auch alle einmal gelesen haben. Aber. Und. Weil. Mein SuB ist zwar nicht so hoch wie deiner, aber wenn ich nicht aufpasse bin ich schwupp dann auch bei 200 angelangt. :)

    Ausziehen. Huiui, wenn ich dran denke, dass ich nun in 6 Jahren schon meine 2. Wohnung habe. :D Ich hatte mit 19 meinen ersten eigenen Haushalt und bin schon gut 2 Jahre früher (mit 17) zu hause ausgezogen und bei meinem damaligen Freund mit eingezogen. Und nein, bei uns hing nie der Haussegen schief oder etwas dergleichen. Es war anfangs ein bisschen merkwürdig nicht mehr daheim zu wohnen, aber bei meinem letzten Umzug "musste" ich übergangsweise für 3 Monate nochmal nach hause ziehen und ich sage dir: Es geht nichts über eine eigene Wohnung. :P

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen