Im Rampenlicht | MyBook.de

6:47:00 PM

http://www.mybook.de/

Der Vorteil an lokalen Buchhandlungen ist natürlich die persönliche Beratung und das nette Gespräch mit dem Buchhändler des Vertrauens. Doch auch das Internet zieht in dieser Richtung nun nach - im Rampenlicht steht heute deswegen die Seite MyBook, die nicht nur Bücher verkauft, sondern durch einen kleinen Fragebogen zuvor die Vorlieben der Nutzer erfährt und ihm dementsprechende persönliche Buchtipps gibt, die der Nutzer dann bestellen kann. Wie das alles funktioniert, wer die Fragebogen eigentlich auswertet und wie das Buch dann letztlich in euren Briefkasten wandert, erfahrt ihr jetzt...





Das, was MyBook so besonders macht, ist natürlich der Fragebogen. Hier bekommt man zehn einfache Frage gestellt, durch den MyBook mehr über die Leseeigenschaften des Kunden herausfinden kann, um ihm dementsprechende Buchtipps zukommen zu lassen. Hier könnt ihr beispielsweise angeben, ob ihr ein Vielleser, Wochenendleser oder Gelegenheitsleser seid (s.o.), wie alt ihr euch fühlt und welche Autoren euch in letzter Zeit begeistern konnten. Der Fragebogen ist schön ausgewogen und durch Bilder gut anschaulich gemacht - zudem bekommt man die Chance, seine Lesevorlieben zu präsentieren.

http://www.mybook.de/questions/?a=




Doch wer steckt eigentlich hinter den Buchtipps? Wer wertet die Fragebogen aus? Auf dem Bild oben seht ihr schon einmal ein paar der Menschen, die hinter den Kulissen agieren und eure Fragebogen auswerten. Hier findet ihr eine bunt gemischte Anzahl an Literaturwissenschaftlern, Buchhändlern und Autoren, die die Liebe zum Buch eint und die je nach ausgefüllten Fragebogen, Bücher für euch heraussuchen, die euch interessieren könnten.


Wenn ihr den Fragebogen ausgefüllt habt, dauert es ein paar Stunden, bis ihr eine Antwort mit euren Buchtipps erhaltet. Dies erfolgt in einer Mail, die ihr von MyBook bekommt und in der euch einige Bücher inklusive Inhalt angezeigt werden, die womöglich etwas für euch sind. Sollte nichts für euch dabei sein, könnt ihr den Fragebogen erneut ausfüllen oder eine neue Liste von eurem Buchexperten anfordern. Was ich hier zu kritisieren habe, ist die Tatsache, dass man, wenn man die Mail nicht abbestellt, ständig neue Empfehlungen bekommt, was auf Dauer eher nervig ist. Zudem sind die Tipps sicherlich noch verbesserungswürdig, doch insgesamt ist das Konzept einfach toll und ich bin mir sicher, das man hier das eine oder andere Buch entdecken kann.


Das Highlight neben dem Fragebogen ist aber natürlich das bestellte Buch. Wenn man ein empfohlenes Buch bestellen möchte, kann man das direkt über MyBook.de machen - natürlich kann man auch unabhängig von dem Fragebogen Bücher bestellen. Das besondere ist jedoch, dass jedes Buch wunderschön eingepackt im Briefkasten liegt und mit einem sehr hübschen Lesezeichen daherkommt. Diese Idee finde ich einfach klasse, denn noch schöner, als ein Buch zu bekommen, ist es, ein Buch zu bekommen, das man vorher noch auspacken darf. MyBook.de war so freundlich und hat mir ein Buch zugeschickt, das ich euch natürlich nicht vorenthalten will. So sieht es also aus, wenn man Post von MyBook bekommt:



















Das Konzept hinter MyBook.de finde ich klasse. Die Kombination aus herkömmlichem Buchhandel und modernem Ort funktioniert sehr gut und die Buchtipps, die man per Mail erhält sind sehr liebevoll zusammengestellt und man merkt definitiv, wie viel Herzblut dahinter steckt. Natürlich kann ein Buchtipp per Mail nicht das persönliche Gespräch mit der Buchhändlerin ersetzen, aber gerade, als Geschenk oder wenn man einmal wirklich nicht weiß, was man lesen soll und sich in Ruhe von zu Hause aus entscheiden will, ist MyBook.de eine ganz tolle Alternative. Hier und da gibt es Kleinigkeiten, die noch optimiert werden könnten, doch ich persönlich bin sehr zufrieden mit der Seite und werde garantiert wieder dort bestellen.

Was haltet ihr von MyBook? Findet ihr die Idee auch so schön oder habt ihr vielleicht sogar bereits dort bestellt?

Schon gelesen?

2 Wortmalerei(en)

  1. Huhu,
    es ist eine schöne Idee mit der Seite und das Buch ist wirklich sehr schön eingepackt! :O

    Ich bin aber nicht wirklkich jemand der sich bei Büchern gerne beraten lässt. Ich weiß auch nicht, ich suche mir lieber die Bücher aus und gucke auf Blogs als in den Hugendubel zu gehen und dort die Mitarbeiter zu fragen, schließlich weiß ich am besten was mir gefällt und was mir wahrscheinlich nicht gefallen wird. Aber natürlich lasssen sich viele gerne Beraten. :)

    Liebe Grüße,
    Anna

    ReplyDelete
  2. Oh wow, die Bücher werden ja wirklich total hübsch versendet.
    Ich hab die letzten Tage auf den verschiedenen Social Media Kanälen davon gehört, aber recht durchwachsene Meinungen dazu gehört. Aber jetzt hab ich total des Bedürfnis, da mal reinzuschnuppern.

    Vielen Dank für deinen tollen Bericht darüber :)

    Bis bald, Nelly

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]