Rückblicksmalerei | im Mai 2015

3:37:00 PM






 Gelesene Bücher: 20
davon bereits rezensiert: 18
davon eBooks: 3
Gelesene Seiten: 6883
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 222,03
Durchschnittliche Bewertung: 4,15
 Stapel ungelesener Bücher: 849



Es gibt Filme, die für mich pure Entspannung sind - vor allen Dingen, weil ich sie schon so oft gesehen habe. Dazu gehören auf jeden Fall "Das Vermächtnis der Tempelritter", die Harry Potter Filme und diese lustigen Liebeskomödien, von denen ich nicht genug bekommen kann. Im Mai habe ich daher größtenteils Filme gesehen, die ich schon kenne und liebe (z.b. "Vielleicht lieber morgen"), aber es gab auch einige Neuentdeckungen, wie den vierten Fluch der Karibik (die Filme werden kontinuierlich schlechter, aber ich mochte die Meerjungfrauen!), Djano Unchained und Tomorrow when the war began (ein cooler Film, der mir extrem viel Lust auf das Buch gemacht hat. Kennt das jemand von euch?).


Neue Bücher sind eingetrudelt // u.a. auch von Arvelle

Ein Schloss wurde besichtigt // die Eltern wurden diverse Male besucht

die Harry-Potter-Liebe wurde neu entfacht // und die Liebe zu Pflanzen entdeckt

der Teevorrat wurde aufgestockt // und ein Kokoskuchen wurde gebacken




  Mehr Momentaufnahmen? *klick*


Sagen wir es einfach, wie es ist, ganz ungeschönt und platt: Der Mai war lesetechnisch krass. Zwanzig Bücher, ich glaube so viele habe ich bisher noch nie in einem Monat gelesen und vor allen Dingen habe ich schon lange nicht mehr so viel Lust gehabt, immer noch mehr zu lesen. Zudem waren die Bücher zum größten Teil auch sehr gut, sodass ich auch kaum aus dem Lesefluss gekommen bin. Mein Monatsflop ist leicht gesagt, auch wenn es mir schwer fällt, das hinzunehmen, aber es ist nun einmal so - "Herzriss" von Britta Sabbag hängt weit hinter dem ersten Band zurück und hat mir leider gar nicht gefallen. Umso besser waren dafür "Soul Beach: Salziger Tod", "Throne of Glass: Kriegerin im Schatten", "Wenn du dich traust", "Feuer & Flut" und "Ich. Neben der Spur" - alles tolle Bücher, wobei die erste beiden definitiv die Nase vorn haben. Aber auch andere Romane wie "Bird Box" oder "Die Falle" waren einfach genial und haben mich ziemlich begeistern können.


Mit dem Juni steht auch bereits meine Halbjahresmalerei in den Startlöchern, denn ob man es glaubt oder nicht - das Jahr ist zur Hälfte herum und es ist so viel geschehen, dass ich es kaum in Worte fassen kann. So viele Dinge haben sich verändert, aber das Schlimmste steht mir noch bevor. Im August (zwei Tage nach meinem Geburtstag) ziehen meine Eltern ans andere Ende von Deutschland und sind somit so weit weg, wie nie zuvor. Ein ganz komisches Gefühl und mir, als absoluter Familienmensch, fällt das schon jetzt ziemlich schwer. In meiner Wohnung fühle ich mich aber pudelwohl, von daher hat das Ganze wenigstens etwas positives. Für den Juni habe ich mir "Die rote Königin" vorgenommen, der Rest ist noch ungewiss. Aktuell lese ich allerdings "Elias & Laia" und ich weiß, dass dieses Buch bisher sehr stark gehyped wird, aber irgendwie packt es mich bisher einfach nicht. Hoffentlich kommt das noch...

Euch wünsche ich einen sonnigen und lesereichen Juni voller schöner Momente und guter Bücher!

Schon gelesen?

4 Wortmalerei(en)

  1. 20 Bücher?! Das ist echt krass, und ich fand schon, dass ich mit 5 gut war :-D Schade dass dich Elias & Laia bisher nicht so richtig packen können, aber vielleicht kommt das ja noch. Mir selbst hat es sehr gefallen.

    ReplyDelete
  2. Wow und ich dachte ich hab mit 12 Büchern viel gelesen. Hut ab ;).

    Throne of Glass will ich unbedingt lesen, geauso auch 'Wenn du dich traust' und 'Heart.Beat.Love' . Ahh so geile Bücher, ich bin etwas neudisch.

    Mein Herz und andere schwarze Löcher will ich auch noch lesen, obwohl ich da ein wenig unschlüssig bisher bin

    lg Inka von lebens[leseliebe]lust

    ReplyDelete
  3. "Tomorrow when the war began" gehört zu einer 7-teiligen Jahre von John Marsden, die ersten drei sind auf Deutsch erschienen, aber leider nur noch gebraucht zu teilweise schwindelerregenden Preisen erhältlich, auf Englisch gibt es verschiedene Ausgaben für jeden Geldbeutel :)

    Ich habe die Reihe letztes Jahr gelesen und sie ist mir bis heute sehr, sehr nachdrücklich im Gedächtnis geblieben. Der Autor schafft eine so tolle Atmosphäre, die der Film leider nicht transportieren kann. Dabei geht er sehr sensibel und teilweise auch schon psychologisch mit den Figuren um, sodass man die Kriegserlebnisse wirklich gut nachvollziehen kann, obwohl man selbst (zum Glück) noch nie einen Krieg erlebt hat.

    Das Englisch ist anfangs etwas schwieriger zu verstehen, weil viele australische Slang-Ausdrücke verwendet werden, aber man kommt sehr schnell rein und jedes Buch ist relativ dünn, sodass man gut durchkommt.

    Wenn du Zeit und Lust hast, kannst du ja auf meinem Blog die Rezensionen dazu lesen, ich kann dir die Reihe aber wirklich nur sehr ans Herz legen!

    Liebe Grüße,
    Lyrica

    ReplyDelete
  4. Hallo Marie,

    20 gelesene Bücher, das ist wirklich krass, wie du so schön schreibst. Ich glaube, das schaffe ich nie! Aber egal, schön, dass du so einen guten Lauf hast und da sind schon einige Schätzchen dabei. "Bird Box" hat mir ebenfalls richtig gut gefallen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen