Süßes zum Buch #5 | Zimt-Walnuss-Brownies für Die Sieben Königreiche

7:51:00 PM




Wenn es draußen kalt und windig ist, die Jacken dicker und die Nächte länger werden, braucht es andere Dinge als Sonnenlicht um Glückshormone freizusetzen - Schokolade zum Beispiel. Entweder in unberührter Form oder im Gebäck jeglicher Art. Dazu passt eine wunderbare Fantasywelt voller Geheimnisse und Komplexität, daher zeige ich euch heute, warum Zimt-Walnuss-Brownies besonders gut zu der Sieben-Königreiche-Trilogie von Kristin Cashore passt! Also, Schokoholics, Zimtliebhaber, Browniefreaks und all jene, die es noch werden wollen - hier kommt eure Daily Dose Schokolade und Gemütlichkeit.




200g dunkle Schokolade (mit viel Kakaoanteil!)
200g Butter
4 Eier
 250 g Zucker
1 TL Zimt
160g Mehl
30g Backkakao
100g gehackte Walnüsse

3 EL Butter
3 EL Backkakao
1 Pck. Vanillezucker
1 25g Puderzucker
1 EL Milch

Zeit: ca. 30 Minuten (ohne Backen) / Schwierigkeit: mittel

Die Butter und die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen, darauf achten, das kein Wasser dazu kommt und gründlich umrühren, bis alles geschmolzen ist und eine homogene Masse ergibt.


Die Eier mit dem Zucker cremig schlagen bis die Masse deutlich heller geworden ist, dann vorsichtig die lauwarme (auf keinen Fall heiße!) Schokoladenbuttermasse unterheben. Das Mehl mit dem Kakao und dem Zimt mischen und so kurz wie möglich unter die flüssigen Zutaten schlagen. Die Walnüsse hacken und unter den Teig heben.

Den Teig in einer mit Backpapier ausgelegten Backform gießen. Bei der Backform könnt ihr variieren - gut funktioniert beispielsweise eine Auflaufform, aber auch eine Kastenform funktioniert - ich habe eine Teighälfte in eine Auflaufform und die andere in die Kastenform gegebenen. Den Kuchen dann bei 180 Grad ungefähr 30-35 Minuten backen - immer wieder kontrollieren. Der Kuchen sollte innen noch etwas flüssig sein, wenn er aus dem Backofen genommen wird. In der Form auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit das Frosting zubereiten. Dazu Butter mit Kakao schaumig schlagen und dann den gesiebten Puderzucker unterheben. Vanillezucker und Milch dazugeben und die Masse noch einmal aufschlagen. Den Kuchen mit dem Frosting bestreichen, in rechteckige Stücke schneiden und servieren - perfekt dazu passt ein Glas Milch! Und natürlich bestimmte Bücher...








Zugegeben - Brownies gibt es in den Sieben Königreichen nicht, zumindest soweit ich das weiß, aber meiner Meinung nach passt der klitschige Kuchen einfach perfekt zum Lesen und das eben vor allen Dingen in der kalten Jahreszeit. Und in der kalten Jahreszeit lese ich besonders gerne Fantasygeschichten mit düsteren Welten, bösen Herrschern und mutigen Figuren. Die Sieben Königreiche Trilogie ist da einfach prädestiniert und zählt zu einer der besten Trilogien, die ich in diesem Genre bisher gelesen habe. Kristin Cashore hat einfach ein Händchen für komplexe Plots, phantastische Welten und tolle Liebesgeschichte, die sich zart und unauffällig in das Geschehen einweben. 

Ob es nun die kämpferische Katsa, die schöne Fire oder die mutige Bitterblue ist - ihre Protagonistinnen sind immer charakterstark und absolut dreidimensional. Hinzu kommt die Tatsache, dass man die Bücher unabhängig voneinander lesen kann und jedes Buch seine eigene Geschichte erzählt - wer dennoch alle drei lesen möchte, dem würde ich empfehlen auch tatsächlich mit "Die Beschenkte" anzufangen und die Bücher in der Reihenfolge zu lesen, in der sie erschienen sind. Man trifft nämlich zwischendurch immer wieder auf bekannte Figuren, deren Auftritte man einfach mehr genießen kann, wenn man schon ein wenig Vorwissen hat.


Auch für Fantasyskeptiker könnte die Reihe etwas sein - es gibt weder Zwerge, noch Riesen oder Elben, dafür Menschen mit besonderen Fähigkeiten, die beispielsweise Gedanken lesen oder besonders gut töten können. Es geht aber insgesamt viel mehr um politische Machenschaften, Intrigen, Geheimnisse und die Charakterentwicklung der verschiedenen Figuren, die einiges durchmachen müssen. Ich könnte kaum sagen, welches der drei Bücher ich am liebsten mag, aber wenn ich ein Siegertreppchen erstellen müsste, wären "Die Beschenkte" und "Die Flammende" auf Platz 1 und "Die Königliche" auf Platz 2 - allerdings wirklich sehr dicht hintereinander, denn die Bücher haben für mich allesamt Bestbewertung!

Habt ihr die Reihe gelesen und wenn ja, welches ist euer Lieblingsband? Habt ihr ein liebstes Brownierezept? Wenn ja - gerne in die Kommentare!

Schon gelesen?

6 Wortmalerei(en)

  1. Huhu Marie :-)

    Dein "Süsses zum Buch" ist einfach toll!
    Ich habe schon "Die Beschenkte" und "Die Flammende" gelesen und beide Bücher konnten mich richtig begeistern. So musste ich damals auch gleich "Die Königliche" kaufen, nur setzt das nun langsam Staub auf dem SuB an. Nur gut, dass in der nächsten Zeit nicht wirklich viele Must-Reads für mich erscheinen. So erhoffe ich mir, doch das eine oder andere tolle Buch vom SuB lesen zu können.
    Ich liebe Brownies, muss aber zugeben, selber noch nicht oft welche gemacht zu haben. Gerade vor drei Wochen habe ich mir ein Brownieblech gekauft. Zuvor habe ich immer gebastelt ..... Jetzt sollte ich wirklich mal wieder welche machen. Ich glaube, ich teste gleich einmal dein Rezept.
    Schau mal, im Adventskalender vom letzten Jahr hatte ich ein Rezept für Caramel-Brownies: http://www.favolas-lesestoff.ch/2014/12/adventskalender-15-dezember-geschenk.html

    glg Nicole

    ReplyDelete
  2. Wohow, die Brownies lassen mir das Wasser im Mund zerlaufen, sabber. Ähm nein, ich hab bisher keines der Bücher gelesen. Aber die Brownies machen mich total an, lach.

    liebe Grüße
    Sandra von Sandras kreativer Lesezeit

    ReplyDelete
  3. Das ist ja mal eine interessante Idee für einen Blogbeitrag - finde ich super! Wir haben alle drei Bände in der Bücherei stehen, aber leider habe ich noch keinen einzigen davon gelesen. Das sollte ich vielleicht mal nachholen...
    Die Brownies sehen jedenfalls superlecker aus!

    Viele Grüße
    Sarah

    ReplyDelete
  4. Ich kann mich gar nicht entscheiden, was ich lieber mag: Brownies oder diese Trilogie :D Perfekte Mischung also. Dein Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren, mit Zimt und Walnüssen, uuurgh, ich fang gleich an zu sabbern *__*
    Ich glaub mein Lieblingsband ist auch Graceling... aber die anderen sind auch so toll! Eigentlich müsste ich sie alle erst mal noch mal lesen, um diese Frage befriedigend beantworten zu können.

    ReplyDelete
  5. Das sieht so schmackelig aus .___.
    Richtig saftig und lecker! ^^

    Die Reihe hab ich aber noch nicht gelesen, auch wenn ich mir das zig mal im Jahr schon vorgenommen habe. ^^°

    Liebste Grüße trotz des Dauerregens hier....
    Becca
    http://book-a-loo.blogspot.de/

    ReplyDelete
  6. Hallo Marie,
    auch wenn ich diese Reihe noch nicht gelesen habe (was eher daran liegt, dass ich aktuell keine neuen Reihen beginnen mag, damit ich einen SuB-Abbau verzeichnen kann), konnte ich soeben nicht anders, als mir das Rezept und die dazugehörige Einkaufsliste zu notieren. Die Brownies schauen sowas von lecker aus, dass man gar nicht anders kann, wenn man Schokolade liebst.^^
    Danke für das tolle Rezept.
    Liebste Grüße,
    Hibi

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen