Rückblicksmalerei | Flop 10 aus 2015

9:42:00 PM


2015 war nicht immer licht, es gab eindeutig auch dunkle (Lese)Momente, die mich ein wenig zurückgeworfen haben. Einige Bücher waren dabei, die mich enttäuscht oder ernüchtert zurückgelassen haben und daher möchte ich euch zusätzlich zu meinen Highlights meine Flops aus dem vergangenen Jahr vorstellen. Auch hier gilt: Die Reihenfolge hat nichts zu sagen.


1. Dark Wonderland: Herzbube von A. G. Howard ist aus der Kategorie "Enttäusche Erwartungen". In 2015 habe ich auch den ersten Band gelesen, der mich absolut faszinieren konnte. Band 2 hingegen wirkt wie eine aufgewärmte Speise und hat es einfach nicht geschafft, an den ersten Band heranzukommen. Schade.

2. Talon: Drachenzeit von Julie Kagawa war ein letzter Versuch mit der Autorin. Anscheinend ist Julie Kagawa einfach nicht meine Art Schriftstellerin, denn nachdem mich schon der erste Plötzlich Fee Band gelangweilt hat, ist auch Talon nicht besser.

3. Die rote Königin von Victoria Aveyard war eines dieser Bücher von denen ich im Grunde davon ausgegangen bin, dass ich es mögen würde. Vielleichht war gerade das das Problem, denn letztlich hat es mich größtenteils genervt, gelangweilt und desinteressiert zurückgelassen.

4. Schwert & Rose von Sara B. Larson hätte spannende Jugend-High-Fantasy werden können, stattdessen ist es unausgereift und fokussiert sich zu sehr auf die Liebesbeziehung, die ebenfalls nicht zu überzeugen weiß. 


5. A little too far von Lisa Desrochers ist mir eigentlich nicht einmal eine Nennung wert, aber eigentlich war es so lachhaft schlecht, dass es eben doch genannt werden muss. Selten habe ich mich so amüsiert und das Buch letztlich kopfschüttelnd geschlossen. Wieso schreibt man so etwas?

6. Dein für immer von Becca Fitzpatrick ist der finale Teil der Engel der Nacht Reihe und hat mich extrem enttäuscht. Zwar war es zu erwarten, da die Reihe ohnehin kontinuierlich abgenommen hat, doch am Ende ist das fulminante Finale so langweilig und zäh, dass ich mir fast wünschte, nach dem ersten Band nicht mehr weitergelesen zu haben.

7. Schnee wie Asche von Sara Raasch hätte ebenfalls eine grandiose Geschichte werden können, wenn sie nicht so vorhersehbar gewesen wäre. Die Grundidee ist in meinen Augen genial, die Umsetzung fad, zäh und unglaubwürdig. 

8. Herzriss von Britta Sabbag war nach dem ersten Band einfach ein Muss. Leider hätte ich es auch hier bei dem ersten Band belassen sollen, denn Herzriss führt eine wunderschöne Geschichte unglaubwürdig und blass weiter.


9. Zeugenkussprogramm von Eva Völler hat meinem Erwartungskonstrukt leider nicht standhalten können. Auch hier: eine geniale Idee, viele gute Details, aber eine etwas langweilige und vorhersehbare Umsetzung mit einer viel zu schnellen und unausgearbeiteten Liebesgeschichte.

10. Waterfall von Lauren Kate war eines der Bücher, auf die ich mich 2015 am meisten gefreut habe. Bekommen habe ich eine komplett wirre und letztlich leider unwürdige Fortsetzung eines grandiosen ersten Bandes.

Welche Bücher haben euch im letzten Jahr enttäuscht? Sind welche auf meiner Liste dabei, die euch - im Gegensatz zu mir - sehr gut gefallen haben?

Schon gelesen?

16 Wortmalerei(en)

  1. Hallöchen meine Hübsche,
    ha! Das ist es. Ich habe eben gedacht, dass wir uns doch über irgendein Buch unterhalten haben, was wir beide so schlecht fanden und ich weiß auch noch, dass ich es als erstes gelesen habe. Und da ist es "Zeugenkussprogramm".. ja es hätte so gut sein können, aber die Umsetzung war leider nicht wirklich gelungen. Eigentlich ziemlich schade. Gut, dass die anderen Bücher alles solche sind, die ich sowieso nicht unbedingt lese. hihihi! :D

    Liebst, Lotta

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huhu Lottalein,

      oh ja, Zeugenkussprogramm war wirklich lame. Sehr schade, ich hatte mir so viel davon erwartet. Weiterlesen werde ich da auf jeden Fall nicht.

      Alles Liebe,
      Marie

      Delete
  2. Solche Flops-Posts finde ich immer richtig interessant. Über die Tops sprechen alle, aber die "schlechten" Bücher bleiben oft leider unerwähnt.
    "Die rote Königin" scheint so ein liebs oder hass es -Buch zu sein und da bin ich echt unsicher, ob ich es noch lesen möchte oder es lieber nicht darauf ankommen lasse.
    "Schwert und Rose" und "Schnee wie Asche" wollte ich eigentlich auch richtig gerne lesen, aber die Meinungen dazu sind generell nicht gerade überzeugend.
    Was die Reihen von Becca Fitzpatrick und Lauren Kate angeht, bin ich echt froh, dass ich sowieso nicht vor hatte, sie zu lesen. Wobei von ersterem Band 1 schon seit Jahren auf dem SuB liegt. Vielleicht lese ich den einfach noch und lasse die Fortsetzungen einfach sein, wenn die Reihe mit jedem Band abnimmt :D
    Liebe Grüße und auf weniger Flops im nächsten Jahr!
    Jacqueline

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, das habe ich mir auch gedacht und da musste ich dann einfach einen Post dazu schreiben :)

      Hm, also ich würde sagen, dass die rote Königin einfach nichts Neues mehr ist. Es wird gelinde gesagt überschätzt und wurde daher meinen Erwartungen einfach nicht gerecht. Wenn du Fantasyfan bist solltest du "Schwert und Rose" lieber nicht lesen. "Schnee wie Asche" ist noch ein wenig besser, aber auch nicht das Gelbe vom Ei, leider.

      Bei "Engel der Nacht" und "Teardrop" kann ich dir die ersten Bände schon sehr empfehlen, beide haben mich sehr überzeugen können, aber dann hör einfach auf und lies nicht mehr weiter :D

      Dir ebenfalls wenige Flops dieses Jahr :)

      Alles Liebe,
      Marie

      Delete
  3. "Die rote Königin" fand ich ja auch ziemlich doof - ähnlich wie bei dir hat es mich vor allem total genervt. Mare ist einfach nur dumm, das ist echt schlimm :D Gut, dass ich "Zeugenkussprogramm" gleich weggelassen habe, das klang schon nicht nach meinem Geschmack und ich scheine da richtig zu liegen. Ansonsten habe ich von deinen Flops auch keines gelesen - zum Glück! "Dark Wonderland" will ich aber noch beginnen, vielleicht mag ich die Fortsetzung dann ja mehr (muss ja erstmal anfangen) und auch "Schnee wie Asche" werde ich wohl noch lesen, weil man so viel unterschiedliches hört. Wobei ja grade die kritischen Blogger so wie du oder Tina das ja nicht so gut fanden, daher...mhm ;)

    Ich wünsche dir 2016 möglichst keine bis nur wenige schlechte Bücher!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Boah ja, du sagst es. Mare ist furchtbar - die ganze Geschichte ist furchtbar. Aber ich denke, dann wird dir "Schnee wie Asche" auch nicht gefallen, zumindest kann ich mir das sehr gut vorstellen!:D Hoffe natürlich, dass es nicht so ist, denn die Geschichte hat eigentlich viel Potenzial..

      Dir auch möglichst wenig schlechte Bücher in diesem Jahr :)
      Alles Liebe,
      Marie

      Delete
  4. "Talon" war auch mein letztes Buch von ihr; mit der Autorin weiß ich einfach nichts anzufangen. Ich finde sie schöpft das Potential ihrer Ideen einfach nicht richtig aus. "Talon" fand ich unglaublich langweilig, irgendwie war es Seite um Seite das selbe Gedöns. :/

    Liebe Grüße,
    Bramble

    ReplyDelete
    Replies
    1. Furchtbar, oder? Irgendwie ist die Autorin auch absolut nicht Meins. Ich finde, alles ist so gleich und austauschbar und nur Blabla um nichts. Ich sehe, wir verstehen uns da :D

      Alles Liebe,
      Marie

      Delete
  5. Schwert & Rosa fand ich auch wirklich grauenvoll! Warum muss es in jedem zweiten Buch ein Liebesdreieck geben? Und dann so absolut vorhersehbar? Und komplett verkitscht und unrealistisch? Auch die Charaktere - aaahhh, so so schlimm! :D

    ReplyDelete
    Replies
    1. Es hätte ja nett werden können, wenn die Welt wenigstens ein bisschen mehr Charakter hätte, aber nö. Nix. Stattdessen geht es nur um eine total langweilige Liebesgeschichte. Gähn :D

      Delete
  6. Wenn du 'A little too far' schon so schlecht fandest, dann lies mal 'Thoughtless'. Im Vergleich dazu ist ersteres richtig gut. Du wirst die Protagonistin bestimmt genauso hassen wie ich, trotzdem war es irgendwie amüsant das zu lesen, kopfschüttelnd natürlich.

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oh Gott, ich weiß nicht, ob ich das will. Obwohl es zur Belustigung bestimmt ganz witzig sein könnte. Habe mir aber für dieses Jahr versprochen, keine Bücher zu lesen, von denen ich auch nur denken könnte, dass sie mir nicht gefallen werden, gerade in diesem Genre.

      Delete
  7. Oh nein Herzbube werde ich als nächstes lesen und freue mich schon so drauf, weil ich den ersten Band echt gerne mag, aber so viele meinen, dass es nicht so gut sein soll ._.
    Schwert&Rose fand ich auch ganz schlecht, dabei habe ich mir so viel davon erhofft. Dachte echt, dass es gut wird.
    Von Katerfall mochte ich den ersten Band schon gar nicht, werde mich wohl auch vom zweiten fernhalten, auch wenn es so schön aussieht *-*

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ich hoffe hoffe hoffe, dass es dir besser gefallen wird, als mir. Ich hab den ersten Band nämlich auch geliebt...

      Delete
  8. Heii

    Schnee wie Asche lese ich gerade und ich finde es wirklich gut, schade, dass es dir nicht gefallen hat! Dafür bin ich aber wirklich erleichtert Talon bei deinen Flops zu sehen, endlich, eeendlich habe ich jemand gefunden dem es auch nicht gefallen hat. Ich werde zwar Band 2 noch eine Chance geben, war aber von ersten Band wirklich enttäuscht.

    Liebe Grüsse
    Denise

    ReplyDelete
    Replies
    1. Huhu Denise,

      das freut mich, dass es dir gut gefällt! Ich hatte mir auch sehr gewünscht, dass ich es mögen würde. Und ich finds toll, dass du Talon auch doof fandest - irgendwie liebe es ja fast alle...

      Alles Liebe,
      Marie

      Delete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]