Lesefutter | Ziemlich gute Gründe, Bücher zu kaufen

10:00:00 AM



1) Das Gefühl die Folie abzuziehen. 2) Das Knacken, wenn man das Buch das erste Mal aufschlägt. 3) Der Duft von druckfrischen Seiten. 4) Das erste Entdecken des Buches (den Schutzumschlag abmachen, Verzierungen entdecken, etc.), 5) Den ersten Satz lesen. 6) Das Buch in das Regal stellen. - Na, wenn das mal nicht genug Gründe sind, Bücher zu kaufen, dann weiß ich auch nicht weiter. Welche Bücher es genau wurden und warum, das erfahrt ihr jetzt...





"Mademoiselle Marie hat von der Liebe genug" von Gilles Legardinier wird das erste Buch sein, dass ich von dem Autoren lesen werde - und ich wollte es vor allen Dingen, weil die Protagonistin Marie heißt und ich einfach Lust auf eine lockerlustige Geschichte habe, die das Herz erwärmt. Ich kann mir gut vorstellen, dass ich genau das bekomme!


Nachdem ich "Ich und die Menschen" (eins meiner absoluten Lieblingsbücher) von Matt Haig gelesen habe, war mir klar, dass ich alles, was danach kommt, unbedingt lesen muss. "Ziemlich gute Gründe, am Leben zu bleiben" macht aktuell ja auf ziemlich vielen Blogs die Runde und wir wirklich sehr gefeiert. Ich habe es schon einmal angelesen und liebe es schon jetzt ein bisschen. Für mehr Matt Haig in meinem Bücherregal!

Der Egmont Verlag ist schon jetzt für seine tollen Überraschungspakete bekannt, man merkt einfach, wieviel Liebe hinter jeder Post steckt und allein deswegen finde ich den Verlag schon erwähnenswert. "Gone Cat" hätte mich von sich aus nicht unbedingt angesprochen, aber jetzt wo ich es habe, finde ich es doch ganz interessant und bin gespannt, wie sich eine Katze als Zeugin in einem Mordfall machen wird.


"Raum" von Emma Donoghue überseht ihr bitte mal ganz geflissentlich, denn dieses Buch ist seit fast 4 Jahren in meinem Regal und hat sich ganz frech in den Lesefutterpost geschlichen, obwohl es da gar nichts zu suchen hat! Unverschämt!

Und noch eine Überraschungspost erreichte mich aus dem Heyne Verlag, nämlich "Dark Love: Dich darf ich nicht lieben". Ich habe vorher noch nie etwas von der Reihe gehört, sie scheint allerdings sehr gehypt zu sein. Für mich klingt das Buch erst einmal nach nichts neuem, aber ich lasse mich gerne überraschen.


Eins der vielen schönen Dinge bei Blogg dein Buch zu arbeiten, ist, dass man ab und zu Ansichtsexemplare bekommt und ich habe mir mal "Lily Frost" mitgenommen, weil ich finde, dass das Buch total gut klingt. Zudem ist es relativ dünn und vermutlich sehr fix gelesen!

Wenn ein Mädchen Aristoteles heißt und ein Buch schreiben möchte, ist das schon einmal ein ziemlich guter Grund, dieses Buch unbedingt lesen zu wollen. Deswegen musste "Eine Therapie für Aristoteles" auch unbedingt in mein Regal wandern. Auch hier ist der Anfang schon ganz bezaubernd und ich bin unheimlich gespannt auf dieses Buch.

"Gegen das Glück hat das Schicksal keine Chance" habe ich bei einem Fischer-Facebook-Gewinnspiel gewonnen und mich sehr darüber gefreut. Die Geschichte klingt wirklich heftig, wobei ich nun schon von vielen Seiten gehört habe, dass es nicht so gut sein soll. Ich lasse mich überraschen.


Der allerbeste Grund, ein Buch zu kaufen? Wenn es die All-Time-Lieblingsautorin geschrieben hat. Nina Blazon. SIE. IST. DIE. BESTE.! Muss ich mehr sagen? Ich denke nicht. "Silfur" ist ein absolutes Must-Have für mich. Ich glaube, Nina Blazon könnte über Staubsauger schreiben und ich würde das Buch lesen.

Ähnliches gilt für "Die längste Nacht" von Isabel Abedi, die u.a. zu meinen liebsten Autorinnen zählt. Sie schreibt atmosphärisch total dicht und auch in dieser Hinsicht kann ich das Buch schon empfehlen. Es ist wunderbar!

Und auch das gilt für Antje Babendererdes Bücher. Ich bin mit ihren Geschichten aufgewachsen und liebe sie einfach, daher musste "Der Kuss des Raben" unbedingt in mein Regal wandern. Und dort bleibt es garantiert nicht allzu lange ungelesen. Vom tollen Cover ganz zu schweigen!

Und, was sind eure liebsten Gründe, Bücher zu kaufen? Und welche Bücher durften deshalb in letzter Zeit bei euch einziehen?

Schon gelesen?

5 Wortmalerei(en)

  1. Liebe Marie
    Gestern ist mein Neuzugänge-Post online gegangen und was soll ich sagen? Der März hat einfach zu viele tolle Bücher mit sich gebracht.
    "Silfur" musste ich natürlich auch haben und ich freue mich schon riesig auf die neue Geschichte von Nina Blazon. Island finde ich sehr reizvoll und mit der Buchgestaltung hatder Verlag wieder einmal ganze Arbeit geleistet.
    "Dark Love" habe ich letzte Woche auch überraschend im Briefkasten gefunden und für mich tönt es auch nach recht viel Klischee. Aber ich lasse mich selbstverständlich sehr gerne eines Besseren belehren :-)
    lg Favola

    ReplyDelete
  2. Supertoller Post! Die Gründe kenne ich alle nur zu gut und ich habe mich auch ein bisschen angesprochen gefühlt, haha. Die Bücher hören sich alle sehr gut an und die Covers sind auch richtig schön.
    p.s. auf meinem Blog findet gerade eine Blogvorstellung statt - freue mich über Teilnahme!

    Liebe Grüße, Nathalie
    http://passionineverything.blogspot.co.at

    ReplyDelete
  3. Schöner Stapel, vor allem "Raum" interessiert mich selbst sehr, seit ich den Trailer zur Verfilmung gesehen habe!
    Auch "Silflur" sieht, wie eigentlich alle Blazon-Cover, wunderhübsch aus! Ich bin gespannt, wie du es finden wirst. Bisher habe ich ja nur "Faunblut" von ihr gelesen...

    ReplyDelete
  4. Oh mein Gott ich hätte jetzt so eine Lust in die Buchhandlung zu stürmen und mir ein neues Buch zu kaufen! Deine Gründe haben mir dieses Erlebnis zu nah gebracht^^

    Von Matt Haig hab ich bisher noch nichts gelesen, aber das sich das ändern muss, steht außer Frage. Einerseits schwärmen ja viele von seinen Büchern und ich bin auch echt neugierig, was er über seine Depression schreibt. Ich freue mich gerade generell, wenn Autoren das Tabuthema psychische Erkrankung ansprechen.
    Nina Blazon ist die Beste! Amen

    Liebe Grüße,
    Eli

    ReplyDelete
  5. Huhu!

    Irgendwie hat der Anfang deines Posts fast was Poetisches :) ... Würde jetzt auch am liebsten sofort losrennen und etwas Neues kaufen, einfach um dieses Gefühl wieder einmal zu genießen. Ich gehe zwar wirklich gerne in die Bib, aber das ist nicht dasselbe wie ein nagelneues Buch!

    Liebe Grüße
    Marie

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen