Meine Top 5 Hörbücher/Hörspiele (und wann ich sie höre)

10:59:00 AM

*Es handelt sich um eine bezahlten Anzeige.

Als Kind war es für mich das Größte, zum Einschlafen noch ein Hörbuch/Hörspiel (damals als Kassette) hören zu dürfen - die Geschichten und Stimmen der Sprecher haben ein wohlig-heimisches Gefühl bei mir ausgelöst. Genau dieses Gefühl kann ich heute noch heraufbeschwören, wenn ich ein Hörbuch höre (auch wenn die Geschichten komplexer, düsterer und spannender geworden sind!) und vielleicht ist das mit der Grund, warum ich so ein großer Hörbuch- und Hörspielfan bin. Daher möchte ich euch heute gemeinsam mit audible meine Top 5 Hörbücher/Hörspiele aller Zeiten vorstellen - und wann ich sie eigentlich höre.


MEINE TOP 5 HÖRBÜCHER/HÖRSPIELE
(keine bestimmte Reihenfolge)

Ich höre immer wieder gerne neue Hörbücher und Hörspiele und liebe auch diverse Hörspielserien (Dorian Hunter, Gabriel Burns, Die drei Fragezeichen und co.), aber es gibt so einige Hörbücher, die ich immer wieder hören könnte und die mich an bestimmte Zeiten aus meinem Leben erinnern. Nicht nur an Buchseiten haften Erinnerungen, auch an Stimmen und Geschichten generell bleiben sie kleben. Und genau diese Hörbücher/Hörspiele zeige ich euch jetzt...

Der Schwarm von Frank Schätzing
(reinhören bei audible)

Wenn es um das Thema Hörspiele geht, fällt mir eigentlich sofort "Der Schwarm" von Frank Schätzing ein. Kaum ein Hörspiel ist so fulminant, episch und unheimlich gut gemacht wie dieses, obwohl es gekürzt ist. Wer auf Effekte, Spannung, tolle Stimmen und Hintergrundgeräusche steht, der wird garantiert seinen Spaß mit diesem Hörspiel haben. Was man mitbringen sollte: eine Affinität für wissenschaftliche Themen, das Meer und seine Bewohner. Ähnlich wie in "Der Marsianer" werden verschiedenste Prozesse beschrieben und geschickt in die spannende Story eingebaut. Wer also  aufs Ohr beschränkte kinoähnliche Erlebnisse haben möchte, sollte definitiv mal in "Der Schwarm" reinhören.

Gut gegen Nordwind und Alle sieben Wellen von Daniel Glattauer
(reinhören bei audible)

Es vergeht kaum ein Jahr, in dem ich mal nicht in diese tolle Hörbuchreihe reingehört habe - "Gut gegen Nordwind" und "Alle sieben Wellen" sind für mich das Paradebeispiel für lebendige, charmante und spritzige Unterhaltung. Was man bekommt? Quirlige und starke Dialoge, spannende Schlagabtausche und eine Geschichte, die so bittersüß ist wie eine frische Grapefruit und noch lange nachhallt. Was bleibt? Ein warmes Gefühl und eine gute Geschichte. Perfekt, oder?

Ich und die Menschen von Matt Haig
(reinhören bei audible)

Eine Geschichte über die Schönheit des Lebens aus einer etwas anderen Perspektive UND Christoph Maria Herbst? Wenn man (wie ich) schon das Buch vergöttert hat, wird man das Hörbuch garantiert lieben. Herbst spricht diese wunderschöne und vielfältige Geschichte über ein Alien auf der Erde gleichsam faszinierend echt und mit genau dem richtigen Hauch von Ironie und Amüsement. Eine tolle Mischung, die sehr gut zu dem schon sehr tollen Buch passt. Übrigens: es kommt auch ein Hund und Erdnussbutter mit ganzen Stücken vor!

Harry Potter von Joanne K. Rowling
(reinhören bei audible)

Okay, das muss jetzt sein. Eine Top 5 OHNE Harry Potter ist auch nur schwer vorstellbar. In Sachen Hörbücher und Harry Potter ist für mich Rufus Beck DER Mann. Manche Szenen aus den Hörbüchern kann ich tatsächlich mitsprechen und zwar in genau dem unverwechselbaren Tonfall, indem Rufus Beck sie spricht. Mit seiner variablen Stimme verleiht er jeder Figur eigene Züge - da bekommt Mr Weasly schonmal einen Schleswig-Holsteiner Dialekt verpasst. Ich liebe seine Art, die Bücher aus meiner Kindheit zu erzählen, weil sie einfach so gut zu den Harry Potter Büchern passen. Ein wenig verrückt, aber sehr warmherzig und liebevoll. Mehr muss man dazu kaum sagen, oder?

Der Schatten des Windes von Carlos Ruiz Zafon
(reinhören bei audible)

Man muss Matthias Schweighöfer nicht mögen, um dieses Hörspiel zu lieben - er spricht "Der Schatten des Windes" (eines meiner Alltime Lieblingsbücher) so wunderschön, dass er die Atmosphäre des Buches perfekt einfangen kann. Aber nicht nur Schweighöfer macht einen tollen Job, auch alle anderen Sprecher verpassen dem Hörspiel genau die richtige Stimmung. Ein poetisches und sehr spannendes Hörbuch, das atmosphärischer nicht sein könnte, eingebettet im Schauplatz Barcelona in der Zeit von 1945 bis 1966, dass die Geschichte von Daniel Sempere und dem Friedhof der vergessenen Bücher erzählt...


TOP 3 SITUATIONEN, IN DENEN ICH HÖRBÜCHER HÖRE

Es gibt Situationen, in denen ich nicht ohne Hörbuch/spiel leben möchte - ein wenig sind es beinahe schon Rituale, die mich begleiten und mich einfach immer glücklich machen können. Für mich sind das beispielsweise diese drei Situationen...


Neben Musik sind unterwegs auch Hörbücher wirklich perfekt. Ob mit App oder nicht, lange Fahrten werden viel kürzer, wenn man Hörbücher hört. Lesen geht wahlweise natürlich auch, aber bei Hörbüchern kann einem zumindest nicht schlecht werden - ein riesiger Vorteil also für alle, denen beim Lesen im Auto oder Bus gerne mal übel wird.


Wenn die Augen brennen und tränen und selbst Lesen nicht mehr wirklich funktionieren will, gibt es eigentlich nur noch eins: ein Hörbuch. Das lenkt ab, man muss seine Augen nicht anstrengen und kann dabei sogar gelegentlich mal einschlafen (man kann ja zurückspulen!). Wenn ich krank bin, liebe ich es, das Zimmer abzudunkeln, mich einzukuscheln und einfach einem Hörbuch zu lauschen. Irgendwie vergisst man dann ganz schnell, wie schlecht es einem eigentlich geht.


Ich bin einer dieser Menschen, die Hintergrundgeräusche brauchen - gerade bei so etwas eintönigem wie aufräumen. Meine liebste Beschäftigung beim Wäsche sortieren, Bücherregale aufräumen oder Putzen ist es, nebenbei Hörbücher und Hörspiele zu hören (am allerliebsten übrigens Die drei Fragezeichen!). Ich finde, dass die Arbeit so viel mehr zum Vergnügen wird und viel schneller vorbei ist. Die letzten Minuten des Hörbuchs ist man dann in einer aufgeräumten Wohnung und kann sich berieseln lassen - für mich ist das einer der schönsten Momente.

Habt ihr auch Lieblingshörbücher/hörspiele - und wenn ja, welche sind das? In welchen Situationen hört ihr am liebsten, statt selbst zu lesen?

Schon gelesen?

5 Wortmalerei(en)

  1. Da sind ja einige neue Hörbücher, jetzt auf meine "Muss-ich-hören" Liste gewandert :-)
    Welche Hörbücher / Hörspiele ich liebe:
    Ganz weit oben sind bei mir die Känguru Chroniken - die Bücher sind ja schon lustig, aber die Hörbücher sind einfach grandios!
    Dann die zwei Staffeln Glashaus (gibt es aber nur bei Audible).
    Und die Hörspiele von Sebastian Fitzeks Büchern umgesetzt von Johanna Steiner sind auch genial (Das Kind, Amokspiel, Der Seelenbrecher).

    Liebe Grüße
    AnnaTeresa

    ReplyDelete
    Replies
    1. Liebe AnnaTeresa,

      ohh stimmt die Känguru Chroniken sind der Wahnsinn! Die habe ich ganz vergessen, ich liebe sie auch total. Von Glashaus habe ich bisher noch nichts gehört, schaue ich mir direkt mal an.

      Alles liebe,
      Marie

      Delete
  2. Ich habe zwar keine aktuellen Lieblinge, war als Kind aber total besessen von den Bibi Blocksberg Kassetten und konnte einige auswendig mitsprechen, weil ich sie täglich gehört habe. Ich bin gerade fast versucht, sie einfach noch mal anzuhören :D
    Ich höre nicht oft Hörbücher, aber ich mags ganz gerne beim spielen von Computerspielen, bei denen man nicht wirklich denken muss, also eher solchen Klickspielen. Das kann man dann gut gleichzeitig machen. Auch gut sind U-Bahn-Fahrten, beim Warten am Bahnhof oder beim Laufen. Davon habe ich Dank der Uni genug und da kommt dann doch ein bisschen was zusammen, wenn man die Zeit nutzt.
    Ich mochte in letzter Zeit "Mängelexemplar" von Sarah Kuttner echt gerne, weil die Autorin selbst liest und dadurch alles auch so rüberkommt, wie es beabsichtigt ist.
    Liebe Grüße!

    ReplyDelete
    Replies
    1. Oja - Bibi Blocksberg habe ich als Kind auch rauf und runter gehört :D Es wäre tatsächlich mal wieder interessant in die Kassetten reinzuhören. Mal schauen ob ich sie noch irgendwo finde...
      Ich höre Hörbücher eigentlich nur beim Aufräumen, Fenster putzen und Co. - da geht die Arbeit fast wie von selbst ;)

      Delete
  3. Ich finde mein derzeitiges Hörbuch echt toll "Das Lächeln der Fortuna". Als Buch hätte ich es wahrscheinlich niemals gelesen, aber zum Hören ist es echt klasse. Ansonsten hat mir "Rain - Das tödliche Element" und "Der Nachtzirkus" aber auch "Ich bin die Nacht" echt gut gefallen.
    Meistens höre ich beim Auto oder Fahrrad fahren, aber auch mal beim Spazieren gehen oder vom Parkhaus zur Arbeit oder so. Ansonsten geht es auch super beim Backen, Aufräumen, Malen, Häkeln. Ich finde sie einfach eine ganze tolle Ergänzung, weil man einem Buch folgt und gleichzeitig andere Dinge machen kann oder muss.

    Liebe Grüße,
    Katja :)

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]

Leser

Momentaufnahmen