Raum von Emma Donoghue

8:08:00 PM


Für den kleinen Jack ist Raum die ganze Welt. Alles, was wichtig ist, befindet sich hier: Ma, Teppich und Fernseher zum Beispiel. Die Welt hinter der Mattscheibe ist für ihn nicht real - bis Ma ihm eines Tages erzählt, dass es mehr gibt als Raum, eine ganze Welt voller Abenteuer. Und dass sie aus Raum fliehen müssen bevor es zu spät ist...



Kennt ihr Platons Höhlengleichnis? Darin geht es um Menschen, die in einer Höhle festgebunden auf eine Wand starren und die Schatten, die durch die Sonne erzeugt werden für die Realität halten. Sie ahnen nichts von der Welt. Ähnlich verhält es sich mit Jack und Raum, schließlich ist Jack in Raum geboren und hat nie etwas anderes gesehen und erlebt als diese vier Wände und die Dinge, die darin sind. Emma Donoghue erschafft ein einzigartiges Szenario und einen Roman voller Wunder und essenziellen Fragen, der durch die kindliche Unschuld und Naivität des jungen Protagonisten eine ganz besondere Atmosphäre beherbergt und den Leser dazu bringt, innezuhalten und sich die Welt wieder einmal genauer anzusehen.

Ist Raum ein Roman? Ein Thriller? Eine Lebensgeschichte? Irgendwie ist es von allem ein bisschen, ein gelungener Mix aus nervenaufreibender Spannung und den verschiedensten Wahrnehmungen. Die Geschichte beginnt sehr befremdlich - und wenn ich sage sehr (!) befremdlich, dann meine ich das auch genauso. Jack ist ein außergewöhnlicher Junge mit einer einzigartigen, unbefleckten Sicht auf die Dinge und die wird auch genauso ungeschönt wiedergegeben. Aus seiner Perspektive erzählt, ist die Geschichte auch in seiner Art geschildert - eben aus der Sicht eines fünfjährigen Jungen. Artikel fehlen, die Grammatik stimmt nicht immer und manches klingt holprig. Genau hier liegt aber auch der Charme des Buches und hat mich zu keinem Zeitpunkt gestört - im Gegenteil, diese erfrischende Perspektive hat mich manches Mal erstaunt und voller Wärme zurückgelassen.



Die Geschichte um Jack ist mit unzähligen Gefühlen und Eindrücken verbunden und nimmt den Leser auf diese Reise mit. Teils erkundet man gemeinsam mit ihm die Welt, teils möchte man ihn schütteln, damit er doch endlich versteht, wie die Dinge funktionieren - eine faszinierende Mischung, die dazu führt, dass man immer im Geschehen ist, immer mittendrin und intensiv. Hinzu kommt die eindrucksvolle Beziehung zwischen Mutter und Kind, die mich tief berühren konnte und vor allen Dingen, wenn auch nebensächlich, die Stärke und Kraft einer Mutter zeigt, die alles tut, um ihr Kind zu schützen. Emma Donoghues "Raum" ist ein sensibles und vielschichtiges Stück Literatur, das auf eindringliche Weise naiv und kindlich zugleich einen ganz besonderen, neuen Blick auf die Welt wirft und in jeder Hinsicht faszinierend und beeindruckend ist. Auf jeden Fall lesen!

Schon gelesen?

3 Wortmalerei(en)

  1. Liebe Marie,

    es ist schon lange her, dass ich das Buch gelesen habe, aber deine Rezension fängt meine Gefühle noch immer sehr gut auf.
    Danke, für deine einfühlsame Besprechung!

    Liebe Grüße,
    Ramona

    ReplyDelete
  2. Hey Marie,

    mit deiner tollen Rezension hast du mir jetzt glatt Lust auf dieses Buch gemacht! "Raum" werde ich gleich auf meine Wunschliste setzen. Ich liebe übrigens deine Fotos, die sehen wunderschön aus!! :)

    Herzliche Grüße
    Kathi von Lesendes Federvieh

    ReplyDelete
  3. Ich hatte bisher durchaus schon Lust, das Buch auch mal zu lesen, aber erst deine Rezension hat mir jetzt so richtig "Lust" gemacht - sofern man das im Zusammenhang mit einer solchen Geschichte sagen kann. Das Ganze klingt so intensiv und eindrücklich, da möchte ich unbedingt mehr erfahren. Wird denn das Geheimnis um den Raum und den Täter, falls es einen gibt, am Ende gelüftet? Das wäre für mich doch ein wichtiger Aspekt :D

    Danke dir für den wunderbaren Tipp!

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]