Kleine Atempause

2:07:00 PM


Manchmal möchte man sich auf dreitausend Dinge gleichzeitig konzentrieren und verliert den Fokus. Man möchte gerne lesen, schreiben, den Haushalt führen, zocken, die Bachelorarbeit schreiben, arbeiten und sich mit Freunden treffen und das alles irgendwie gleichzeitig - dass das nicht funktionieren kann, ist klar, zumindest nicht bei mir. Aus diesem Grund gönne ich mir und Wortmalerei mal eine kleine Atempause. Aktuell stecke ich einfach in einer kleinen Lese- und Schreibflaute und habe die letzten zwei Monate fast kein Buch in die Hand genommen. Momentan fühlt sich das auch nicht falsch an und ich denke, dass das auch in Ordnung so ist. Ich möchte nicht lesen und dabei das Gefühl haben, ich würde das nur für den Blog tun. Lesen sollte keine Arbeit sein und deswegen lasse ich das einfach auf mich zukommen. 

Es kann trotzdem sein, dass hier in nächster Zeit ab und an ein paar Beiträge online gehen, aber ich werde mich jetzt erst einmal nicht explizit darauf konzentrieren. Eine Bachelorarbeit will bis Ende September geschrieben werden und die Uni steht nun einmal im Vordergrund. Ich melde mich, sobald ich wieder den Kopf zum Bloggen habe und bin natürlich trotzdem noch bei Twitter, Instagram, Facebook und co. unterwegs. Auch auf anderen Blogs werde ich definitiv weiterhin mitlesen! Mit der Atempause habe ich einfach nicht das Gefühl, dass ich ständig daran denken muss, endlich mal wieder etwas bloggen zu müssen und ich glaube, das tut mir mal ganz gut. So und jetzt bis demnächst, ich freue mich schon!

Schon gelesen?

7 Wortmalerei(en)

  1. Ich weiß genau, was du meinst und wünsche dir, dass die Pause dir jedenfalls in eine Richtung den Druck nimmt.

    LG Doreen

    ReplyDelete
  2. Dann gönn dir deine Pause, du hast Recht, die Uni geht vor und bloggen soll keine Pflicht sein. Wir sind auf jeden Fall alle noch da, wenn du wieder loslegst :-)

    ReplyDelete
  3. Hey Marie, genieß deine Auszeit :-) Das kann jeder mal brauchen!
    Liebe Grüße,
    Anna

    ReplyDelete
  4. Kann ich absolut nachvollziehen.

    Ich persönlich stecke da nicht mehr so drin, hatte das aber erst kürzlich. Und ich hab den Blog nicht offiziell pausiert, weil ich mir einfach die Freiheit genommen habe und auch in Zukunft nehmen will, dass ich blogge, wenn ich möchte. Dass meine Leser gerne vorbei schauen können, in (un)regelmäßigen Abständen und mit Glück vielleicht mal was neues zum Lesen da ist.

    Ich schweife ab. xD

    Ich wünsch dir eine erholsame Atempause und viele schöne neue Eindrücke in der Zwischenzeit, die du bei Zeit und Lust in Motivation für den Blog nutzen kannst. :D

    Allerliebste Grüße!
    Rebecca

    ReplyDelete
  5. Huhu liebe Marie,
    wir hatten es ja letztens erst bei Twitter. Manchmal braucht man auch einfach eine kleine Verschnaufpause. Gönn sie dir und nehm den Druck raus. Die Uni kann einem manchmal einfach echt im Weg stehen :D

    Genieß deine Auszeit und ich freu mich schon auf dein Comeback
    Alles Liebe, Nelly

    ReplyDelete
  6. Bonjour Marie,
    das kann ich vollkommen verstehen und das geht klar so. ;)
    Ich warte einfach hier, bis wieder etwas Neues kommen. :D

    Liebst, Lotta

    ReplyDelete
  7. Ich kann deine Situation absolut nachvollziehen! Hatte das gleiche im letzten Jahr auch. Eine kleine Pause tut da auf jeden Fall gut. Also nimm dir die Zeit die du brauchst damit dir das Bloggen wieder Spaß macht! :)

    Ich wünsche dir eine schöne Zeit!
    Chichi
    http://urban-and-country.blogspot.de/

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]