#wirmachenunsdiewelt - Ein kreativer Guide für Jugendliche von Birgit Hauska und Nina Waibel

7:30:00 AM

Kunst ist das, was in den Museen hängt, oder?! Wir sagen: Kunst ist überall und jeder kann Kunst machen. Kunst ist eine Sprache. Sie spricht in Bildern und löst Gedanken und Gefühle aus, die bei jedem anders sein können. Kunst bietet dir Wege, dich in andere Welten zu träumen und verschiedene Rollen einzunehmen, sie hilft dir dabei, über die Welt nachzudenken und deine Meinung auszudrücken ... und das manchmal auch auf eine Art, die nicht allen passt. Sie ist Flucht, Angriff und Nachdenken über die Dinge zugleich. Dieser Guide bietet dir 25 Ideen, mit denen du selbst aktiv werden kannst, für die du nicht der beste Maler sein musst und auch keinen Marmor brauchst: Smartphone, Tablet, Kamera und nicht zuletzt Augen und Ohren sind deine Instrumente, um die Welt zu entdecken und zu gestalten. Mach Skulpturen aus Wasser, Klangkunst mit der Waschmaschine, Animationen mit Obst, Kraken und Krokodilen. Erstelle Lichtmonster mit Langzeitbelichtungen und Zeitrafferaufnahmen deines Zimmers in Lichtgeschwindigkeit. Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt, und teile deine Kunstwerke mit dem Hashtag #wirmachenunsdiewelt.


Kunst - das ist ein Thema für sich. Sie ist so subjektiv wahrnehmbar und individuell wie die Menschen auf dieser Erde und denkt man auch manches Mal "Das soll Kunst sein?!", so bedeutet das Werk für jemand anderen eine ganze Welt. Noch schwieriger wird es, wenn man Kunst an Jugendliche vermitteln soll, die jegliche Art von Kunst meistens eher als langweilig betrachten. Aber Kunst hat keine allgemeingültige Definition und in einer Zeit, in der jeder eine portable Kamera mit sich herum trägt und jeder theoretisch das verwirklichen kann, was er möchte, wo fängt dann Kunst an und wo hört sie auf? Dass man Kunst überall findet und dass auch Jugendliche die Welt künstlerisch entdecken können, beweist "#wirmachenunsdiewelt" mit Bravur und erschafft einen kunterbunten "Ratgeber", wie man Kunst nicht nur schaffen, sondern auch erleben kann - entweder zusammen oder alleine.


Mit 25 verschiedenen DIY Ideen, die entweder sofort und mit wenig Material nachzumachen sind oder auch größere, für die man einige Materialien benötigt, nimmt "#wirmachenunsdiewelt" Jugendliche an die Hand und zeigt ihnen, was alles möglich ist - und dass es noch dazu Kunst ist. Die DIYs sind allesamt mit viel Bildmaterial und bunten Farben gestaltet und übersichtlich aufgebaut, sodass man erst eine Übersicht der Dinge bekommt, die man für das DIY braucht und anschließend eine Schrittanleitung, die bei der Umsetzung hilft. Zudem gibt es auch immer kleine Texte zu einem DIY, dass ein bisschen weiter ausholt und spannende Details und Informationen zu bestimmten Vorgängen beschreibt.

Besonders bemerkenswert ist daher die Tatsache, dass dieses DIY Buch nicht nur Ideen liefert, wie man künstlerisch aktiv werden kann, sondern noch dazu immer wieder informatives Wissen einbaut, das so locker eingeflochten wird, dass man beinahe spielerisch dazu lernt. Doch auch die immer wieder eingestreuten Interviews mit Künstlern, die über ihre Kunstwerke sprechen, tragen ihren Teil dazu bei. "#wirmachenunsdiewelt" richtet sich an Jugendliche zwischen 12 und 17, aber natürlich kann man auch außerhalb seiner Zielgruppe Spaß mit dem Buch haben und sich von den Ideen inspirieren lassen. Besonders spannend für die empfohlene Zielgruppe sind aber auch die vielen kleinen Tipps in Richtung Identität und Selbstwahrnehmung, die Denkanstöße geben und eine andere Perspektive auf sich selbst und die Welt im Allgemeinen ermöglichen. Ich kann das Buch jedem empfehlen, der künstlerisch interessiert ist (ganz gleich wie alt er ist) und gerne die Welt entdeckt. Dieses Buch ist definitiv Kunst!

Schon gelesen?

1 Wortmalerei(en)

  1. Liebe Marie,
    Du hast uns eine wunderschöne Rezension geschrieben, wir sind ganz gerührt und freuen uns sehr darüber =)
    Liebe Grüße
    Birgit, Nina & Rosa

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]