Amani - Verräterin des Throns von Alwyn Hamilton

11:23:00 AM

Als Amani nach einem Jahr in der Rebellion verraten und in den Sultanspalast gebracht wird, scheint die Situation ausweglos. Ihrem ärgsten Feind, dem Sultan, ausgeliefert und ihrer Demdji-Kräfte beraubt, geht es für Amani nur noch um eines: Überleben. Denn der Harem, in dem sie von nun an Leben muss, ist ein Hort für Intrigen, Machtspielen und Verrat, in welchem sie niemandem trauen darf. Als sie schließlich die Möglichkeit bekommt, als Spionin für die Rebellen im Palast zu fungieren, übernimmt sie diese risikoreiche Aufgabe und muss mehr Zeit mit dem Sultan verbringen, als es ihr lieb wäre. Doch neben Kriegsvorbereitungen und Verhandlungen stellt sie sich immer wieder die eine, alles entscheidende Frage: Steht sie auf der richtigen Seite?

MAGIE, WÜSTENSAND UND EINE TOUGHE PROTAGONISTIN MIT VIEL CHARME

Mit einer großen Portion Wüstensand, einem winzigen bisschen Wildem Westen und einer magischen Prise 1001 Nacht geht "Amani" in die zweite Runde - und schafft es auch mit dem Nachfolgeband (nach kleinen Einstiegsschwierigkeiten) zu überzeugen. Grund dafür ist nicht nur die wunderbare Atmosphäre, die sich aus Magie, Wüstensand und Spannung zusammensetzt, sondern auch die toughe Protagonistin Amani, die nichts von ihrem humorvollen Charme und ihrer Eigenständigkeit eingebüßt hat und dem zweiten Band der Reihe einmal mehr ihre Präsenz unterstreicht. Tatsächlich beeindruckt mich aber auch die Tatsache, dass "Amani: Verräterin des Throns" den Fokus nicht auf die Liebesgeschichte, sondern wahrhaftig auf den Rebellionsaspekt der Geschichte setzt und das Buch so einiges an Spannung, Machtspielchen und Intrigen beherbergt. Wer "Amani: Rebellin des Sandes" mochte, wird garantiert auch den Nachfolgeband lieben!

Alwyn Hamilton hat ein Händchen für Figuren, die einem viel zu schnell ans Herz wachsen. Und davon gibt es tatsächlich so einige in diesem Buch, um die man bangt, wenn es brenzlig wird - und es wird oft brenzlig. Das muss man an dieser Stelle wohl sagen. Den Figuren bleibt meist nur wenig Zeit, um Luft zu holen, bevor das nächste überraschende Ereignis um die Ecke kommt. So entpuppt sich "Verräterin des Throns" als rasanter, actiongeladener Roman, bei dem man nur selten einmal durchatmen kann - selbst als Leser. Und das trotz des etwas langwierigeren Einstiegs in die Geschichte, was einerseits daran liegen kann, dass das Lesen des ersten Bandes schon ein wenig her ist oder andererseits daran, dass zwischen dem ersten und dem zweiten Band auch inhaltlich Zeit vergangen ist, ein Jahr, um genau zu sein, sodass man sich in das Geschehen erst einmal wieder einfinden muss. Trotz des Figurenregisters und der kurzen Auffrischung am Anfang, fielen mir die ersten Kapitel ein bisschen schwerer. Dieses anfängliche Gefühl verfliegt jedoch rasch, sobald es richtig losgeht und dann erinnert man sich kaum noch daran, dass der Anfang etwas holprig war.

ACTIONGELADENE FANTASY MIT ÜBERRASCHUNGEN UND VIEL SPANNUNG

Plottechnisch hält Hamilton einige Überraschungen bereit. Der Aufenthalt im Harem des Sultanpalasts und all die Intrigen und Geheimnisse darin, haben mich fasziniert und der Geschichte einiges an Spannung verliehen. An dieser Stelle hätte ich mir, gerade im Hinblick auf die Haremssituation, noch ein wenig mehr Auseinandersetzung mit der Rolle der Frau gewünscht, auch wenn eine leise Kritik zu erahnen war. Sicherlich gehört das nicht in die eigentliche Geschichte, aber da ich mich erinnere, dass es im ersten Band mehr hinsichtlich der Kritik der Frauenrolle gab, hätte hier der ein oder andere Gedanken mehr sicherlich nur dazu geführt, dass das Buch noch ein wenig mehr Substanz erhält. Das macht "Verräterin des Throns" nicht schlechter, führt aber dazu, dass es eben doch reine Unterhaltungsliteratur bleibt, die bis zur letzten Seiten Spaß macht und mit einigen Überraschungen und unerwarteten Wendungen daherkommt. Mit einer toughen und redegewandten Protagonistin, erhält man eine flüssig und rasant geschriebene Geschichte aus 1001 Nacht, die mehr zu bieten hat als Magie und Spannung. Für mich trotz kleiner Makel ein gelungener Zwischenband, der mich wahnsinnig gut unterhalten hat und leider viel zu schnell vorbei war!

Vergesst die Klischees über zweite Bände, denn "Amani: Verräterin des Throns" beweist mit viel Action, einer faszinierenden Protagonistin, Magie und Atmosphäre, dass es auch anders geht! Ein würdiger Nachfolgerband, der Lust auf mehr macht und bestens zu unterhalten weiß!

Schon gelesen?

2 Wortmalerei(en)

  1. Die Gestaltung des Buches ist wirklich fantastisch. Das Buch selbst wäre nicht meins. Aber da sind die Geschmäcker, wie immer, eben verschieden =)

    Neri, Leselaunen

    ReplyDelete
  2. Ahoy Marie,

    haaaach nach dem Ende kann ich den nächsten Band kaum abwarten! Zumal ich die Bücher einfach liebe... Action, Sarkasmus und awwwh, die Lovestory ist explosiv und berührend *-*

    Ich lass dann mal frech meinen Link da und wünsche einen guten Start in die nächste Woche! Mary <3

    http://marys-buecherwelten.blogspot.de/2017/09/amani-verraterin-des-throns.html

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]