Deine letzte Nachricht. Für immer. von Emily Trunko

9:00:00 AM


Liebes Deine letzte Nachricht. Für immer.,

in meinem letzten Brief dieser Art an deine große Schwester "Ich wollte nur, dass du noch weißt - Nie verschickte Briefe", habe ich mir dich quasi gewünscht und sehr gehofft, dass von Emily Trunko ein weiteres Buch erscheint. Und Tadaa! - hier bist du nun und optisch genauso wunderschön wie dein Vorgänger. Kunterbunt illustriert scheinst du deinem Inhalt beinahe schon konträr gegenüberzustehen - schließlich ist dein Inhalt nicht unbedingt so farbenfroh, wie du es mir vorgaukelst.

Dein Inhalt nämlich ist eher schwieriger Natur, denn du beherbergst letzte Nachrichten von Menschen, die danach gestorben sind, sich getrennt oder verloren haben. Sicherlich kein leichter Lesestoff für Zwischendurch und definitiv Grund für einige schwere Leserherzen, doch ich muss dir - ein wenig enttäuscht und ernüchtert - gestehen, dass mein Herz verhältnismäßig leicht geblieben ist. Du bist in vielerlei Hinsicht sehr ergreifend und traurig, aber du hast mir nicht das Herz herausgerissen und bist darauf herum gesprungen, wie es deine große Schwester getan hat. Du hast mich nicht so erreichen können, wie ich es mir versprochen hatte, du bist mir fern geblieben und ich habe dich aus einer merkwürdigen Distanz heraus gelesen.

Woran das liegt, fragst du dich? Ganz genau kann ich es nicht sagen, aber ich vermute, es liegt an dem repetitiven Grundtenor deiner letzten Nachrichten, die sich schlichtweg alle ein wenig ähneln. Die Variabilität des ersten Buches mit all seinen Facetten und Botschaften hat mich damals sehr berühren können, aber du bestehst nur aus letzten Nachrichten und du brauchst Erklärungen zu diesen Nachrichten. Aus irgendeinem Grund hat mich das oft herausgerissen. Ich weiß, es klingt herzlos zu sagen, dass mich reale letzte Nachrichten teilweise nicht so erreichen konnten, obwohl sie doch allesamt sehr traurig, teilweise erschreckend und brutal waren, aber so ist es nun einmal. Möglicherweise konnte ich mich in manche Situationen auch nur schwer hineinversetzen, aber das ist eine andere Geschichte.

Nichtsdestotrotz hast du mich verzaubert, in diesem Fall zwar eher aus optischen Gestaltungsgründen - doch immerhin. Du bist so liebevoll und hochwertig aufgemacht, dass man an dir ohnehin einfach nicht vorbei gehen könnte und natürlich ist dein Inhalt nicht schlecht, sondern gemäß deines Mottos schlicht nicht so variabel, wie es nie versendete Botschaften sein können. Ich habe dich dennoch gerne und sehr schnell verschlungen und würde weiterhin jedes deiner Geschwisterbücher kaufen oder verschenken und kann es auch nur jedem empfehlen. In einer grauen Welt der Abschiede und Verluste bist du ein kleiner, bunter Funken Hoffnung, der einem das Gefühl gibt, nicht alleine zu sein und Rückhalt in einem Meer aus anonymen Stimmen zu haben. Und das ist, wenn du für mich auch nicht die Genialität deiner großen Schwester erreichst, dennoch ein absolut wichtiger und wunderschöner Grund für deine Existenz.

In Liebe,
Deine Wortmalerin

Schon gelesen?

4 Wortmalerei(en)

  1. Das Buch ist so hübsch gestaltet! Gefällt mir richtig gut.

    Neri, Leselaunen

    ReplyDelete
    Replies
    1. Ja, oder? Es sieht traumhaft aus :)

      Delete
  2. Hallo Marie,
    was für eine tolle Rezension! Diese Briefform gefällt mir richtig gut und ist auf jeden Fall mal was anderes. Ich will mir dieses Buch auch unbedingt noch zulegen, bin im Moment nur noch zu geizig, obwohl ich es so schön finde - wahrscheinlich werde ich bald trotzdem schwach werden, man kennt das ja :D
    Wobei ich nach deiner Rezension fast überlege erst zu dem anderen Buch der Autorin zu greifen, das kenne ich nämlich auch noch nicht... hm, schwierige Entscheidung :D

    Liebe Grüße,
    Katharina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Hallo Katharina,

      oh vielen lieben Dank :) Es freut mich sehr, dass dir das Format gefällt!

      Ich würde dir übrigens raten, das erste Buch der Autorin zuerst zu lesen - es ist einfach viel, viel, viel besser und hat mich damals einfach nur begeistern können!

      Berichte doch mal gerne, welches es dann geworden ist :)

      Alles Liebe,
      Marie

      Delete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]