Die Stadt der träumenden Bücher (Graphic Novel) von Walter Moers und Florian Biege

9:00:00 AM

Als der Dichtpate des Lindwurms Hildegunst von Mythenmetz' (Portrait siehe Buchcover) stirbt, hinterlässt er ihm das geniale Manuskript eines unbekannten Dichters. Mythenmetz ist derart berührt von der Genialität des Werkes, dass er versucht den Autor zu finden, indem er sich auf den Weg nach Buchhaim macht - der Stadt, in der Bücher die Macht haben, alles zu sein. Dort angekommen, wird er in merkwürdige Machenschaften verstrickt und findet sich schon bald in den gefährlichen Katakomben Buchhaims wieder...

EINE ENTDECKUNGSREISE DURCH EIN LEBENDIGES & FARBENFROHES ZAMONIEN

Kein Buch konnte mich je wieder in dieselbe Stimmung katapultieren wie "Die Stadt der träumenden Bücher" es auf eine faszinierende Art und Weise vollbracht hat. Diese merkwürdige Mischung aus Gemütlichkeit, Humor und epischem Lesevergnügen, die mich voll und ganz in ihren Bann ziehen konnte. Umso glücklicher bin ich dementsprechend über diese Graphic Novel, die Walter Moers in Zusammenarbeit mit Florian Biege im Knaus Verlag veröffentlicht hat. Die Graphic Novel wurde von Walter Moers getextet und skizzenhaft vorgezeichnet und schließlich von Florian Biege digital koloriert und "ins Reine gemalt" (aus einem Interview mit Walter Moers in der Süddeutschen Zeitung). Auch wenn der Originalroman bereits zahlreich illustriert ist, ist die Graphic Novel zu "Die Stadt der träumenden Bücher" noch einmal etwas völlig anderes: natürlich ist die Geschichte stark gekürzt und lediglich auf die wichtigsten Ereignisse beschränkt. Natürlich fehlt einiges an Atmosphäre, die der Roman Schritt für Schritt aufbaut. Und natürlich ist die Graphic Novel trotzdem ein Meisterwerk, angefangen bei den wundervollen und stimmigen Illustrationen bis hin zum Humor, der nie verloren geht.

Die Graphic Novel ist eine kleine Entdeckungsreise durch ein farbintensives und koloriertes Zamonien und ein nicht weniger atemberaubendes Buchhaim, der man sich kaum entziehen kann. Mit viel Charme und Liebe zum Detail erwecken Moers und Biege "Die Stadt der träumenden Bücher" zu neuem Leben und tauchen die mythenmetzsche' Welt in die wunderbarsten Farben, wobei man der Stimmung des Romans stets treu bleibt.  Ich konnte das qualitativ hochwertige und wunderbar riechende Buch jedenfalls zu keinem Augenblick aus der Hand legen und habe die Illustrationen nur so verschlungen. Es lohnt sich übrigens, das Buch mehrmals durchzublättern, weil es auf jeder Seite zwischen Buchlingen und Schrecksen so wahnsinnig viel zu entdecken gibt, dass es mehrere Anläufe braucht bis man das Gefühl hat, wirklich alles gesehen zu haben - und selbst dann möchte man es direkt noch einmal durchsehen.

EIN ABSOLUTES MUSS FÜR MOERS-FANS

Die starke Kürzung hat, wie bereits erwähnt, natürlich auch Nachteile. Ist man gerade ganz in der Geschichte versunken, ist sie im Grunde auch schon wieder vorbei und an dieser Stelle finde ich es schade, dass das Buch in zwei Teile gesplittet wurde und die wundervolle Buchhaim-Atmosphäre viel zu schnell wieder verschwindet. Als kleines Schmankerl gibt es dafür zwar ein hübsch aufgemachtes Glossar und eine aufklappbare Seite, allerdings tröstet das nicht über die Kurzlebigkeit der Graphic Novel hinweg. Zudem kann ich mir vorstellen, dass Leser, die "Die Stadt der träumenden Bücher" als Roman bisher noch nicht gelesen haben, hier und da nicht ganz mitkommen, da schlichtweg viele Details, die im Roman selbst umschweifig beschrieben werden, hier nicht denselben Stellenwert erhalten können. Nichtsdestotrotz ist die Graphic Novel zu "Die Stadt der träumenden Bücher" eine wundervolle Ergänzung zum Roman, die mich zu kleinen, freudigen Luftsprüngen bewegt hat und die ich - leider viel zu schnell - verschlungen habe. Wenn es nach mir ginge, können Moers und Biege unheimlich gerne auch alle anderen Moers-Romane in zauberhafte Graphic Novels verwandeln, wenn sie so spürbar liebevoll und wunderschön gestaltet sind, wie diese hier. Eine absolute Lese- und Kaufempfehlung also an alle Moers-Fans, aber auch an die, die es noch werden möchten.


 TRAILER ZUM BUCH

Schon gelesen?

2 Wortmalerei(en)

  1. Hey =)

    Oh wie schön! Ich glaube mir diesen Werk, bin auch ich endlich mal für Graphic Novels zu begeistern. Das möchte ich ganz dringend haben =)

    LG
    Anja

    ReplyDelete
  2. Woaaah so tolle Bilder :OO Ich VERGÖTTERE Walter Moers und vor allem seine träumende Bücher Reihe. Leider leider ist ja immer noch kein dritter Band rausgekommen :( Aber der Graphic Novel ist ja als Vertröster auch erstmal ganz gut hehe. Gut das bald Weihnachten ist, da ist dann hoffentlich wieder genug Geld in meiner Kasse um mir dieses Schmuckstück zulegen zu können!

    Liebe Grüße
    Hannah

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]