Rückblicksmalerei im Oktober 2017

10:26:00 PM

Bücher und Kälte - zwei Dinge, die für mich scheinbar sehr stark miteinander verbunden sind, denn kaum liegt der Duft der Kälte in der Luft, habe ich das Bedürfnis zu lesen. Viel zu lesen. Am liebsten dicke Fantasyschmöker, die mich in fremde Welten entführen. Leider, leider führt das wiederum auch dazu, dass ich permanent Lust habe, neue Bücher zu kaufen (und neue Bücher auf meine Wunschliste zu verfrachten, die mir dann permanent im Kopf herum schwirren), was mich auf den Gedanken bringt, bald mal wieder einen Neuzugängepost zu schreiben! Heute aber gibt es meinen Lesemonat im Oktober, denn entgegen meines Gefühls habe ich sehr viel gelesen - ja, sogar sehr viel gute Bücher gelesen (wobei ich da aktuell eh ein Händchen für habe!). Was da so zusammengekommen ist, was ich gesehen, gehört, geliebt und verschlungen habe, das zeige ich euch jetzt...


ILLUMINAE: DIE ILLUMINAE AKTEN_01  VON AMIE KAUFMAN UND JAY KRISTOFF
Ok, wow. Ich muss sagen, dass ich vor dem Lesen des Buches etwas Respekt davor hatte. Ein bisschen wegen der Angst, dass es kompliziert zu Lesen wäre, aber das ist es nicht - ganz und gar nicht. Das Lesegefühl ist der Wahnsinn, es ist vielmehr ein ganzes Event, als nur eine Lektüre und hat mich immer wieder umgehauen. Wer Lust auf ein Weltraumabenteuer mit viel Action und Power und noch dazu ein Faible für besondere Bücher hat (dieses ist in Akten verfasst und dementsprechend illustriert), sollte sich den ersten Band von Illuminae definitiv einmal ansehen. Meine Rezension gibt's hier.

GOOD NIGHT STORIES FOR REBEL GIRLS VON ELENA FAVILLI UND FRANCESCA CAVALLO
Definitiv nicht nur ein Kinderbuch, sonder ein Herzensprojekt, denn in diesem wunderschön illustrierten Buch, geht es um große Frauen der Weltgeschichte und das, was sie erreicht haben - zusammengefasst auf je einer Doppelseite (links der Text und rechts eine Illustration). Ein tolles Buch, das Diversität in jeder Hinsicht großschreibt und mit viel Liebe zum Detail ein absoluter Hingucker ist. Mehr dazu findet ihr in meiner Rezension.

RUMO & DIE WUNDER IM DUNKELN VON WALTER MOERS
Der Herbst steht bei mir im Zeichen von Walter Moers - kein Wunder bei der Stimmung, die seine Bücher verbreiten. "Rumo & die Wunder im Dunkeln" wurde vom Knaus Verlag neu aufgelegt, nachdem es als Hardcover zeitweise für unerschwingliche Preise nur noch gebraucht erhältlich war. Mir hat Rumos Reise ausgesprochen gut gefallen und über die typischen moerschen Ausschweifungen konnte ich ob des brillanten Schreibstils und des schrulligen Humors mehr als gut hinwegsehen. Meine komplette Rezension findet ihr hier.

FAYRA: DAS HERZ DER PHÖNIXTOCHTER VON NINA BLAZON
Wenn Lieblingsautorin Nina Blazon ein Buch schreibt, ist es ziemlich klar, dass ich es möglichst bald lesen (und lieben) muss. "Fayra" ist zwar ein Kinderbuch, musste aber dennoch sofort gelesen werden. Auch wenn es nicht das beste Buch der Autorin ist, hatte ich viel Spaß mit Anna-Fee und Fayra und habe ein spannendes und facettenreiches Szenario voller Überraschungen geboten bekommen. Meine komplette Meinung zum Buch findet ihr hier.

ISKARI: DER STURM NAHT VON KRISTEN CICCARELLIWenn Drachen und Märchen auf ein orientalisches Setting treffen, bin ich Feuer und Flamme - so auch bei dem Debüt von Kristen Ciccarelli, das nicht nur mit einem klangvollen Schreibstil daherkommt, sondern auch eine faszinierende Geschichte erzählt, die mich zwar nicht vollständig von sich überzeugen konnte, dafür aber auf jeden Fall im Kopf bleibt. Ich bin gespannt, wie es hier weitergeht und leite direkt mal zu meiner Rezension weiter.

DIE GESCHICHTE DER BIENEN VON MAJA LUNDE
Ein erschreckend realistisches Szenario habe ich in diesem Buch serviert bekommen. Aufgeteilt in drei verschiedene Perspektiven aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erzählt diese Geschichte von drei Schicksalen, die eng mit dem Leben und Sterben der Bienen verknüpft sind und zeigt so auf, wie wichtig die kleinen Dinge im Leben sind. Wichtig sind vor allen Dingen die Beziehungen der Figuren untereinander, besonders im Bezug auf die Eltern-Kind-Beziehungen. Eine schöne Geschichte, die mir manchmal ein bisschen zu distanziert wirkte. Zu meiner Rezension geht es hier.

DIE SCHÖNSTEN MÄRCHEN VON HANS CHRISTIAN ANDERSEN
Herbstzeit ist Märchenzeit - umso schöner, dass es auch handliche Ausgaben gibt, die kleine Hingucker sind. So gesehen (und gelesen) bei den schönsten Märchen von Hans Christian Andersen, dessen düstere und schöne Märchen in diesem Band gesammelt sind. Die Ausgabe ist zwar weitesgehend schmucklos und ohne Illustrationen, ist aber dennoch eine schöne Sammlung, die ich sicherlich öfters durchblättern werde. Meine Rezension gibt es hier.

DER SCHWARZE THRON: DIE KÖNIGIN VON KENDARE BLAKE
Während ich beim Lesen des ersten Bandes noch etwas skeptisch war, präsentiert sich "Die Königin" als gelungener Folgeband, der definitiv noch Stoff für weitere Bände bietet. Mit viel Spannung, tollen Charakterentwicklungen und einem unaufgeregten Erzählstil und einer ruhigen, aber dichten Atmosphäre, ist "Die Königin" für mich eine spannende Reise durch Fennbirn gewesen. Hier würde ich gerne noch einmal zurückkehren, dementsprechend hoffe ich des offenen Endes wegen auf weiteren Lesestoff. Meine komplette Meinung findet ihr hier.



Hach, Leute, was soll ich sagen - auf keine Serie habe ich mich dieses Jahr so sehr gefreut, wie auf die zweite Staffel Stranger Things. Mein Freund musste mich quasi bremsen, damit ich nicht die komplette Staffel in einer Nacht durchsuchte. So haben wir jeden Abend (mit viel innerer Disziplin!) zwei Folgen gesehen und es ging trotzdem viel zu schnell vorbei. Die zweite Staffel hat meine Erwartungen tatsächlich durchgehend erfüllt und war mindestens genauso gut wie die erste Staffel. Das Wiedersehen mit den Figuren, die man bereits so sehr ins Herz geschlossen hat (und das sind überraschenderweise wirklich alle - am meisten aber Hopper, Dustin und Elfie), hat mich so glücklich gemacht. Mal ganz abgesehen davon, dass die Serie super spannend ist, voller Wendungen und Grusel steckt und mich atemlos gemacht hat. Ich freue mich außerdem, dass (anscheinend) noch zwei weitere Staffeln geplant sind und will eigentlich nur noch eins: zurück nach Hawkins und gemeinsam mit der Crew Monster jagen!

Falls ihr Stranger Things noch nicht gesehen habt, dann solltet ihr das schleunigst nachholen, denn die Serie ist genial und absoluter Suchtstoff. Den Trailer zur ersten Staffel könnt ihr euch hier ansehen:


Graphic Novels! Tatsächlich ist mir aufgefallen, dass ich viel zu wenig Graphic Novels und Comics lese, obwohl ich doch so ein großer Fan von illustrierten Büchern bin. Mein Plan für die Zukunft ist es daher, mehr Bücher dieser Art zu lesen! Weit oben auf der Liste stehen aktuell "Die Leichtigkeit", "Maus" und "Das Tagebuch der Anne Frank".

Den Tolino Vision 4 HD, den ich aktuell teste! Der macht nämlich extrem viel Spaß, weil es sich darauf so gut lesen lässt. Prinzipiell lese ich total gerne auf eReadern und freue mich dementsprechend über diverse Funktionen. Zu dem Reader wird es demnächst auch noch einen Post hier geben.

Legimi! Wer auf der Suche nach einem Abomodell für eBooks ist, sollte sich Legimi einmal genauer ansehen. Ich habe die App im Oktober getestet und hatte viel Spaß beim Stöbern, Lesen und Ausprobieren. Mehr dazu findet ihr hier.

Und, thematisch ein bisschen entfernter, aber nicht weniger gut, die Ritter Sport "Kakao-Mousse". Ich glaube, die Sorte gibt es schon länger, aber ich könnte mich reinsetzen. Das Zeug ist so unfassbar lecker, dass ich sie diesen Monat zwei Mal gekauft habe und es wird garantiert nicht das letzte Mal gewesen sein.

Der November ist zwar schon im vollen Gange, aber es gibt trotzdem noch das ein oder andere zu verkünden. Gemeinsam mit einer guten Freundin habe ich nämlich eine herbstliche Lesechallenge geplant, über die ich noch einmal gesondert schreiben möchte. Sie ist zwar nicht darauf angelegt, aber falls jemand Lust hat, kann derjenige sehr gerne mitmachen. Mehr dazu gibt es auf jeden Fall nächste Woche zu lesen!


WIE WAR EUER LESEMONAT OKTOBER? WAS HABT IHR GELESEN, GESEHEN UND GELIEBT?

Schon gelesen?

4 Wortmalerei(en)

  1. Hey Marie!

    Ich bin gerade total begeistert von deinem Lesemonat! So viele tolle Bücher, die ich auch alle noch lesen möchte! :)
    Fayra habe ich in diesem Monat auch gelesen und mir hat Nina Blazons Schreibstil einfach so gut gefallen, auch wenn es definitiv auch nicht einer der besten Bücher von ihr war. :)
    Illuminae, die Bücher von Walter Moers und Iskari sind ganz weit oben auf meiner Wunschliste und ich hoffe, ich kann es dir bald gleich tun und sie ebenfalls lesen!
    Die Reihe von Kendare Blake habe ich mir überlegt auf Englisch zuzulegen! :)

    Ahh, Stranger Things. Ich habe es vor zwei Tagen angefangen, weil man es durch den Start der 2. Staffel einfach überall sieht und ich es nicht mehr vor mir herschieben konnte. Größter Fehler meines Lebens so kurz vor der Klausurenphase! Ich liebe diese Serie! Aber wahrscheinlich werde ich sie schon durch haben, bevor ich erst richtig in der Klausurphase bin, wie ich mich kenne. :D
    Nach langer Zeit mal wieder eine Serie, die so ein hohes Suchtpotenzial hat, dass man kaum aufhören kann. :D

    Ganz liebe Grüße x
    Sara

    ReplyDelete
  2. Liebe Marie,

    ich kann dein Bedürfnis bei Kälte sofort zum Buch zu greifen absolut nachvollziehen. Es gibt doch nichts schöneres als in einer kuscheligen Decke mit einem Tee in der Nähe zu lesen. <3

    Ich finde es toll, dass du so viele und dann auch noch so eine tolle Mischung an Büchern im Oktober gelesen hast!

    Ich freue mich schon mehr über eure Herbstlesechallenge zu erfahren. :)

    Liebste Grüße,
    Tati

    ReplyDelete
  3. This comment has been removed by the author.

    ReplyDelete
  4. Ich habe gestern "Piper" von Jay Asher (Graphic Novel) beendet und bin immer noch hin und weg. Falls dir also noch immer der Sinn nach einer Graphic Novel steht, kann ich dir diese nur wärmstens ans Herz legen. :)

    ReplyDelete

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser

Die Wortmalerin

My photo
Manche Bücher müssen gekostet werden, manche verschlingt man, und nur einige wenige kaut man und verdaut sie ganz. [aus Tintenherz]