[Ich lese...] Die Beschenkte

5:26:00 PM


                         DE                             UK                     ESP                                 US

Inhalt:
"Er schien plötzlich nicht zu wissen, was er sagen sollte, schaute nach unten und spielte mit seinen Ringen. Er holte Luft und rieb sich den Kopf, und als er ihr wieder das Gesicht zuwandte, hatte sie das Gefühl, seine Augen seien nackt, sie könne direkt durch sie hindurch ins Licht seiner Seele sehen. Sie wusste, was er sagen würde." Als Katsa dem geheimnisvollen Prinzen von Lienid begegnet, weiß sie sofort, dass auch er beschenkt ist - sie ist sich nur nicht sicher, mit welcher Gabe. Katsa dagegen ist in allen sieben Königreichen bekannt und gefürchtet: Sie hat die Gabe des Tötens. Nur Bo, der fremde Prinz, scheint keine Angst vor ihr zu haben und ringt beharrlich und mit viel Geduld um ihr Vertrauen. Im Kampf gegen einen König mit einer teuflischen Gabe werden sie auf ihrem gemeinsamen Weg durch Schnee und Eis, über Meere und Gebirgsketten zu Verbündeten - und zu einem leidenschaftlichen, unabhängigen, innigen, streitenden, liebenden Paar. [Quelle: Amazon]

Cover/Gestaltung:

Anfangs mochte ich das deutsche Cover eigentlich ganz gerne, aber inzwischen finde ich es wirklich blöd und unpassend. Es stellt mal wieder etwas völlig anderes dar, als im Buch beschrieben wird. Katsa hasst es, ihre Haare zusammenzustecken und trägt ihre wilden Locken lieber offen. Und was sieht man auf dem Cover? Glatte, zusammengesteckte Haare. Das UK-Cover finde ich in Ordnung, nicht schön, aber nicht schlimmer als das deutsche Cover. Am Besten gefallen mir die beiden letzten, vorallen Dingen das US-Cover. Die Farben sind einfach schön und harmonieren gut zusammen. Eine besondere Gestaltung gibt es in der deutschen Ausgabe des Taschenbuches nicht - vielleicht ist das beim HC anders, allerdings gibt es eine hübsche Karte, die einen guten Überblick gibt.

Leseimpressionen:
Ich glaube, so ein Buch brauche ich nach dem ganzen Realitätskram mal wieder und ich bin überrascht zu sagen, dass ich bereits auf Seite 150 bin - Ich habe gestern Abend angefangen und bisher finde ich es wirklich gut. Es ist zwar noch nicht viel geschiehen, aber es lässt sich flüssig und gut lesen, die Protagonistin ist erfrischend anders und auch Bo, der geheimnisvolle Prinz gefällt mir gut. Kristin Cashore baut Spannung auf und schafft es diese konstant zu halten, außerdem will man immer wissen, was als nächstes geschieht. Ich bin sehr gespannt, wie es weitergeht!

Schon gelesen?

8 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser