Einzelgänger - Die Raritäten unter den Jugendbüchern

1:25:00 PM

Früher waren sie etwas ganz besonderes, neues und tolles. Dann häuften sie sich immer mehr und mehr und inzwischen werden sie immer aufdringlicher und lästiger: Die Reihen und Trilogien. Der Einzelband ist in der Tat eine Rarität geworden und es gibt kaum ein (Jugend)Buch, dass nicht irgendwann doch fortgesetzt wird. Einerseits ist dies natürlich teilweise wirklich gut, denn manchmal wünscht man sich ja auch, dass eine Geschichte, die man sehr gut gefunden hat, fortgeführt wird. Andererseits nervt es. Das ständige Warten auf einen neuen Band, die hohen Kosten eines - meist gebundenen - Buches und die teilweise nie aufhörenden Geschichten. Außerdem sind es meistens eher sinnlose Fortführungen, die man gut und gerne noch in den ersten Teil hätte quetschen können. Irgendwann reicht es doch auch mal! Und da sind die seltenen Einzelgänger gern gesehene Ablenkung, denn manchmal ist weniger doch eben mehr. Heute möchte ich euch ein paar dieser Seltenheiten vorstellen, von denen es gerne mehr geben könnte. Mut zur Lücke - Mut zum Einzelband!


Ich habe zwar noch nicht alle dieser Bücher gelesen, geschweige denn im Regal stehen, doch sie sind zumindest auf meiner Wunschliste vertreten und wollen in jedem Fall gelesen werden. 

Wie sehr ihr das? Habt ihr auch langsam genug von den ganzen Reihen? Freut ihr euch über Einzelbände und welche könnt ihr empfehlen?

Schon gelesen?

34 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser