|Lesefutter| Von Novizinnen des Todes, die nur einen kleinen Sommerflirt (Von wegen!) im Pyjama um halb Vier haben, was in einem hübschen Desaster endet

1:51:00 PM

Um buchige Neuankömmlinge ist es bei mir in letzter Zeit etwas ruhiger geworden. Ich kaufe mir nur noch selten gebundene Bücher und wenn, dann lese ich sie direkt. Taschenbücher sind aber immer drin (und da habe ich auch schon einige vorbestellt!), schließlich sind die nicht allzu teuer, lesen sich meist schnell durch und passen neben Kleist und co. auch in die Unitasche. Zugegeben: Auf schwere Kost habe ich jüngst nicht so viel Lust - viel mehr reizen mich momentan leichte und kurzweilige Sommergeschichten (was bestimmt nicht wenig mit der Uni zu tun hat), daher werden sich in nächster Zeit eher lesefreundliche Bücher in meinem Briefkasten befinden. Das kann sich aber auch schnell wieder ändern, bei mir schwankt das einfach sehr oft.

Neuankömmling Nr. 1 ist "Im Pyjama um halb Vier" (unschönere Männerfüße für das Cover hätte man auch nicht nehmen können, oder?), welches ich von meinem Freund (der im Lesefutterpost irgendwie schon einen festen Platz hat) mit einer ganz süßen Widmung zu Ostern bekommen habe. Nicht widerstehen konnte ich, als ich "Von wegen Liebe" und "Nur ein kleiner Sommerflirt" bei Amazon gesichtet hatte (hier kommt dann der leichte Sommergeschichtenfetisch zum Vorschein!) und "Beautiful Disaster" kam nachträglich als Endversion vom Verlag, da ich ja lediglich ein Manuskript erhalten hatte. Ein weiteres Exemplar dieses Buches könnt ihr momentan übrigens hier bei mir gewinnen! Und weil ich so viel gutes davon gehört hatte, habe ich auch "Grave Mercy: Die Novizin des Todes" bei Amazon Marketplace erstanden.

























Und für diejenigen, die gerne mal Unimäuschen spielen wollen, hier auch noch mein Unilesefutter (für Literatur- und Sprachwissenschaften). Schon komisch - da bekommt man Unterhaltungsliteratur und freut sich einen Keks und kaum kommt etwas an, was für die Uni ist, ist die Freude etwas gedämpfter. Auf jeden Fall kann ich jetzt anfangen zu "Philosophieren" von Rosenberg, außerdem in meinem Seminar "Amazonen", die "Jungfrau von Orleans" und "Penthesilea" lesen, mit dem guten alten "Erec" Mittelhochdeutsch lernen und was natürlich auf keinen Fall fehlen darf: "On Liberty" von Mill. Meine Lektüren für dieses Semester finde ich weitgehend interessant - wenn man mal von "Erec" absieht - vor dem graut es mir schon ein wenig. Mill, Schiller und Kleist machen das aber wieder wett!

Was lest ihr gerade so in der Uni oder Schule? Mögt ihr Uni/Schullektüren und wärt ihr prinzipiell interessiert an einer Postreihe über solche? Welche Bücher sind neu in eurem Regal? Habt ihr auch Phasen, in denen ihr euch lediglich auf ein Genre beschränkt oder braucht ihr immer Abwechslung?

Schon gelesen?

6 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser