|Montagsfrage| Welche Dinge kannst du nicht mehr lesen?

7:50:00 PM


  • Mädchen in Jeans und T-Shirt, die sich und ihren Stil schon selbst als absolut grau beschreiben, dann aber den heißesten und beliebtesten Sexgott der ganzen Schule abkriegen, meinen, er ist die größte Liebe ihres Lebens und danach die Sintflut. Ich will ja nix sagen, aber in meiner gesamten Schullaufbahn ist es mir noch nie untergekommen, das ein unbeliebtes Mädchen mit dem Womanizer schlechthin zusammengekommen ist. Und noch weniger für immer.
  • Wenn in Büchern erwähnt wird, dass Kleidergröße "XS" perfekt ist und die Protagonistin auch ganz zufällig genau diese Kleidergröße hat. Natürlich inklusive riesengroßer Brüste. Leute, der Barbiekult war mit 10 ja noch ganz ansprechend, aber inzwischen sollte der Wind doch langsam mal anders wehen!
  • Protagonistinnen, die mit über achtzehn noch immer ungeküsst sind, nicht einmal beim Frauenarzt waren und sich keine Gedanken über Verhütung oder die Pille machen und generell nicht einmal wissen, dass das da unten nicht nur zum Pinkeln gemacht wurde und dermaßen naiv und weltfremd durch die Gegend spazieren, dass man sie liebend gerne mit dem Kopf gegen die Mauer klatschen würde!
  • Die ultra geheimnisvollen und heißen Typen, die ihrem weiblichen Gegenpart in höchst anziehender und sexuell anmachender Situation, sinnlich und leise ins Ohr hauchen, dass man sich doch besser von ihnen fernhalten sollte, aber bei jeder Gelegenheit auftauchen und ihre Zungen in den jeweiligen Hälsen verschwinden lassen. WHY?
  • Wenn es in einem Buch tatsächlich um nichts anderes geht, als um vorpubertäres Liebesgeschnulze, d.h. es werden keine anderen Werte vermittelt, außer: Du musst alles tun, was er sagt. Du musst dich so anziehen, wie er sagt. Du musst für ihn toll sein. Wenn das Mädel den Mund nicht aufbekommt und er in jeder Hinsicht dominant ist, bekomme ich definitiv richtigen Hass.

Das sind leider nur einige von den Dingen, die mir in letzter Zeit dermaßen gegen den Strich gehen, dass ich das jeweilige Buch gerne einfach abbrechen würde. Wieso lassen sich inzwischen so viele Bücher in eine Kiste werfen und warum glauben alle, dass man derartig historische Mann/Frau-Beziehungen noch lesen will? Vielen ist anscheinend leider noch nicht klar, dass wir im - zugegeben immer noch ziemlich zweifelhaften und fragwürdigen - 21. Jahrhundert angekommen sind, aber ein bisschen mehr weibliche Stärke und weniger Schubladendenken würden einigen Büchern sehr gut tun.

Was könnt ihr absolut nicht mehr lesen und warum? Treffen einige meiner Punkt vielleicht sogar bei euch zu?

Schon gelesen?

5 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser