|Monatsrückblick Mini| August 2013

4:17:00 PM

"Wohin kommen denn die ganzen Bücher? In den Müll?" Diesen Spruch (nein, ich glaube, das war kein Scherz) erhielt ich gerade von meinem Vater, als ich mit zwölf Büchern die Treppe runterstolperte, um sie zu photographieren. Der Monat August war nämlich nicht nur privat wunderschön und erfolgreich, sondern auch lesetechnisch unglaublich. Eigentlich habe ich nämlich kein einziges Buch gelesen, dass ich wirklich als schlecht bezeichnen würde. Es gab nur "gut" und "besser", deswegen fällt die Kategorie "Flops" dieses Mal komplett weg - und ich muss sagen, das fühlt sich wirklich gut an. Die Bücher in der Kategorie "Sonstiges" sind demnach auch gute Bücher, nur keine, die mich durchgängig und komplett fesseln konnten.




Diese Bücher habe ich diesen Monat am allerliebsten verschlungen, einfach, weil sie unterhaltsam oder spannend oder besonders waren. Wenn ich mir ein einziges Highlight aussuchen dürfte, wäre das diesen Monat wohl "Grave Mercy: Novizin des Todes", denn dieses Buch hat mich dermaßen in seinen Bann gezogen und wollte mich kaum wieder herauslassen. Die Mischung aus Fantasy und History hat mich verzaubert und die spannenden und politischen Intrigen waren genau mein Ding. Ansonsten ist natürlich "Angelfall" zu nennen, was mich ebenfalls absolut in seinen Bann ziehen konnte, ebenso wie "Selection", welches ich zwar platt, aber als enorm unterhaltsam empfand. In Sachen Contemporary hat "Verlieb dich nie in einen Vargas" die Nase vorn, ein unglaubliches Buch über Familie, Krankheit und Loslassen.































Gelesene Bücher: 12
Bereits rezensiert: 7
Gelesene Seiten: 4640
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: ~ 149
Stapel ungelesener Bücher: 290
Durchschnittliche Bewertung: 3,95

Was und wie viel habt ihr diesen Monat so gelesen? Welches Buch war euer Monatshighlight, welches würdet ihr mir am meisten empfehlen?

Schon gelesen?

13 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser