|Rückblicksmalerei| Dezember 2013

1:17:00 PM






Der Dezember war ein eher ruhiger Lesemonat, gerade auch, was die Bücher angeht. Ich habe weniger geschafft, als ich wollte, dafür aber auch einige unerwartete Schätzchen dabei gehabt. Das Monatskrönchen bekommt ohne Frage und ohne Wenn und Aber "Wie Monde so silbern" von Marissa Meyer, denn dieses Buch hat mich absolut begeistert. Die anderen Büchern stehen da alle auf der selben Stufe: "Linna singt" (wenn man einen nervenaufreibenden Psychoroman sucht!), "Getrieben" (wenn man wissen will, wie es mit Perry und Aria weitergeht!), "Liebesschüchtern" (wenn man eine tatsächlich anerkannte Krankheit und ihre Auswirkungen kennenlernen will!) und "Spinnenkuss" (wenn man genug von weinerlichen Protagonistinnen und keine allzu schwachen Nerven hat) haben mir gleichermaßen gut gefallen und waren kleine (teils überraschende) Highlights, die ich nur jedem ans Herz legen kann.


























Meine "sonstigen" Bücher sind auch nicht die schlechtesten gewesen, wobei zwei davon tatsächlich kurz davor waren, eine neue Rubrik in der Rückblicksmalerei zu eröffnen: "The Legion" und "Seelenkuss" waren nämlich die größten Enttäuschungen des Monats - während ich das bei "The Legion" noch ganz gut ertragen habe, hat "Seelenkuss" mich tatsächlich ziemlich ernüchtert zurückgelassen, denn ich hatte derart hohe Erwartungen an mein erstes Lynn Raven Buch, die wohl einfach nicht zu tragen waren. Gut gefallen haben mir dafür "Wainwood House: Rachels Geheimnis" und "Artikel 5" - beides solide Werke und Reihen, die ich gerne weiter verfolgen möchte, die aber keine Highlights in dem Sinne waren. Dennoch kann ich diese zwei Bücher nur weiterempfehlen und jedem ans Herz legen. Als eBook habe ich dann noch "This Girl is Mine" gelesen (Teamwechsel aus der Sicht von Ryan) und dieses Buch fand ich total platt und auch nur nebenbei gelesen war, weswegen es dazu keine Rezension geben wird. In meinen Augen nur ein kleiner Appetithappen, nicht mehr.

Gelesene Bücher: 10
davon bereits rezensiert: 9
Gelesene Seiten: 4133
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 133,32
Durchschnittliche Bewertung: 3,5
Stapel ungelesener Bücher: 388

Ihr Lieben, ich hoffe, ihr seid ganz fabulös ins neue Jahr gestartet und verbringt ein wunderschönes 2014 mit tollen Büchern, lieben Menschen und ganz viel Erfolg. Für mich gibt es jetzt noch drei Tage Ferien, dann geht die Uni wieder los und das bedeutet, dass es auch bald an die Abschlussprüfungen geht. Die zwei zu schreibenden (und noch immer nicht begonnenen) Hausarbeiten schweben seit Anfang Januar über mir, wie eine dunkle Wolke, die jeden Moment platzen könnte, weswegen ich wirklich hoffe, dass ich im Januar dennoch dazu komme, viel zu lesen, um wenigstens schon einmal den Februar auszugleichen, in dem es wohl vergleichsweise ruhig wird (wegen den Klausuren). Im Moment bin ich jedenfalls ziemlich hibbelig und es vergeht keine Stunde, in der ich nicht wenigstens einmal an eine der beiden Hausarbeiten gedacht und mir damit ein wenig ins Hemd gemacht habe - schon doof, wenn man alles auf den letzten Drücker macht. Ich freue mich natürlich trotzdem auf das neue Jahr (und den neuen Lesemonat) und bin gespannt, was das Jahr an Neuerscheinungen noch so zu bieten hat.

Wie war euer Dezember und euer Lesejahr 2013? Einen Rückblick werde ich wohl nicht machen, es sei denn es interessiert euch!

Schon gelesen?

7 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser