|Rückblicksmalerei| im Juli 2014

4:09:00 PM



Gelesene Bücher: 4
davon bereits rezensiert: 1
davon eShorts: 0
davon eBooks: 1 [Lilienwinter habe ich als eBook gelesen]
Gelesene Seiten: 1260
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 40,64
Durchschnittliche Bewertung: 4
 Stapel ungelesener Bücher: 700

Eherm, mal ganz davon abgesehen, dass dieser Post eigentlich gar nicht geschrieben worden sein dürfte, weil ich ja eigentlich gar nicht da bin, war der Juli der bisher schlimmste Monat in diesem Jahr. Ich bin immer wieder verblüfft, wie viel ein Mensch auswendig lernen kann, wenn er will muss. Ich weiß noch nicht, ob ich meine Klausuren überhaupt bestanden habe und es kann sein, dass der Horror noch nicht vorüber ist, aber jetzt habe ich erst einmal noch eineinhalb Hausarbeiten vor mir, die es zu schreiben gilt. Auch kein Spaß, wenn ihr mich fragt. Ab dem 15. bin ich dann erst einmal wieder frei, aber vielleicht ist diese Freiheit wirklich nur von kurzer Dauer. Lesetechnisch kann ich euch auch nicht viel erzählen, denn die Bücher habe ich alle am Monatsanfang gelesen und jedes einzelne hat vier Herzen von mir bekommen. Mein Highlight ist "Lilienwinter", weil es endlich mit Kiéran und Jerusha weitergeht und mich das einfach nur freut. Ansonsten blicke ich etwas ernüchtert auf diesen Monat, aber gut, das war wohl abzusehen. Übrigens gibt es ein druckfrisches Stigmata bald auf meiner Facebookseite zu gewinnen, sobald diese 300 Likes erreicht.

In 19 (am 20sten) Tagen werde ich 22 und irgendwie fühlt sich das merkwürdig an. Im kommenden Jahr steht so vieles an (Umzug, meine Eltern ziehen in ein anderes Bundesland, Bachelorarbeit, und und und) und ich werde immer älter und bald muss ich auf eigenen Füßen stehen. Das macht mir ziemlich Angst, aber es muss wohl sein. Der August fühlt sich da irgendwie komisch an, weil ich weiß, dass das neue Lebensjahr anstrengend und sicherlich auch tränenreich wird, aber ich freue mich natürlich trotzdem auf meinen Geburtstag (übrigens habe ich mir bisher nur ein einziges Buch gewünscht!). Lesetechnisch wird wohl auch der August leiden, auch wenn ich viel lesen möchte. Nur da das bis zum 15. wohl nur schwer realisierbar wird, wird es sich wohl in Grenzen halten. Angefangen habe ich jedenfalls "Winterdrachen" und "To all the Boys I've loved before" und beide gefallen mir bisher sehr gut.

Euch wünsche ich wie immer einen wunderschönen August mit ganz viel Sonne und spannenden Büchern! Wie war euer Juli und was war euer Highlight?

Schon gelesen?

8 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser