Rückblicksmalerei | im Februar 2015

4:07:00 PM









 Gelesene Bücher: 15
davon bereits rezensiert: 7
davon eBooks: 1
Gelesene Seiten: 6221
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 222,17
Durchschnittliche Bewertung: 3,93
 Stapel ungelesener Bücher: 813




Was man im Leben unbedingt braucht: Radiergummis in Eisform... // und Einhornkotze und Schokolade!
Glückliche Marie nach einem guten Buch und der Aussicht auf Spaghetti! // und Teetesterin geworden!
Bücher machen glücklich. Noch mehr: gelbe Bücher machen glücklich // aber Regenbogenbücher sind auch nicht zu verachten!

Zur Bücherfotographie braucht man nicht nur eine Kamera! // Der Freund weiß, was man einer Frau zum Valentinstag schenken muss!

  Mehr Momentaufnahmen? *klick*


"Es kann sein, dass ich enorm viel lese oder aber auch gar nichts" - das waren meine Worte Ende Januar. Ende Februar kann ich nur sagen: Recht hatte sie, denn ich habe wirklich viel gelesen und damit Klausuren und Hausarbeit erfolgreich aus meinen Gedanken gedrängt. Jetzt ist alles geschafft und ich sitze auf einem großen Berg gelesener Bücher. Schöne Sache! Meine absoluten Lesehighlights im Februar waren natürlich alle Percy Jackson Bücher, die ich innerhalb einer Woche verschlungen habe, "Der Name des Windes", der mich völlig eingesogen hat und (leider) "After Passion" von Anna Todd, auch wenn ich es eigentlich hassen wollte - es kam ganz anders und ich habe es verschlungen. Mein absolutes Monatsflop ist ohne groß darüber reden zu wollen "A little too far", dieses Buch war wirklich grausam und bekommt ein einziges Herz. Ansonsten war der Februar eher ruhig und endet mit völlig neuen Erkenntnissen...


... denn der März wird der letzte Monat sein, in dem ich zu Hause wohne. Ist das nicht unheimlich? Ich finde es völlig unheimlich und habe den gestrigen Tag mit gemischten Gefühlen verbracht. Einerseits bringt es einige Vorteile mit, andererseits kann ich mir jetzt schon vorstellen, wie es sein wird, wenn meine Eltern weggezogen sind und sechs Autostunden von mir entfernt leben - das wird eine verheulte Zeit! Sowieso passiert gerade einfach unfassbar viel auf einmal und ich fühle mich ein wenig verloren in dem Strudel von Ereignissen. Das Leben geht mir gerade zu schnell, ich würde am liebsten kurz anhalten und eine Pause machen, aber es hält einfach nicht an! Lesetechnisch übrigens auch nicht, denn mein Lesefluss ist immer noch unverändert stark. Im März ist auf jeden Fall der zweite Band von "Der Name des Windes" an der Reihe - und mal sehen, was es dann noch so in meine Leseliste schafft. Jedenfalls werde ich versuchen diese letzten Wochen in meinem zu Hause zu genießen. Ganz bewusst. Und die Anwesenheit der Menschen, die ich liebe genauso.

Euch wünsche ich einen wundervollen und sonnigen März voller Liebe, Glück und guter Bücher! Genießt die Zeit und stresst euch nicht!

Schon gelesen?

11 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser