Rückblicksmalerei | im Juli 2015

6:22:00 PM

http://3.bp.blogspot.com/-xAdxfkBCgAY/VZVtK3P51hI/AAAAAAAASRw/OcA5J8SS0aw/s1600/r%25C3%25BC.png

Gelesene Bücher: 5
davon bereits rezensiert: 4
davon eBooks: 0 
Gelesene Seiten: 1856
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 59,87
Durchschnittliche Bewertung: 3,3
Stapel ungelesener Bücher: 889

Ich möchte nicht sagen, dass diese Serie Schuld an meiner Leseflaute ist, aber ich fürchte fast, genau so ist es. Den ganzen Juli über habe ich im Grunde nichts anderes gemacht, als Sherlock und Watson durch London und ihre Abenteuer zu folgen und habe mich jeden Tag darauf gefreut, abends endlich wieder Verbrecher jagen und Fälle lösen zu können. Aktuell warte ich ganz gebannt auf die neuesten Infos zur vierten Staffel - und komme kaum zum Lesen...













Praktikum gepaart mit Klausurenphase und die Lust eher Serien zu schauen oder Spiele zu zocken, führt zu einer Leseflaute, die sich sehen lassen kann. Tatsächlich sind fünf Bücher dafür ganz gut, aber ich muss leider sagen, dass ich nicht unbedingt mit Genuss gelesen habe. Bei den meisten Geschichten hatte ich Spaß, war aber auch ganz froh, als sie wieder vorbei waren. Meine fünf Bücher gibt es jetzt im Schnelldurchlauf:

Zeugenkussprogramm... ist eine niedliche Geschichte. Das war's allerdings auch schon wieder. Die Liebesgeschichte geht zu schnell, die Story ist vorhersehbar, aber Spaß kann man mit dem Buch dennoch haben - vor allen Dingen, wenn man noch sehr jung ist. [zur Rezension]

#Skandal... ist eindeutig besonders. Das Buch ist ziemlich gut geschrieben, hat aber definitiv seine Schwächen und kommt bei all den liebevollen Details leider nicht wirklich auf den Punkt. [zur Rezension]

Schau mir in die Augen, Audrey!... ist zuckersüß und absolut lesenswert. Die Geschichte ist so herzerwärmend, dass man sich darin verlieren kann und gerne die Zeit mit dieser verrückten Familie verbringt. [zur Rezension]

Into the Deep... war ein Muss, nachdem ich die anderen Bücher von Samantha Young nur so verschlungen habe. Leider war dieses hier nicht so gut wie erwartet und hat mich eher genervt. [keine Rezension]

Auf eine wie dich habe ich lange gewartet... ist in typischer Spychalski-Manier eine besondere Geschichte. Zwar ist es nicht ihr bestes Buch, doch wieder ist es authentisch und realitätsnah. [zur Rezension]

Ich wünsche euch einen wunderschönen und lesereichen August!

Schon gelesen?

6 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser