Schokolade(nkuchen) zum Frühstück

9:13:00 PM


„WENN SCHOKOLADE(NKUCHEN) DIE ANTWORT IST, DANN IST DIE FRAGE UNWICHTIG.“ 

Es gibt Momente im Leben, in denen kann nur ein großes Stück klitschiger Schokoladenkuchen helfen. Unistress, Liebeskummer, Streits und die Welt werden ein kleines winziges bisschen besser, wenn man nur ein Stück Schokoladenkuchen hat - vor allen Dingen, wenn es dieser hier ist. Denn heute zeige ich euch den leckersten und saftigsten Schokoladenkuchen, auf den Bridget Jones garantiert stolz wäre (auch wenn sie ihn vermutlich nicht hinbekommen würde, in der Küche stellt sie sich ja nicht sonderlich schlau an, aber gut!), denn wenn "Bridget Jones - Schokolade zum Frühstück" nicht zu diesem Rezept passt, dann weiß ich auch nicht weiter...


ZUM REZEPT

100g Mehl
1/2 TL Backpulver
250g Zucker
1 Prise Salz
6 Eier
200g Schokolade (einmal 70% Kakao, einmal 50% Kakao)
2 EL Kakaopulver
200g Butter
Puderzucker zum Bestreuen
n.B. Himbeeren oder Blaubeeren

Das Mehl, das Backpulver, den Zucker, das Salz und die Eier miteinander vermengen und schaumig schlagen. Die Schokolade, die Butter und das Mehl über einem heißen Wasserbad schmelzen lassen, gut verrühren und soweit abkühlen lassen, dass die Masse nur noch lauwarm ist. Die Schokoladenmasse dann zu dem restlichen Teig geben und gut verrühren. Auf keinen Fall heiße Schokomasse zu der Eiermasse geben, da sonst die Eier stocken könnten.


Den fertigen Teig in eine eingefettete Springform geben (26cm Durchmesser), glatt streichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 40-50 Minuten backen. Kann von Ofen zu Ofen variieren, auf jeden Fall die Stäbchenprobe machen!

Den Kuchen aus der Form lösen und gut abkühlen lassen, dann mit Puderzucker bestreuen und nach Belieben Him- oder Blaubeeren auf dem Kuchen verteilen.

ZUM BUCH

In Sachen romantischer Komödie und Chick-Lit ist "Bridget Jones" Kult und vor allen Dingen sicherlich jedem ein Begriff; kaum jemand kennt die - mit ihrem Gewicht und ihrer verzweifelten Suche nach Mr Right kämpfende - Britin nicht. Bis vor Kurzem kannte ich nur die gleichnamige Verfilmung, doch bei einer Geschichte mit einem derartigen Kultstatus und weil mir schon der Film ziemlich gut gefallen hat, kam ich nicht umhin, mir nun endlich auch die Buchvorlage vorzunehmen. Und ich wurde nicht enttäuscht - "Bridget Jones: Schokolade zum Frühstück" ist eine extrem witzige, extrem überzogene, aber auch extrem herzerwärmende Geschichte über die naive Bridget Jones, die eigentlich permanent in irgendein Fettnäpfchen tritt, dabei aber ungemein liebenswert ist.

Die Geschichte ist im Tagebuchformat geschrieben, in dem Bridget täglich von den Erlebnissen ihres Alltags berichtet, ihre ständigen Gewichtsschwankungen und Fressorgien dokumentiert und prinzipiell immer etwas zu Erzählen hat. Auch wenn man Bridget manchmal wirklich schütteln möchte, macht die Geschichte sehr viel Spaß und liest sich durch den lockeren Erzählstil unheimlich flott und flüssig. Ihre Suche nach dem richtigen Mann, die Situationen, die dabei herauskommen und vor allen Dingen Bridgets furchtbare Mutter sorgen für einige Lacher und haben mir einfach nur Spaß gemacht. Passend zum Buch (oder zum Film) sollte man genau diesen leckeren Schokoladenkuchen essen - dann stimmt das Feeling erst recht!

Schon gelesen?

4 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser