Lesefutter | Buchkaufeskalation - Part Eins

11:17:00 AM

Meine unfreiwillige Leseflaute und das damit zusammenhängende Desinteresse am Bücherkauf und Büchern im Allgemeinen musste ja irgendwann Konsequenzen haben. Nachdem ich monatelang (von der ein oder anderen Ausnahme einmal abgesehen) im Grunde genommen kaum ein Buch gekauft habe, ist die unterdrückte Buchsucht im März dann richtig ausgebrochen: plötzlich ist jedes Buch interessant, wunderschön und MUSS in mein Regal einziehen, um gelesen zu werden. Zwar habe ich meine Bücherwunschliste mal ordentlich ausgemistet oder auffällig verkleinert, aber "auffällig verkleinert" ist halt irgendwie auch relativ, wenn immer noch um die zweihundert Bücher darauf stehen. Jedenfalls - ich habe nachgesehen - war der letzte große Lesefutterpost im Juni letzten Jahres, daher würde ich sagen: Das darf ich jetzt! Ach und: ja, das ist nur der erste Part...


Seit die liebe Joana vom Coppenrath Verlag mir auf der Frankfurter Buchmesse die Schmuckausgaben von "Die Schöne und das Biest" und "Peter Pan" vorgeschlagen hat, schwirren mir diese Ausgaben im Kopf - und auf der Wunschliste herum. Daher war es nur eine Frage der Zeit, bis sie schließlich in mein Regal gewandert sind. "Peter Pan" hat mein Freund mir geschenkt, "Die Schöne und das Biest" habe ich mir selbst geschenkt - wofür auch immer. Die Ausgaben sind wirklich wunderwunderwunderschön, unglaublich toll aufgemacht mit interaktiven Gadgets und farblich toll illustriert. Für je kapp dreißig Euro pro Buch sind die Schätze zwar kein Schnäppchen, aber die Bücher sind es allemal wert! Im Juli wird übrigens noch "Das Dschungelbuch" in einer ähnlichen Ausgabe erscheinen und ich kann nur hoffen, dass das nicht der letzte Klassiker wird, der so hübsch aufgemacht ist.



Am schönsten ist Bücherkaufen zusammen mit einer ebenso lesebegeisterten Person in einer Buchhandlung - als ich also mit besagter lesebegeisterten Freundin die Buchhandlungen unsicher gemacht habe, durften direkt zwei Bücher bei mir einziehen: "Das dunkle Herz des Waldes" von Naomi Novik (welches mir meine Freundin empfohlen hat) und "Salz für die See" von Ruta Sepetys, deren Debüt ("Und in mir der unbesiegbare Sommer") mir damals schon sehr gut gefallen hat. Dementsprechend gespannt und ängstlich stehe ich auch "Salz für die See" gegenüber - ein leichtes Buch ist das nämlich eindeutig nicht. "Der Prinz der Elfen" von Holly Black ist ein Rezensionsexemplar aus dem cbt Verlag, das mit einigen interessanten Goodies bei mir ankam (dazu wird es aber noch das ein oder andere Posting auf Instagram oder Facebook geben!). Ebenfalls als Rezensionsexemplar kam "Eden Summer" von Liz Flanagan bei mir an, eine Art Jugendthriller, in dem es garantiert viel um Selbstfindung geht - auf meinem Leseprioritätenstapel aktuell ganz weit oben.

Von der lieben Nanni von Fantasie & Träumerei habe ich netterweise "Ein bisschen wie Unendlichkeit" geschenkt bekommen - ein Buch, das ich erst eigentlich gar nicht auf dem Schirm hatte. Nach ihrer tollen Rezension dazu war ich dann aber doch angefixt und nach dem ersten Reinlesen bin ich schon sehr angetan. Ebenfalls bei einem gemeinsamem Buchbummel, dieses Mal allerdings mit meinem Freund nach einem ausgiebigem Sushigelage, durften "Die Prophezeiung der Hawkweed" von Irena Brignull und "Mein Freund Pax" bei mir einziehen - letzteres hatte ich auf dem Schirm, ersteres war ein typischer Fall von Spontaneität. Dafür habe ich "Mein Freund Pax" bereits durchgelesen (und auch schon rezensiert) und bin sehr verliebt in dieses wunderschön aufgemachte Buch.



WAS IST BEI EUCH IN LETZTER ZEIT SO EINGEZOGEN UND WELCHE BUCHWÜNSCHE GEHEN EUCH AKTUELL NICHT AUS DEM KOPF?

Schon gelesen?

11 Wortmalerei(en)

Lasst mir eure Wortmalereien hier!

Powered by Blogger.

Gefällt dir?

Leser